Neues vom Krügel-Platz | Folge 44 Morten Behrens ist der Retter des FCM

Oliver Leiste
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Der FCM lässt gegen Bayern II und Unterhaching zwei Geschenke liegen. Experte Guido Hensch hofft, dass es trotzdem zum Klassenerhalt reicht. Danach muss ein großer Umbruch her, fordert er.

Logo des 1. FC Magdeburg 32 min
Bildrechte: MDR/Max Schörm

Beim 0:0 in Unterhaching stand vor allem FCM-Torwart Morten Behrens im Blickpunkt. Wie schon in den Vorworchen sicherte er mit starken Paraden den Punktgewinn. "Morten Behrens ist der Fußballgott", feiert FCM-Experte Guido Hensch. "Gebt ihm einen langfristigen Vertrag. Wenn alles gut geht, ist er der Retter des FCM in dieser Saison", fordert Hensch offen. Im Podcast diskutiert er mit Oliver Leiste über die beiden jüngsten Auftritte der Blau-Weißen, über die Auswirkungen des Trainerwechsels und darüber, welche Spieler nach der Saison bleiben sollten.

Folge 44 von "Neues vom Krügel-Platz" in drei Schlagzeilen:

"Die Mannschaft ist eben nicht besser" – ab Minute 1:00 

Sechs Punkt aus vier Spielen und bislang keine Niederlage. Der Start von Thomas Hoßmang kann als gelungen betrachtet werden. "Manchen Spielern wurde mit dem Trainerwechsel eine Last von den Schultern genommen", sagt Guido Hensch. "Aber man sieht ganz deutlich, dass die Mannschaft nicht viel besser ist, als es der aktuelle Tabellenstand aussagt." Jetzt gehe es nur noch darum, die Ziellinie zu Klassenerhalt zu überqueren, damit man im Sommer an den Stellschrauben drehen kann, erläutert der Experte. Hensch vermisst richtige Führungsspieler und spielerische Qualität. Hoßmang als Cheftrainer hält er für die richtige Entscheidung – zumindest für den Moment.

Abgelehnte Geschenke – ab Minute 6:00

Gegen den Tabellenführer Bayern II überzeugte der FCM lange und spielte schließlich 2:2. "Aber das Spiel war nicht der Maßstab", glaubt Hensch. "Denn die Bayernbubis haben fast ein unmoralisches Angebot gemacht. Sie sind mit der B-Elf gekommen und haben munter drauf los gespielt. Deshalb waren da ganz viele Räume." Doch der FCM machte daraus zu wenig. Vor allem Sirlord Conteh ließ Hensch verzweifeln. Deshalb schlägt der Experte eine sehr spezielle Trainingseinheit vor. Und auch beim überaus glücklichen Punktgewinn in Unterhaching hat der Gegner aus Sicht von Hensch ein Geschenk angeboten. Doch der FCM ließ es wieder liegen. "Das war richtig schwer verdauliche Kost", sagt Hensch.

Gehen oder bleiben? – ab Minute 17:00

In Unterhaching sah Charles Elie Laprevotte nach zwölf Minuten Rot. Der Vertrag des Franzosen endet am Saisonende. War es womöglich sein letzter Auftritt für den FCM? Guido Hensch könnte damit leben, denn viele seiner Hoffnungen, die mit der Verpflichtung von Laprevotte zusammenhingen, haben sich nicht erfüllt. Überhaupt würde Hensch kaum einen der elf auslaufenden Verträge verlängern, erläutert er im Anschluss.

Männer der Woche 2019/2020

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Quelle: MDR/olei

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 25. Juni 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr zum 1. FC Magdeburg