Neues vom Krügel-Platz | Folge 35 Die Forderungen von "Block U" und die Corona-Spielpause des FCM

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Die aktive Fanszene des 1. FC Magdeburg fordert die Freistellung des sportlichen Leiters und sieht den Aufsichtsrat in der Pflicht. Fanvertreter Matthias Niedung spricht im Podcast über die deutliche Kritik. Weitere Themen: der Konflikt zwischen DFB und Ultras sowie die Auswirkungen des Coronavirus auf den Spielbetrieb.

Logo des 1. FC Magdeburg 49 min
Bildrechte: MDR/Max Schörm

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Do 12.03.2020 14:00Uhr 48:52 min

Audio herunterladen [MP3 | 44,7 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 89,1 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/kruegel-platz/audio-1339028.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Matthias Niedung ist Fanvertreter im Aufsichtsrat des 1. FC Magdeburg – und erlebt als solcher gerade komplizierte Zeiten. Der Unmut der Fans wächst. Die Sorgen der Mitglieder sind groß. Die Kritik an der sportlichen Leitung wird immer lauter. Niedung muss zwischen beiden Seiten vermitteln – ein Balance-Akt.

Folge 35 von "Neues vom Krügel-Platz" in drei Schlagzeilen:

1.) Spielpause wegen Corona: Wie geht es weiter beim FCM? – ab Minute 2:00

Die kommenden beiden Drittliga-Spieltage wurden verlegt. Betroffen sind für den FCM das Heimspiel gegen Kaiserslautern und das Auswärtsspiel in Würzburg. Anfang kommender Woche reist FCM-Manager Mario Kallnik zur außerordentlichen Managertagung nach Frankfurt am Main. Dort wird über das weitere Vorgehen beraten.

"Wir tragen alle auch eine gesellschaftliche Verantwortung", sagt Matthias Niedung. "Ich halte es für angebracht, dass wir den eigenen Wunsch, Fußball im Stadion zu sehen, aktuell in den Hintergrund stellen." Mit Daniel George diskutiert Niedung, wie es für die dritte Liga und den FCM in den kommenden Wochen weitergehen könnte.

2.) Was die aktive Fanszene des FCM von der Vereinsführung fordert – ab Minute 13:00

Die Forderung war drastisch: "Wir entziehen Maik Franz das Vertrauen und fordern seine sofortige Freistellung! Gemessen am ausgerufenen Leistungsprinzip hat er die an seinen Posten gestellten Herausforderungen nicht erfüllen können", erklärte "Block U" am Mittwochabend auf seiner Website.

In einer gemeinsamen Erklärung mit Fanrat und Fanclubs analysierte die aktive Fanszene die sportliche Situation und äußerte sich äußerst kritisch gegenüber Manager Mario Kallnik sowie dem Sportlichen Leiter Maik Franz. Zudem wurde die Position von Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz in Frage gestellt und der Aufsichtsrat zum Handeln aufgefordert.

Matthias Niedung FCM
"Die Emotionalität, die aus der Fanszene herrscht, kann ich manchmal nicht bedienen", sagt Matthias Niedung. "Ich muss die Balance wahren." Auch, "wenn Block U meine Heimat ist". Bildrechte: MDR/Daniel George

Doch fehlt im Aufsichtsrat die sportliche Kompetenz? Wie arbeitet das Gremium überhaupt? Das fragen sich die Anhänger. Matthias Niedung stellt sich den Fragen im Podcast – und erklärt, warum das öffentliche Anprangern von einzelnen Personen im Klub aus seiner Sicht nicht zielführend ist.

3.) Der Konflikt zwischen DFB und Ultras – ab Minute 30:00

"Über dem Ganzen steht auf einer Meta-Ebene die Wertschätzung von Fankultur", sagt Fanforscher Robert Claus im Podcast zum Konflikt zwischen Ultras und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) sowie der Deutschen Fußball-Liga (DFL). "Gerade die organisierten Fanszenen haben die Wahrnehmung, dass sie ein lästiger Teil der Fußballwelt sind und das sie für ihre Proteste auch noch bestraft werden."

Matthias Niedung sagt: "Die Situation, die wir jetzt haben, ist aus meiner Sicht auch von den Ultraszenen irgendwo hausgemacht." Im Podcast spricht er über gescheiterte Dialoge zwischen DFB und Fanszenen sowie die Debatte um die Beleidigungen gegen Dietmar Hopp und die Folgen.

Männer der Woche 2019/2020

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 12. März 2020 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

Altlehrer vor 28 Wochen

Es ist eine unerhörte Frechheit, was die Fans sich herausnehmen. Haben keine Ahnung und wagen es, die sportliche Leitung zu kritisieren. Da bringen sie den Herrn Niedung in eine ganz schwierige Situation, indem sie versuchen die grenzenlose Harmonie zwischen AR und GmbH zu beschädigen. Wo doch Vertrauen soooo wichtig ist. Aber wozu genau braucht man jetzt einen Aufsichtsrat ? Nur wegen der Harmonie?

Mehr zum 1. FC Magdeburg