Neues vom Krügel-Platz | Folge 35 FCM-Zugang Steven Lewerenz: "Ich will zocken"

Steven Lewerenz ist einer der Hoffnungsträger beim 1. FC Magdeburg. Im Winter aus Kiel gekommen will der Angreifer mit dem FCM die Klasse halten. Im Podcast spricht der 27-Jährige über die Gründe für seinen Wechsel, die Liebe zu seiner Familie und seine freche Art des Fußballspielens.

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Aus der einen Elbestadt in die andere: Nach ein paar freien Tagen in seiner Geburtsstadt Hamburg reiste Steven Lewerenz am Freitagvormittag zurück in seine neue sportliche Heimat Magdeburg. Vor dem Nachmittagstraining stattete der Winter-Zugang des 1. FC Magdeburg dem Landesfunkhaus von MDR SACHSEN-ANHALT zur Podcast-Aufnahme einen Besuch ab.

In Folge 35 von "Neues vom Krügel-Platz" spricht der 27-Jährige über ...

... seine Familie – ab Minute 0:30

Für Steven Lewerenz spielt seine Familie eine große Rolle. Ein Tattoo auf seiner Brust verrät: "Meine Mutter ist der wichtigste Mensch in meinem Leben." Denn auch ihr hat der Profi seine Karriere zu verdanken. Außerdem erzählt Lewerenz, warum sein Sohn schon einmal mitentscheidend für einen Wechsel war.

... die Gründe für seinen Wechsel zum FCM – ab Minute 3:20

Bei Holstein Kiel musste sich Steven Lewerenz zuletzt hinten anstellen. Im Winter lagen zahlreiche Angebote auf dem Tisch seines Beraters. Warum hat er sich für Magdeburg entschieden?

... Unterschiede zwischen dem FCM und Holstein Kiel – ab Minute 4:00

Die Fans, die Trainingsbedingungen, die sportliche Situation und der Kader – Steven Lewerenz vergleicht seinen alten mit seinem neuen Arbeitgeber.

... das Heimspiel gegen Erzegbirge Aue – ab Minute 6:00

Mit dem Heimspiel gegen Aue beginnt für den FCM am Dienstag das Punktspieljahr 2019. Steven Lewerenz hat richtig Lust auf seinen ersten Auftritt vor den blau-weißen Fans – und erklärt auch, warum.

... FCM-Trainer Michael Oenning – ab Minute 7:20

Bereits als Michael Oenning den 1. FC Nürnberg trainierte, wollte er Lewerenz verpflichten. Nun klappte es. "Er ist ein sehr guter, sehr ehrlicher Trainer", sagt Lewerenz und erklärt, warum die Philosophie des Fußballlehrers perfekt zu ihm passt.

Steven Lewerenz (l.) FCM und Daniel George
Steven Lewerenz (l.) und Daniel George bei der Podcast-Aufnahme Bildrechte: Norman Seidler

... seine Idee vom Fußballspiel – ab Minute 8:30

Steven Lewerenz will sich entfalten können auf dem Platz. Offensive Freiräume sind ihm wichtig. "Ich bin nicht der geradlinige Fußballer", sagt er. "Ich versuche, meine Aktionen vorne zu reißen. Mein Ding durchzuziehen und der Mannschaft so zu helfen." Doch auf welcher Position sieht er sich am stärksten?

... seine Eindrücke von Magdeburg und dem Team – ab Minute 10:20

"Die Jungs haben mich super aufgenommen", sagt Lewerenz und verrät, warum die Chemie in der Mannschaft gerade so gut ist und wie ihm die Landeshauptstadt bislang gefällt. Außerdem: Warum sich Steven Lewerenz vorstellen kann, seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim FCM zu verlängern.

... seine Zukunft als Spielerberater – ab Minute 12:10

Was tun, wenn die Karriere vorbei ist? Vor dieser Frage stehen fast alle Profi-Fußballer nach dem Ende ihrer aktiven Laufbahn. Steven Lewerenz hat da bereits genaue Vorstellungen.

... die größten Fehler seiner Karriere – ab Minute 13:50

"Ich habe früher schon ein paar Dinger gebracht, die nicht in Ordnung waren", sagt Steven Lewerenz. "Ich habe aber mit dem Alter dazugelernt. Jetzt bin ich so reif, dass ich weiß, was richtig und was falsch ist, wie man sich unterordnet."

... die prägendsten Stationen seiner Laufbahn – ab Minute 15:30

Hamburger SV, Dynamo Dresden, RB Leipzig, SV Kapfenberg, Eintracht Trier, FSV Mainz 05 II, Würzburger Kickers, Holstein Kiel und jetzt der FCM – Steven Lewerenz hat als Fußballer schon viel erlebt und verrät, welches bislang die prägendsten Stationen waren.

... den Kampf um den Klassenerhalt – ab Minute 17:00

"Wir haben die Qualität in der Mannschaft, in der Liga zu bleiben", sagt Steven Lewerenz und erklärt, warum der FCM am Saisonende den Klassenerhalt schaffen wird.

Wo der Podcast zu hören ist

Ein Mikrofon in Nahaufnahme. Im Vordergrund sind die Logos von MDR SACHSEN-ANHALT, der ARD Audiothek und von iTunes zu sehen.
Bildrechte: MDR/ARD/Apple

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 26. Januar 2019 | 09:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Januar 2019, 11:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr Sport aus Sachsen-Anhalt