Badkurvenversteher | Folge 36 Ajani verspricht: "Bei Aufstieg bleibe ich beim HFC"

Seit Monaten versucht der HFC mit Marvin Ajani zu verlängern. Nun gibt der Flügelstürmer ein Versprechen – im Falle eines Aufstiegs. Im Podcast spricht er außerdem über Weggefährten, seinen Lieblingsgegner und eine mögliche Relegation gegen den FCM.

Oliver Leiste
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT

Marvin Ajani ist einer der dienstältesten Profis beim Halleschen FC. Im Mai will er mit dem Club in die 2. Bundesliga aufsteigen. Doch obwohl er sich mit seinen Mitspielern super versteht, ist sein Verbleib längst noch nicht sicher.

In Folge 36 von "Der Badkurvenversteher" spricht Marvin Ajani über...

... Flanken von der Strafraumgrenze und aus dem Halbfeld – ab Minute 5:15

"Die Gegner stellen sich gut darauf ein, dass ich zur Linie runter will und sichern das gut mit den Innenverteidigern ab. Wenn ich sehe, dass da kein Platz ist, laufe ich da nicht rein. Dann versuche ich es eben durch die Mitte."

... Tore gegen den VfR Aalen – ab Minute 6:45

"Ich habe vor zwei Jahren, letzte Saison und auch im Hinspiel getroffen. Da dachte ich schon vor dem Spiel, heute treffe ich eh wieder. Denn die liegen mir wirklich so gut. Und dann hatte ich tatsächlich Glück, dass ich wieder treffe."

... Rico Schmitt – ab Minute 8:15

"Er hat mir sehr großes Vertrauen geschenkt und mir immer sehr geholfen. Ohne ihn hätte ich mich nicht so entwickelt. Ich bin ja auch eher so ein Kopfspieler. Deshalb hat er immer versucht, mich von der Mentalität her oben zu halten, damit ich den Kopf nicht hängen lasse. Und mir damit sehr geholfen."

... Lehren aus der Vergangenheit – ab Minute 10:45

Marvin Ajani
Marvin Ajani spielt seit 2016 beim HFC. Bildrechte: imago/foto2press

"Ich glaube, dass wir in diesem Jahr von der Mentalität her deutlich stärker sind. In der Kabine bekommt keiner Panik. Wir denken uns einfach, wenn wir etwas nicht so gut gemacht haben, versuchen wir es abzustellen. Aber selbst wenn es wieder nicht klappt, macht sich auch keiner verrückt. Da sind wir uns als Team einig, dass wir einfach versuchen wollen, die nächsten Spiele so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Weil auch keiner erwartet, dass wir oben alles abschießen."

... Fabian Bredlow  - ab Minute 12:15

"Mit dem habe ich noch viel Kontakt und bin auch oft da. So oft es geht, fahre ich nach Nürnberg. Ich war öfter bei ihm als bei meiner Familie." Anschließend berichtet Ajani, welche Tipps ihm der frühere HFC-Torwart gibt und wie ein Elfmeterschießen zwischen beiden ausgehen würde.

... eine Vertragsverlängerung in Halle – ab Minute 15:15

"Wir lassen uns da noch ein bisschen Zeit. Klar ist, dass es auch Angebote aus der 2. Bundesliga gibt. Da muss man nicht drum herum reden. Ich möchte gerne mit Halle in die 2. Liga. Deswegen machen wir uns momentan da noch keinen Stress." Dann verspricht der 25-Jährige, dass er bei einem Aufstieg weiter für den HFC spielen wird.

... mögliche Relegationsspiele gegen den 1. FC Magdeburg – ab Minute 17:30

"Als Mannschaft haben wir da noch nicht drüber gesprochen. Aber für mich wäre es natürlich ein Riesenderby. Da geht es um noch mehr als vorher in den Pokal- und Drittligaspielen.  Da wird richtig Feuer drin sein. Wenn man da Magdeburg in die 3. Liga schießen kann, wäre das für alle ein Riesenerfolg."

Marvin Ajani und Oliver Leiste
Marvin Ajani und Oliver Leiste nach der Aufzeichnung des Podcasts im MDR-Funkhaus in Halle. Bildrechte: MDR/ Luise Kotulla

... Mitspieler Jan Washausen und dessen Wohnung – ab Minute 19:45

"Eigentlich hätte ich schon bei ihm einziehen müssen. In der kompletten Saison war ich circa 80 Prozent der Zeit bei ihm. In der Saison davor hat Nick Fenell in derselben Wohnung gewohnt. Scheinbar mag ich meine eigene Wohnung nicht so sehr. Und es gibt Leute, die können chillen und manche, die können das nicht. Wasi ist einer, mit dem man chillen kann."

... Bedenken vor einem Wechsel nach Halle – ab Minute 23:15

"Die Medien machen mit manchen Dokumentationen auch viel kaputt. Wenn man bei Pro7 oder so eine Doku über Halle sieht, werden nur die vermeintlich schlechten Seiten gezeigt und nicht, wie schön es hier sein kann. Aber ich habe mir dann keinen großen Kopf gemacht, bin einfach her und am Ende war alles gut."

Sie haben Vorschläge für den aktuellen Mann der Woche? Senden Sie Ihren Kandidaten mit Begründung per Mail an online-sachsen-anhalt@mdr.de oder auf Twitter @Daniel_George92 oder @LeisteO.

Wo der Podcast zu hören ist

Ein Mikrofon in Nahaufnahme. Im Vordergrund sind die Logos von MDR SACHSEN-ANHALT, der ARD Audiothek und von iTunes zu sehen.
Bildrechte: MDR/ARD/Apple

Quelle: MDR/olei

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – HEUTE | 23. März 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. März 2019, 16:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

7 Kommentare

23.03.2019 14:34 Hettstedt 7

@61 :

Wenn man nur in den Kommentaren liest, den Podcast aber gar nicht hört, versteht man halt nur Bahnhof.

22.03.2019 23:19 BSTU 6

der neue HFC-Präsident J. Rauschenbach war wohl auch bei bei der Stasi? Vor den Stadiontoren des HFC
auch Gesprächsstoff bei den Fans! Natürlich traut sich z. Zt. Keiner den Mund aufzumachen!

22.03.2019 21:40 61 5

@3)

Was hat der FCM jetzt damit zu tun!!!!
Niemand hat hier was vom FCM erwähnt ,wie wäre es damit den FCM mal aus dem Spiel zulassen...
Wenn es dich Nerven sollte, dann meide einfach die Seiten und schon hast Du deine Ruhe...
Denk mal drüber nach.

Mehr Sport aus Sachsen-Anhalt