Sachsen-Anhalt, Land der Wintersportler Nordische Ski WM der Junioren – das sollten Sie wissen

Vom 28. Februar bis zum 8. März finden in Oberwiesenthal die nordischen Skiweltmeisterschaften der Junioren statt, auch Sportlerinnen und Sportler aus Sachsen-Anhalt sind dabei. Die wichtigsten Infos zum Event hat MDR SACHSEN-ANHALT hier zusammengefasst.

Junge Frau lächelt in Kamera
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Vera Siebnich, MDR SACHSEN-ANHALT

Logo JWSC 2020 Oberwiesenthal
JWSC 2020 Oberwiesenthal Bildrechte: jwm2020.de

Was ist die Nordische Ski WM der Junioren?

Bei der FIS Nordic Junior + U23 Cross Country Ski Weltmeisterschaft treten Athleten und Athletinnen aus den drei nordischen Skidisziplinen an, also Skilanglauf, Skispringen und Nordische Kombination (ein gemeinsamer Wettkampf aus Skispringen und Langlauf). 40 Nationen sind vertreten, darunter auch Länder, die im Skisport sonst eher selten zu sehen sind, wie Griechenland, der Libanon, Andorra und Brasilien. Bei Damen und Herren werden in verschiedenen Wettbewerben die neuen Weltmeisterinnen und Weltmeister ermittelt.

Wer nimmt daran teil?

Bei den U23 Weltmeisterschaften der Langläufer dürfen in diesem Jahr alle teilnehmen, die zwischen 1997 und 1999 geboren, also maximal 22 Jahre alt sind.

Im Skispringen, der nordischen Kombination und bei den Juniorenweltmeisterschaften der Langläufer dürfen die Jahrgänge 2000 bis 2004 antreten. Die ältesten Sportlerinnen und Sportler wären also 20, die jüngsten 16 Jahre alt.

Wo findet die Junioren-WM statt?

Zum sechsten Mal ist Deutschland Ausrichter der Weltmeisterschaften.  Die letzte Heim-WM für Deutsche Athletinnen und Athleten gab es 2010 in Hinterzarten im Schwarzwald. Nun ist Oberwiesenthal an der Reihe.

Die Wettkämpfe in Oberwiesenthal finden in der Sparkassen Ski-Arena und auf der Fichtelbergschanze statt.

Wie erfolgreich war Deutschland bis jetzt bei nordischen Ski-Weltmeisterschaften der Junioren?

Insgesamt gewann Deutschland 42 Mal bei nordischen Skiweltmeisterschaften der Junioren, sieben dieser Siege gingen an Athleten, die damals für die DDR starteten. Der letzte deutsche Sieger in der nordischen Kombination war 2019 Julian Schmid. Im Skispringen wurde David Siegel 2016 Juniorenweltmeister von der Normalschanze. Und beim Langlauf holte sich Janosch Brugger 2017 den Titel im Sprint.

Welche Sportler aus Sachsen-Anhalt waren bisher bei Junioren-Weltmeisterschaften erfolgreich?

Bisher gab es zwei Juniorenweltmeister aus Sachsen-Anhalt. Ulrich Wehling aus Halle gewann 1971 den Einzelwettbewerb der Nordischen Kombination. Der spätere Team-Olympiasieger Andreas Wank wurde 2008 Skisprung-Juniorenweltmeister.

Eine grafische Übersicht, über die Historie aller Gewinner der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft im Juniorenbereich aus Mitteldeutschland
Bildrechte: MDR/IMAGO/ExSpo/Camera 4/Sven Simon/Karl-Heinz Stana/Magic/Sven Simon/Gerhard König
Junge Frau lächelt in Kamera
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Über die Autorin Vom Süden Deutschlands über die Schweiz, Franken und Köln zum MDR: Vera Siebnich hat schon sehr viel von Deutschland gesehen. In der letzten Station ihres Volontariats schaut sich die studierte Onlineredakteurin Sachsen-Anhalt genauer an. Bisher kennt sie vor allem die Region Halle, das soll sich nun ändern.

Zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2020, 14:23 Uhr

0 Kommentare

Mehr Sport aus Sachsen-Anhalt