Badkurvenversteher | Folge 26 HFC-Spieler Landgraf: "Man macht es für den Fußball"

Niklas Landgraf startete beim Halleschen FC mit einer schweren Verletzung. Doch seit Monaten ist er unumstrittener Stammspieler. Im Podcast spricht er über die Hinrunde beim HFC, Ziele und Zebra-Steaks.

Oliver Leiste
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT

Das Logo des Halleschen FC, daneben steht der Schriftzug Badkurvenversteher, Grafik für den Podcast von MDR SACHSEN-ANHALT 19 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nach seiner schweren Verletzung begann die HFC-Zeit für Niklas Landgraf mit Verzögerng. Mittlerweile ist der Verteidiger unumstrittener Stammspieler und auch Mitglied des Mannschaftsrats. Eine Entwicklung, die ihn auch menschlich weiter gebracht hat, erzählt er im Podcast "Der Badkurvenversteher". Weitere Themen sind die HFC-Zugänge im Winter, Zebra-Steaks und das große Ziel 2. Bundesliga.

Außerdem spricht Landgraf über...

... den Eindruck vom Wintertrainingslager – ab Minute 2:00

Der Eindruck ist gut. Natürlich sind die Einheiten relativ intensiv. Wir haben relativ gute Bedingungen. Das Wetter ist nicht so top – relativ und kalt und auch windig. Aber ansonsten kann man sich nicht beklagen. Das Hotel ist top. Das Essen schmeckt. Mehr braucht man erstmal nicht.

Die Plätze sind, verglichen mit denen in Halle, derzeit sehr viel besser. Das ist gerade zu diesem Zeitpunkt relativ wichtig.

... Flugangst – ab Minute 3:00

Überhaupt nicht gefallen hat mir der Flug. Ich habe ein bisschen Flugangst. Der Landeanflug war relativ heftig. Da wurde es mir kurz ein bisschen komisch.

… die Verletzung von Sebastian Mai – 4:30

Das wünscht man keinem. Gerade Basti ist echt wichtig für unsere Mannschaft. Es tut mir sehr leid für ihn. Für uns ist das eine schlimme Nachricht. Auch an dieser Stelle noch mal gute Besserung. Den Ausfall müssen wir jetzt im Kollektiv auffangen.

… seine eigene schwere Verletzung – ab Minute 5:00

Das war eine blöde Situation. Ich kam aus einer schwierigen Situation in Dresden. Sich dann im ersten Training zu verletzen, war schwierig für den Kopf. Man muss dann positiv bleiben. Das ist das Wichtigste. Man weiß, wofür man es macht. Nämlich für den Fußball, den man liebt. Man bleibt dran und denkt an die schönen Zeiten, die man im Fußball hatte. Das rappelt einen auf.

... die Hinrunde beim HFC – ab Minute 9:45

Damit hat wahrscheinlich niemand so wirklich gerechnet. Wir sind ja auch nicht optimal gestartet. Aber danach lief es top. Wir hatten dann eine Siegesserie beziehungsweise Punkteserie zum Ende, wo man immer mit dem Gefühl in das Spiel gegangen ist und wusste, man kann es auch gewinnen. Ich habe letztes Jahr nicht so viel gespielt, dieses Jahr dagegen sehr viel. Das hat sich schon gut angefühlt.

Niklas Landgraf
Niklas Landgraf hat seinen Vertrag beim HFC bis 2021 verlängert. Bildrechte: imago/foto2press

… seine Rolle als Außenverteidiger – ab Minute 10:00

Die Position, die ich jetzt spiele,  war anfangs relativ ungewohnt. Aber besonders Spaß macht mir der Spielaufbau. Ich habe gerne das Spiel vor mir und sehe die vorderen Mitspieler. Ich denke, da liegt auch meine Stärke und das macht mir Spaß. 

… die Spielweise in der Rückrunde  – ab Minute 12:30

Sicherlich haben die Gegner unsere Spiele gesehen und wissen, wie wir spielen wollen und was unsere Ziele sind. Deswegen haben wir jetzt verschiedene andere Sachen im Offensivbereich und im Spielaufbau geübt, damit wir schwieriger ausrechenbar sind. Wenn wir das umsetzen können, wird es relativ schwer, gegen uns zu spielen.

Sie haben Vorschläge für den aktuellen Mann der Woche? Senden Sie Ihren Kandidaten mit Begründung per Mail an online-sachsen-anhalt@mdr.de oder auf Twitter @Daniel_George92 oder @LeisteO.

Wo der Podcast zu hören ist

Ein Mikrofon in Nahaufnahme. Im Vordergrund sind die Logos von MDR SACHSEN-ANHALT, der ARD Audiothek und von iTunes zu sehen.
Bildrechte: MDR/ARD/Apple

Quelle: MDR/olei

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 12. Januar 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. Dezember 2018, 09:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

12.01.2019 22:43 revolvere 1

das muss ein tele-gespräch gewesen sein.
ol, niklas und natürlich majo alles gute und komm bald wieder.
schön, dass sören nach darmstadt gefunden hat.
die erzgebirger sind chaoten.