Neues vom Krügel-Platz | Folge 17 FCM-Sportchef Maik Franz: "Das nervt abartig"

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Der Unmut im Umfeld des 1. FC Magdeburg wächst. Sportchef Maik Franz erklärt im Podcast über eine Stunde lang, warum er Kritik nachvollziehen kann und was ihn stattdessen wirklich stört. Ein Gespräch über Transfers, Mentalität und Erwartungen.

Logo MDR 72 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mi 23.10.2019 17:00Uhr 72:14 min

Audio herunterladen [MP3 | 66,1 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 32,5 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/kruegel-platz/audio-1201212.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Nach der 0:1-Niederlage gegen den F.C. Hansa Rostock wurden Spieler, Trainer und Vereinsführung des 1. FC Magdeburg hart kritisiert – von Fans in den sozialen Netzwerken, aber auch von Ehemaligen wie FCM-Legende Joachim Streich. Sportchef Maik Franz stellt sich im Podcast mehr als eine Stunde lang der Kritik.

In Folge 17 von "Neues vom Krügel-Platz" spricht Maik Franz über ...

... die Kritik von FCM-Legende Joachim Streich – ab Minute 4:30

In der BILD-Zeitung übte Joachim Streich scharfe Kritik am FCM. George und Franz diskutieren über die Aussagen der FCM-Legende. Franz verrät: "Persönlich haben wir noch nicht darüber gesprochen. Das wäre wünschenswert."

... das Spielsystem und Offensivproblem – ab Minute 11:00

Der FCM wollte mit aggressivem Angriffsfußball überzeugen – das funktionierte bislang kaum. Das Toreschießen ist das große Manko. Franz erklärt, wie an den Schwachstellen gearbeitet wird, welche Veränderungen vorgenommen wurden und ob die Trainingsinhalte auch in den Partien umgesetzt werden.

Außerdem wird geklärt: Welche Spielphilosophie würde der Sportchef gerne spielen lassen, wenn die finanziellen Möglichkeiten unbegrenzt wären?

... die Transfers des Sommers – ab Minute 16:00

Bei der Kaderzusammenstellung im Sommer hatten die FCM-Verantwortlichen folgende Idee: "Wir wollten mit einer gestandenen Achse und jungen, schnellen Spielern in der Liga für Furore sorgen", sagt Maik Franz. "Noch ist uns das nicht gelungen." Der Sportchef analysiert, warum und bewertet die bisherigen Leistungen der Zugänge.

Außerdem spricht Franz über die Transferpolitik und erklärt, welche Rolle die Finanzen dabei spielen.

... das Saisonziel – ab Minute 27:00

Der FCM will als Zweitliga-Absteiger so schnell wie möglich 45 Punkte holen, um in Liga drei zu bleiben. Das ist das Saisonziel. Wollten die Verantwortlichen vor der Saison damit tiefstapeln? Rächt sich das jetzt? Fehlt den Spielern deshalb die Gier? "Das machen wir nicht, weil wir Langeweile haben oder aus Selbstschutz, sondern weil wir die dritte Liga kennen und unsere Spieler kennen und wissen, dass bestimmte Mechanismen einfach Zeit brauchen", sagt Franz und spricht darüber, welches Potenzial er noch in der Mannschaft sieht.

... Kritik an Christian Beck – ab Minute 29:30

Ist Christian Beck der richtige Kapitän? Warum hat er trotz Torflaute offensichtlich eine Stammplatzgarantie? Maik Franz verteidigt Beck vehement und hält ein Plädoyer für den Kapitän.

Maik Franz
Daniel George und FCM-Sportchef Maik Franz (r.) vor der Podcast-Aufnahme Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

... Winter-Zugänge – ab Minute 34:30

"Wir sind unterwegs und haben den Markt im Blick. Für uns haben wir eine Analyse gemacht und können jetzt intensiv scouten. Wenn sich unser jetziger Eindruck bis zum Winter bestätigt, sind wir in der Lage nochmal nachzulegen", sagt Maik Franz und erklärt, auf welcher Position derzeit am ehesten Handlungsbedarf besteht. Er sagt aber auch: "Auch, wenn das der ein oder andere anders sieht: Ich bin von unserem Kader nach wie vor überzeugt."

... Einstellung und die FCM-DNA – ab Minute 37:00

Wo ist der Kampfgeist? Wo ist die Aggressivität? Wo ist die FCM-DNA? Maik Franz spricht über die Einstellung der Profis und versteckte Anführer. "Wir haben eine ruhige Mannschaft. Das stimmt. Wir haben nicht die großen Lautsprecher in der Mannschaft", sagt er. Aber: "Ich war so ein Typ, der mit den Armen gefuchtelt hat, die Leute mitgenommen hat, mal einen weggehauen hat. Das muss aber nicht sein. Das habe ich gerade auch im letzten Jahr gelernt."

... den Umgang mit Kritik und soziale Netzwerke – ab Minute 49:30

Als "meist gehasster" Spieler Deutschlands wurde Maik Franz zu seiner aktiven Zeit von der BILD bezeichnet. "Ich kann mit Schlägen in den Nacken umgehen", sagt er. "Du brauchst in diesem Job einfach ein dickes Fell." Der Dialog mit Fans gehört für ihn dazu. Kritik übt Franz allerdings an Kommentaren in den sozialen Netzwerken.

... die Talente des FCM – ab Minute 54:00

Die Talente aus den eigenen Reihen spielten beim FCM bislang keine Rolle. Warum? Franz analysiert die Situation der jungen Spieler.

... FCM-Trainer Stefan Krämer – ab Minute 1:00:00

FCM-Trainer Stefan Krämer sitzt noch fest im Sattel. "Ich war bei der Mannschaftsbesprechung vor dem Rostock-Spiel. Ich saß da mit Gänsehaut und wollte selber spielen. Er macht die Jungs heiß. Jetzt müssen wir die Spieler mehr in die Verantwortung nehmen. Stefan kann den Ball nicht über die Linie drücken", sagt Franz. "Er macht einen guten Job. Weil er kritisch ist, weil er Sachen erkennt und intern offen anspricht."

... den Einsatz von Psychologen – ab Minute 1:01:30

Seit seiner Profi-Zeit arbeitet Maik Franz mit einem Mentaltrainer. Er erklärt, warum das wertvoll sein kann und erzählt Anekdoten aus seiner Spieler-Zeit. Nutzen auch FCM-Profis die Dienste von Psychologen oder Mentaltrainern?

... den Derby-Boykott der FCM-Fans – ab Minute 1:08:00

Die Ultras des 1. FC Magdeburg boykottieren das Heimspiel gegen den Halleschen FC. Am Mittwoch schlossen sich zahlreiche Fanklubs an. Maik Franz sagt: "Ich kann das absolut nachvollziehen. Sie handeln konsequent und das ist immer das Wichtigste." Aber wird die Mannschaft die Unterstützung nicht schmerzlich vermissen? "Natürlich. Aber wir haben jetzt anderthalb Jahre lang nicht den Fußball gespielt, den sich alle erhofft haben. Trotzdem haben unsere Fans immer hinter uns gestanden. Das war und ist unbeschreiblich. In diesem Spiel müssen wir ihnen jetzt etwas zurückgeben. Da gibt es keine Ausreden."

Männer der Woche 2019/2020

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 23. Oktober 2019 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr zum 1. FC Magdeburg