Neues vom Krügel-Platz | Folge 45 FCM-Trainer Oenning: "Mehr Vertrauen würde gut tun"

Michael Oenning ist ein Mann, der Wort hält. Schon zum zweiten Mal ist er zu Gast im FCM-Podcast. Dort spricht er über Erinnerungen an den HSV, den Glauben an den Klassenerhalt – und etwas, das ihn in Magdeburg stört.

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Versprochen ist versprochen! Bei seinem ersten Besuch im "Neues-vom-Krügel-Platz"-Podcast sagte Trainer Michael Oenning zu, vor dem Spiel gegen den Hamburger SV nochmal vorbeizukommen. Nun hat er Wort gehalten.

In Folge 45 spricht er mit Moderator Daniel George über...

… das Final Four des SC Magdeburg – ab Minute 3:00

"Vielleicht ergibt es sich, dass wir noch beim Final Four vorbeischauen. Wir sind dann schon auf dem Weg nach Hamburg, vielleicht sind wir rechtzeitig da." Anschließend berichtet der FCM-Trainer, was ihn mit dem Handball verbindet und wie er den SCM-Sieg gegen Flensburg gesehen hat.

… seine Zeit beim HSV – ab Minute 5:00

"Das war sehr spannend. Es war vielleicht die spannendste Zeit überhaupt, weil ich in der Übergangsphase da war. Als ich kam, haben dort Spieler wie Ze Roberto oder van Nistelrooy gespielt. Man hatte gerade im Europapokal-Halbfinale gegen Fulham verloren und bewegte sich in ganz anderen Sphären. Hamburg war auf dem Weg, mit der Mannschaft die Deutsche Meisterschaft zu gewinnen." Doch dann folgte ein rasanter Absturz. Oenning erinnert sich noch gut an die Querelen.

… Pierre-Michel Lasogga ab Minute 10:30

"Das ist ein Spieler, der im Strafraum lebensgefährlich ist. Wenn er da nicht reinkommt, ist er auch nur ein Fußballer. Deshalb müssen wir sehen, dass wir ihn nicht so oft in unseren Strafraum lassen."

…Christian Beck – ab Minute 11:15

"Nach der Verletzung werden wir klug handeln und machen keine verrückten Sachen." Trotzdem stehen die Chancen gut, dass der FCM-Torjäger gegen den HSV sein Comeback gibt, sagt Oenning.

… Stimmungsumschwünge in Magdeburg – ab Minute 14:00

"Wir sind immer sehr schnell mit schwarz oder weiß. Das ist in Magdeburg auch sehr stark ausgeprägt, da ändert sich die Grundmeinung relativ schnell." Insbesondere den Stimmungsumschwung nach dem Spiel gegen Sandhausen findet der Trainer erstaunlich. "Wer gedacht hat, dass wir relativ schnell sechs, sieben Punkte Vorsprung haben, ist ein Träumer." Er wünscht sich einen anderen Bewertungsmaßstab.

… Felix Lohkemper – ab Minute 19:00

Gegen Heidenheim verschoss Felix Lohkemper in der 89. Minute einen Elfmeter – beim Stand von 0:0. Entsprechend viel Aufbauarbeit war in dieser Woche bei ihm nötig, berichtet Oenning: "Felix ist ein sehr selbstkritischer Mensch, den das auch getroffen hat." Trotzdem hat der Trainer großen Respekt vor seinem Spieler.

George und Oenning
Michael Oenning (l.) und Daniel George vor der Aufzeichnung des Podcasts Bildrechte: MDR/ Daniel George

… fehlende Kreativität bei Ecken  - ab Minute 21:00

"Wir trainieren es zu viel", sagt Oenning zur Überraschung von Moderator Daniel George. Und berichtet dann vom hohen Aufwand, den die Spieler beim Thema Standards betreiben. Einziges Manko: "Wir machen eben kein Tor."

… seinen Verbleib beim FCM in Liga 3 – ab Minute 27:00

"Ich möchte mit dem FCM in der 2. Liga bleiben." Trotzdem kann sich Oenning unter bestimmten Voraussetzungen auch im Abstiegsfall vorstellen, weiter für den Verein zu arbeiten.

Wo der Podcast zu hören ist

Ein Mikrofon in Nahaufnahme. Im Vordergrund sind die Logos von MDR SACHSEN-ANHALT, der ARD Audiothek und von iTunes zu sehen.
Bildrechte: MDR/ARD/Apple

Mehr zum Thema

FCM Integration
Thomas Manhique (l.) und Peter Möhrke vor dem Heinz-Krügel-Denkmal Bildrechte: MDR/Daniel George
FCM Fans Polizei + Video
Die Polizei ist bei Risikospielen mit einem Großaufgebot vertreten. Bildrechte: MDR/Collage/Imago/Sven Simon

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 05. April 2019 | 17:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. April 2019, 17:58 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr Sport aus Sachsen-Anhalt