Neues vom Krügel-Platz | Folge 4 FCM-Experte: "So viele Fehler hätte ich nie erwartet"

Bei der Niederlage des 1. FC Magdeburg gegen Braunschweig sah vor allem die Abwehr der Blau-Weißen schlecht aus. Neben krassen Aussetzern und fehlender Unterstützung durch die Offensive sieht FCM-Experte Guido Hensch aber auch eine falsche Aufstellung als Ursache. Gemeinsam mit Moderator Oliver Leiste diskutiert er, wie sich das Aufbauspiel anders gestalten ließe.

Oliver Leiste
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

von Oliver Leiste, MDR SACHSEN-ANHALT

Logo des 1. FC Magdeburg 25 min
Bildrechte: MDR/Max Schörm

Kalte Dusche für den 1. FC Magdeburg: Zum Saisonauftakt gab es ein 2:4 gegen Braunschweig. Anschließend wurden viele Fans auf dem Heimweg vom Regen nass. Doch auch das Spiel sorgte schon für reichlich Ernüchterung – vor allem bei Guido Hensch, dem FCM-Experten von MDR SACHSEN-ANHALT. Im Podcast mit Moderator Oliver Leiste erklärt er, warum Björn Rother aus seiner Sicht unnötig umgeschult wurde und warum Philipp Harrant aus seiner Sicht gegen Zwickau beginnen sollte. Zudem küren beide den Mann der Woche.

Drei Schlagzeilen zum Podcast:

"Ich hasse es, wenn ich recht habe" – ab Minute 1:00

"Ich hasse es, wenn ich Recht habe. Aber in dem Fall ist es leider so gekommen. Letzte Woche hatte ich gesagt: Im Mittelfeld und nach vorne war das alles schon ganz gut. Nach hinten müssen wir mal gucken. Und was wir dann gesehen haben, war teilweise ziemlich krass. Dermaßen viele Fehler in einem Spiel hätte ich in der Dichte niemals erwartet. Bei allen Toren, wenn wir das vierte streichen, waren haarsträubende Fehler dabei. Das fand ich absolut überraschend", sagt Guido Hensch. Er glaubt, dass die eine oder andere Personalie falsch entschieden wurde und auch taktisch nicht alles hingehauen habe. Zudem habe in der Offensive teilweise die Bewegung gefehlt.

"Einsatz von Tarek Chahed ist unergründlich" – ab Minute 6:00

"Für mich ist es nach wie vor unergründlich, warum Tarek Chahed einen rechten Verteidiger geben musste. Nach dem, was ich da in der Kurve gehört habe, bin ich da auch nicht allein mit meiner Meinung. Es ja nicht so, dass man ihm das nicht gönnen würde, den Durchbruch zu schaffen. Aber wenn er den Ball hat, ist es einfach zu dünn. Wenn ich einen erfahrenen Außenverteiger wie Dominik Ernst hole, frage ich mich, warum der auf der Bank sitzt", wundert sich Hensch. Anschließend analysieren er und Leiste den Treffer zum 3:1 für Braunschweig, an dem Chahed auch einen Anteil hatte.

"Außenspieler müssen an der Linie kleben" – ab Minute 16:00

"Wichtig ist – und das hat am Samstag auch nicht so richtig geklappt – dass die Außenspieler an der Linie kleben. Damit man das ganze breit macht und so die gegnerische Abwehr auseinanderzieht." So könnten sich Lücken für weitere Offensivaktionen ergeben, glaubt Hensch. Denn am Samstag hätten meist auch Angebote an die Defensivspieler gefehlt, den Ball haben zu wollen.

Männer der Woche 2019/2020

Jede Woche küren die FCM-Experten im Podcast "Neues vom Krügel-Platz" den Mann der Woche.

Sören Bertram
Hinrunde – Sören Bertram:
"Bei Sören Bertram habe ich immer das Gefühl, der könnte eigentlich noch mehr als er zeigt," sagt Guido Hensch. Trotzdem stehen am Ende der Hinrunde acht Tore und drei Assists. "Und er ist auch etwas kommunikativer als Thore Jacobsen", kann Hensch mit der Entscheidung am Ende leben.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
Sören Bertram
Hinrunde – Sören Bertram:
"Bei Sören Bertram habe ich immer das Gefühl, der könnte eigentlich noch mehr als er zeigt," sagt Guido Hensch. Trotzdem stehen am Ende der Hinrunde acht Tore und drei Assists. "Und er ist auch etwas kommunikativer als Thore Jacobsen", kann Hensch mit der Entscheidung am Ende leben.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
Leon Bell Bell Magdeburg
18. Spieltag – Leon Bell Bell:
Der FCM-Profi ist nach der 0:2-Niederlage gegen Ingolstadt im Podcast zu Gast – und wird von den Fans prompt zum Mann der Woche gewählt.
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter
Trainer Stefan Krämer und Spieler Christian Beck (1. FC Magdeburg)
17. Spieltag – Christian Beck:
"Wenn jemand mit solcher Gelassenheit in der Nachspielzeit das Ding versenkt, dann muss er Mann der Woche sein", sagt Guido Hensch. Und ehrt damit den Siegtorschützen von Großaspach, Christian Beck.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
Jubel nach 3:0 von Tarek Chahed
16. Spieltag – die Mannschaft:
Tarek Chahed? Rico Preißinger? Oder doch ein anderer? Podcast-Gast Mario Kallnik will sich nach dem 3:0-Heimsieg gegen Unterhaching nicht festlegen und ernennt deshalb die Mannschaft zum "Mann der Woche" – auch, weil die mit einer Spende für "Block U" die Fans begeistert hat.
Bildrechte: imago images/Hartmut Bösener
Sören Bertram (1. FC Magdeburg)
15. Spieltag – Sören Bertram:
Sören Bertram erzielte gegen Bayern II den einzigen FCM-Treffer. Deswegen ist das Votum der Fans eindeutig. Der Angreifer ist der Mann der Woche.
Bildrechte: imago images/foto2press
Tarek Chahed von Magdeburg und Niklas Kastendorfer von Halle im Zweikampf Duell beim Spiel
14. Spieltag – Tarek Chahed:
FCM-Experte Guido Hensch sagt nach dem 1:0-Heimsieg gegen den Halleschen FC: "Das war die beste Leistung, die Tarek Chahed bislang bei den Profis im FCM-Dress abgeliefert hat."
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
Brian Koglin
13. Spieltag – Brian Koglin:
Der Verteidiger zeigte zuletzt starke Leistungen. Gerade gegen Hansa überzeugte er auf der ungewohnten Linksverteidigerposition. "Das hat ziemlich gut funktioniert", sagt MDR-Sportredakteur Daniel George.
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter
Trainer Stefan Krämer (FCM) (r.) und Thore Jacobsen (FCM)
12. Spieltag – Thore Jacobsen:
Nach dem 0:1 gegen Hansa Rostock fällt die Wahl zum Mann der Woche schwer. Podcast-Gast Maik Franz schlägt aber Thore Jacobsen vor, denn: "Er ist sehr ballsicher und sehr fleißig. Er war einer der wenigen Spieler, die sich nach dem Gegentor gezeigt haben. Er hat versucht, das Spiel anzuschieben", erklärt der Sportchef die Wahl.
Bildrechte: imago images / Eibner
Morten Behrens 12, Torwart
11. Spieltag – Morten Behrens: Morten Behrens war gegen Uerdingen der einzige FCM-Spieler, der überzeugte. "Zum Glück musste er nicht allzu viel machen", sagt FCM-Experte Guido Hensch. "Aber wenn er gebraucht wurde, war er da." Hensch kann sich sogar vorstellen, Behrens künftig dauerhaft im FCM-Tor zu lassen. Bildrechte: imago images/Thomas Frey
Tobias Müller, 1.FC Magdeburg, bejubelt sein Tor zum 1:1
9. Spieltag – Tobias Müller:
Zum zweiten Mal in Folge ist Tobias Müller der Mann der Woche. Denn wie bereits am vergangenen Spieltag gegen Duisburg rettete der 25 Jahre alte Abwehrspieler dem FCM mit seinem Treffer auch beim 1:1 in Kaiserslautern den Punktgewinn.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
Tobias Müller
8. Spieltag – Tobias Müller:
Mit seinem Treffer in der Nachspielzeit sicherte der Abwehrspieler dem FCM das 1:1. Und: Es war sein erstes Tor seit fast fünf Jahren.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
Brian Koglin
Landespokal – Brian Koglin:
Beim glanzlosen 3:0-Landespokalsieg gegen Dessau 05 war Brian Koglin kaum gefordert. Doch beim anstehenden Drittligasiel gegen den MSV Duisburg wird das für den Verteidiger anders sein. "Wir brauchen ihn", sagt Podcast-Gast und Mitspieler Dominik Ernst. Denn Koglin soll den verletzten Abwehrchef Jürgen Gjasula ersetzen.
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter
Julian Günter Schmidt (FC Carl Zeiss Jena) gegen Torwart Alexander Brunst und Jürgen Gjasula (1. FC Magdeburg).
7. Spieltag – Alexander Brunst:
Auch gegen Jena sicherte Brunst wieder einen Punkt. "Ich habe das gefühl, dass er sich immer mehr stabilisiert", lobt Podcast-Gast Ulf Schuster.
Bildrechte: imago images/Christian Schroedter
Jubel nach Tor 3:0 von Sören Bertram ( 20 1. FC Magdeburg) und Christian Beck ( 11 1. FC Magdeburg).
6. Spieltag – Christian Beck:
"Die Auswahl ist diesmal schwierig, weil da einige Spieler in Frage kommen. Aber ich würde zu Christian Beck tendieren, denn seine beiden Tore waren das i-Tüpfelchen auf diesen Sieg", legt sich Guido Hensch fest.
Bildrechte: imago images / Hartmut Bösener
Alexander Brunst, (1.FC Magdeburg)
5. Spieltag – Alexander Brunst:
Mit starken Paraden sicherte Alexander Brunst dem FCM einen Punkt in Chemnitz. Fans und Experten waren siuch deshalb einig: Mann der Woche.
Bildrechte: imago images / Jan Huebner
Roland Sallai (Freiburg) (r.) Dominik Ernst (FCM)
DFB-Pokal – Dominik Ernst:
Bei der 0:1-Niederlage in Runde eins des DFB-Pokals gegen den SC Freiburg überzeugte Dominik Ernst mit seinem unermüdlichen Einsatz auf der Außenbahn.
Bildrechte: imago images / Eibner
Alle (19) Bilder anzeigen

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/olei

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 21. Juli 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2019, 15:27 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr Sport aus Sachsen-Anhalt