Neues vom Krügel-Platz | Folge 27 Die vielen Wirren der "neuen Zeitrechnung" beim FCM

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Die Entlassung von Cheftrainer Stefan Krämer, sein umstrittener Nachfolger Claus-Dieter Wollitz, Kritik an den Verantwortlichen – der 1. FC Magdeburg durchlebt unruhige Zeiten. Der große Podcast zur Lage beim Drittligisten.

FCM Podcast Logo 78 min
Bildrechte: MDR/Imago

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Do 09.01.2020 12:00Uhr 78:04 min

Audio herunterladen [MP3 | 71,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 142,4 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/kruegel-platz/audio-1275148.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Im Spanien-Camp bereitet sich der 1. FC Magdeburg noch bis zum Wochenende auf die Rückrunde der dritten Liga vor. Am 25. Januar geht es mit dem Heimspiel gegen Zwickau in der Liga weiter. Bis dahin wird gelaufen, trainiert und getestet – so weit, so normal.

Doch in den vergangenen Wochen war wenig normal beim FCM. Bei den Blau-Weißen hat laut Manager Mario Kallnik eine "neue Zeitrechnung" begonnen. Die FCM-Experten Oliver Leiste und Daniel George analysieren die umstrittenen Personalentscheidungen im Podcast – und richten mit der Unterstützung zweier Gäste sogleich den Blick nach vorn.

Folge 27 von "Neues vom Krügel-Platz" in drei Schlagzeilen:

1.) "Der Druck ist jetzt groß" – ab Minute 00:15 und 33:00 und 1:12:00

Wie ist der Trainerwechsel konkret abgelaufen? War die Trennung von Stefan Krämer nachvollziehbar? Was für Folgen hatten die Personalentscheidungen für den FCM und sein Umfeld? Welche Rolle spielen jetzt die Fans? Und was passiert eigentlich, wenn Claus-Dieter Wollitz keinen Erfolg haben sollte? Das alles besprechen Oliver Leiste und Daniel George im Podcast.

2.) FCM-Blogger: "Ich kann nicht sagen, wofür der FCM gerade steht" – ab Minute 00:15:38

Vier Trainer in anderthalb Jahren – viele Fans fürchten, dass der FCM das verliert, was ihn in den vergangenen Jahren so stark gemacht hat: Kontinuität. Sie sorgen sich um ihren Klub, der sich den Mechanismen des Profifußballs immer mehr anpasst – und dafür seinen Weg ein Stück weit verlässt. Ist der FCM bald nur noch ein Verein wie jeder andere?

Alexander Schnarr betreibt den FCM-Blog "Nur der FCM!". In dieser Woche veröffentlichte der langjährige Fan des 1. FC Magdeburg dort einen emotionalen Text namens "Entfremdung". Schnarr beschreibt darin, warum die Ereignisse der vergangenen Wochen seine Beziehung zum Verein verändert haben – und führt seine Gedanken im Podcast detailliert aus.

Alexander Schnarr vom FCM Blog
Bildrechte: MDR/Schnarr

Was passiert, wenn das jetzt schief geht? Wenn die ersten Spiele nicht so ertragreich sind? Dann wird die Unruhe im Umfeld noch viel größer. Diese Zeiten hatten wir in Magdeburg schonmal – und ich hatte gehofft, wir haben diese Zeiten hinter uns gelassen.

FCM-Blogger Alexander Schnarr

3.) Sportjournalist aus Cottbus: "Claus-Dieter Wollitz hat viele Facetten" – ab Minute 47:35

Die Verpflichtung von Claus-Dieter Wollitz hat für Kritik der Anhänger gesorgt. Dem 54-Jährigen eilt ein fragwürdiger Ruf voraus. Doch Wollitz überzeugte in seinen ersten Tagen beim FCM mit klaren Ansagen und Ideen.

Frank Noack ist Sportjournalist bei der Lausitzer Rundschau. Er hat die Arbeit von Wollitz bei Energie Cottbus – von 2009 bis 2011 und von 2016 bis Dezember 2019 trainierte Wollitz das Team – eng begleitet. Wie tickt der neue FCM-Trainer wirklich? Was für einen Fußball lässt er spielen? Und: Werden die Alphatiere Wollitz und Kallnik miteinander klarkommen? Noack liefert Antworten.

Er ist mit Sicherheit ein sehr, sehr guter Trainer. Aber auch einer, der sich bisweilen zu Themen zu Wort meldet, die Energie kosten – und die auch ein bisschen vom Sportlichen ablenken.

Sportjournalist Frank Noack aus Cottbus

Männer der Woche 2019/2020

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 09. Januar 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr zum 1. FC Magdeburg