Neues vom Krügel-Platz | Folge 19 FCM-Experte Hensch: "Das war ein Derby!"

Der Heimsieg des 1. FC Magdeburg gegen den Halleschen FC in der Podcast-Analyse: FCM-Experte Guido Hensch erklärt, warum ihm die Unterstützung der Ultras nicht gefehlt hat und wie er die Bedeutung der Partie einschätzt.

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Logo des 1. FC Magdeburg 33 min
Bildrechte: MDR/Max Schörm

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mo 04.11.2019 14:00Uhr 33:15 min

Audio herunterladen [MP3 | 30,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 15 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/kruegel-platz/audio-1211260.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Der 1. FC Magdeburg ging als Außenseiter in das Duell mit dem Halleschen FC – und dominierte den HFC dann über weite Strecken des Spiels. Dementsprechend groß war der Jubel nach dem 1:0-Heimsieg dank des Siegtreffers von Sören Bertram. Daniel George bespricht in einer Sonderfolge mit dem HFC-Experten Stephan Weidling und dem FCM-Experten Guido Hensch alle Themen rund um die Partie.

Folge 19 von "Neues vom Krügel-Platz" in drei Schlagzeilen:

1.) "Das war ein Derby! – ab Minute 5:50

Ist dieses Spiel noch ein Derby – oder nicht? Guido Hensch war genervt von den Diskussionen im Vorfeld. Für ihn steht fest: "Das war ein Derby. Das kann man nicht kleinreden. Das war kein normales Spiel und wird es auch nie sein." Der FCM-Experte erklärt, warum das aus seiner Sicht auch immer so bleiben wird.

Hensch sagt: "Ich fand es bemerkenswert, dass der FCM sich seine beste Saisonleistung für dieses Spiel aufgehoben hat." Der FCM-Experte analysiert das Spiel der Blau-Weißen und warum der Sieg aus seiner Sicht verdient war.

2.) "Die Magdeburger Fans, das ist weit mehr als Block U" – ab Minute 15:00

Die Ultras des 1. FC Magdeburg boykottierten die Partie gegen den HFC. Doch auch ohne ihre Unterstützung war Guido Hensch beeindruckt von der Stimmung in der MDCC-Arena. "Die Magdeburger Fans, das ist weit mehr als Block U". Der FCM-Experte erzählt, warum ihn die Atmosphäre an einstige Europapokal-Partien erinnert hat.

3.) Die emotionale Geschichte des Siegtors – ab Minute 24:00

Ausgerechnet Ex-HFC-Publikumsliebling Sören Bertram erzielte für den FCM das Siegtor. Ein emotionaler Moment für beide Seiten. HFC-Trainer Torsten Ziegner störte sich etwas an seinem Jubel. George, Weidling und Hensch diskutieren über das Thema.

Männer der Woche 2019/2020

Saison 2019/20: FCM-Männer der Woche

Jede Woche küren die FCM-Experten im Podcast "Neues vom Krügel-Platz" den Mann der Woche.

Sören Bertram (1. FC Magdeburg)
15. Spieltag – Sören Bertram:
Sören Bertram erzielte gegen Bayern II den einzigen FCM-Treffer. Deswegen ist das Votum der Fans eindeutig. Der Angreifer ist der Mann der Woche.
Bildrechte: imago images/foto2press
Sören Bertram (1. FC Magdeburg)
15. Spieltag – Sören Bertram:
Sören Bertram erzielte gegen Bayern II den einzigen FCM-Treffer. Deswegen ist das Votum der Fans eindeutig. Der Angreifer ist der Mann der Woche.
Bildrechte: imago images/foto2press
Tarek Chahed von Magdeburg und Niklas Kastendorfer von Halle im Zweikampf Duell beim Spiel
14. Spieltag – Tarek Chahed:
FCM-Experte Guido Hensch sagt nach dem 1:0-Heimsieg gegen den Halleschen FC: "Das war die beste Leistung, die Tarek Chahed bislang bei den Profis im FCM-Dress abgeliefert hat."
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
Brian Koglin
13. Spieltag – Brian Koglin:
Der Verteidiger zeigte zuletzt starke Leistungen. Gerade gegen Hansa überzeugte er auf der ungewohnten Linksverteidigerposition. "Das hat ziemlich gut funktioniert", sagt MDR-Sportredakteur Daniel George.
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter
Trainer Stefan Krämer (FCM) (r.) und Thore Jacobsen (FCM)
12. Spieltag – Thore Jacobsen:
Nach dem 0:1 gegen Hansa Rostock fällt die Wahl zum Mann der Woche schwer. Podcast-Gast Maik Franz schlägt aber Thore Jacobsen vor, denn: "Er ist sehr ballsicher und sehr fleißig. Er war einer der wenigen Spieler, die sich nach dem Gegentor gezeigt haben. Er hat versucht, das Spiel anzuschieben", erklärt der Sportchef die Wahl.
Bildrechte: imago images / Eibner
Morten Behrens 12, Torwart
11. Spieltag – Morten Behrens: Morten Behrens war gegen Uerdingen der einzige FCM-Spieler, der überzeugte. "Zum Glück musste er nicht allzu viel machen", sagt FCM-Experte Guido Hensch. "Aber wenn er gebraucht wurde, war er da." Hensch kann sich sogar vorstellen, Behrens künftig dauerhaft im FCM-Tor zu lassen. Bildrechte: imago images/Thomas Frey
Tobias Müller, 1.FC Magdeburg, bejubelt sein Tor zum 1:1
9. Spieltag – Tobias Müller:
Zum zweiten Mal in Folge ist Tobias Müller der Mann der Woche. Denn wie bereits am vergangenen Spieltag gegen Duisburg rettete der 25 Jahre alte Abwehrspieler dem FCM mit seinem Treffer auch beim 1:1 in Kaiserslautern den Punktgewinn.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
Tobias Müller
8. Spieltag – Tobias Müller:
Mit seinem Treffer in der Nachspielzeit sicherte der Abwehrspieler dem FCM das 1:1. Und: Es war sein erstes Tor seit fast fünf Jahren.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
Brian Koglin
Landespokal – Brian Koglin:
Beim glanzlosen 3:0-Landespokalsieg gegen Dessau 05 war Brian Koglin kaum gefordert. Doch beim anstehenden Drittligasiel gegen den MSV Duisburg wird das für den Verteidiger anders sein. "Wir brauchen ihn", sagt Podcast-Gast und Mitspieler Dominik Ernst. Denn Koglin soll den verletzten Abwehrchef Jürgen Gjasula ersetzen.
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter
Julian Günter Schmidt (FC Carl Zeiss Jena) gegen Torwart Alexander Brunst und Jürgen Gjasula (1. FC Magdeburg).
7. Spieltag – Alexander Brunst:
Auch gegen Jena sicherte Brunst wieder einen Punkt. "Ich habe das gefühl, dass er sich immer mehr stabilisiert", lobt Podcast-Gast Ulf Schuster.
Bildrechte: imago images/Christian Schroedter
Jubel nach Tor 3:0 von Sören Bertram ( 20 1. FC Magdeburg) und Christian Beck ( 11 1. FC Magdeburg).
6. Spieltag – Christian Beck:
"Die Auswahl ist diesmal schwierig, weil da einige Spieler in Frage kommen. Aber ich würde zu Christian Beck tendieren, denn seine beiden Tore waren das i-Tüpfelchen auf diesen Sieg", legt sich Guido Hensch fest.
Bildrechte: imago images / Hartmut Bösener
Alexander Brunst, (1.FC Magdeburg)
5. Spieltag – Alexander Brunst:
Mit starken Paraden sicherte Alexander Brunst dem FCM einen Punkt in Chemnitz. Fans und Experten waren siuch deshalb einig: Mann der Woche.
Bildrechte: imago images / Jan Huebner
Roland Sallai (Freiburg) (r.) Dominik Ernst (FCM)
DFB-Pokal – Dominik Ernst:
Bei der 0:1-Niederlage in Runde eins des DFB-Pokals gegen den SC Freiburg überzeugte Dominik Ernst mit seinem unermüdlichen Einsatz auf der Außenbahn.
Bildrechte: imago images / Eibner
Manfred Osei Kwadwo schießt Tor, Hassan Amin dahinter
4. Spieltag – Manfred Osei Kwadwo:
Mit zwei Toren war Manfred, genannt "Manni", Kwadwo beim 3:1-Auswärtssieg in Meppen der Mann des Spiels – und hat sich damit auch die Auszeichnung zum Mann der Woche verdient. Wenngleich auch Christian Beck und Tobias Müller nach ihren Vertragsverlängerungen aussichtsreiche Kandidaten waren.
Bildrechte: imago images / Werner Scholz
Dominik Ernst
2. und 3. Spieltag – Dominik Ernst:
Der Zugang überzeugte sowohl beim torlosen Remis gegen Zwickau als auch beim 1:1 gegen Waldhof Mannheim.
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter
Christian Beck (Magdeburg, 11) schieߟt ein Tor.
1. Spieltag - Christian Beck:
Ein Tor, eine Vorlage – der Kapitän geht gleich voran und ist deshalb der erste Mann der Woche 2019/2020.
Bildrechte: imago images / Jan Huebner
Alle (15) Bilder anzeigen

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 04. November 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. November 2019, 14:17 Uhr

4 Kommentare

Fritz74 vor 1 Wochen

wollte mich auf diesem Wege nochmals ausdrücklich für den 1:0 Sieg vom Wochenende und die wichtigen 3 Punkte bedanken.

Also - vielen Dank Sören !!!

Und wenn mich mal jemand fragen sollte, wie er als Arbeitnehmer im Sinne seines Arbeitgebers auch nur seinen "verdammten Job" zu erledigen hat ...werde ich natürlich auf Deinen Einsatz beim FCM und die hierzu anschließenden (amüsanten) Kommentare aus Süd-Süd-Oooost verweisen.
=DDD

Fritz74 vor 1 Wochen

Der 1:0 Sieg und die 3 Punkte waren schon herrlich aber das amüsanteste bekommt man wirklich erst einige Tage später zu lesen

... einfach nur köstlich
=DDD

PS: Danke Sören !!!!
;)))

Machdeburjer vor 1 Wochen

Er hat mit dem HFC abgeschlossen, da er, kurz nachdem bekannt wurde, dass er zu uns kommt, massiv angefeindet wurde.
Er hat mal bei euch gespielt und sein Geld verdient, nun halt hier.
Das gab schon hunderte Male.
Geh mal raus an die frische Luft, denn dein Hase nervt nur noch hier.

Mehr zum 1. FC Magdeburg