Badkurvenversteher | Folge 3 Lindenhahn: "Einmal Halle, immer Halle!"

Toni Lindenhahn ist das Gesicht des Halleschen FC. Im Podcast plaudert er über sein Comeback nach einer schweren Verletzung, die Rolle des HFC in Halle und Spieler, mit denen er gerne mal zusammenspielen würde.

von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT

Das Logo des Halleschen FC, daneben steht der Schriftzug Badkurvenversteher, Grafik für den Podcast von MDR SACHSEN-ANHALT 32 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nein, aus Halle will Toni Lindenhahn nicht mehr weg. Nachdem er für weitere drei Jahre beim Halleschen FC unterschrieben hat, deutet vieles daraufhin, dass es für ihn heißt: "Einmal Halle, immer Halle". Im Podcast mit MDR-SACHSEN-ANHALT-Reporter Oliver Leiste sprachen beide über einen Test als Innenverteidiger, die Stimmung in der neuen HFC-Mannschaft und darüber, ob er nicht der bessere Kapitän wäre.

Außerdem sprach Toni Lindenhahn über ...

... seine Verletzung aus dem Sommer 2014 – ab Minute 1:20

Im Trainingslager in Pockau verletzte sich Toni Lindenhahn 2014 schwer. Sogar ein Karriereende stand im Raum. Doch wie sehr beschäftigt ihn der Vorfall noch? "Es war definitiv eine schwere, prägende Zeit. Dass es aber so alles wieder funktioniert, macht mich glücklich. Über alles andere mache ich mir keine Gedanken."

... seine Alternativen, falls es nicht mit Fußball weitergegangen wäre – ab Minute 4:14

"Man befasst sich immer damit, dass alles wieder gut wird. Bei einem Gespräch mit der Chefin der Berufsgenossenschaft war ich schon verblüfft, als sie mich fragte, was ich machen möchte. Es wäre weiter gegangen. Ich hätte dann eine Lehre gemacht und die Unterstützung von Halle gehabt."

... das Gefühl, ständig in der Stadt angesprochen zu werden – ab Minute 8:00

Auch nach zehn Jahren in der ersten Mannschaft des HFC gibt sich Lindenhahn bodenständig. Die Wünsche der Fans sind für ihn "eine Ehre".

Zwei Männer sitzen in einem Hörfunkstudio
Toni Lindenhahn (vorn) ist zu Gast im MDR-Studio Halle. Bildrechte: MDR/Martin Paul

... die Unterschiede zur Vorjahresmannschaft – ab Minute 10:45

Zu viele Köche verderben den Brei und zu viele Leitwölfe das Mannschaftsklima. "Wir hatten sehr viele Leitwölfe, was nicht immer nur von Vorteil ist", sagt Lindenhahn. Und erklärt, was sich geändert hat.

... seine Entwicklung vom Talent zum gestandenen Spieler – ab Minute 13:15

Den Begriff "Talent" kann Lindenhahn nicht mehr hören. Mittlerweile ist er der Drittälteste im HFC-Kader und ein gestandener Kicker. Davon sollen auch seine Mitspieler profitieren.

... Lieblingsmitspieler – ab Minute 17:35

Wer hat Toni Lindenhahn besonders geprägt? Gemeinsam mit Oliver Leiste bastelt er an der HFC-Topelf seit 2007.

Wo der Podcast zu hören ist

Ein Mikrofon in Nahaufnahme. Im Vordergrund sind die Logos von MDR SACHSEN-ANHALT, der ARD Audiothek und von iTunes zu sehen.
Bildrechte: MDR/ARD/Apple

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/olei

Zuletzt aktualisiert: 19. Juli 2018, 14:49 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

20.07.2018 14:02 revolvere 1

einmal toni, immer toni. danke für das schöne interview (toni live).
wenn alles klapppt, bin ich in zwickau dabei.