Ex-HFC-Publikumsliebling Gebt Sören Bertram eine Chance, liebe FCM-Fans!

Sören Bertram hat früher beim Halleschen FC gespielt und ist nun zum 1. FC Magdeburg gewechselt. Manche Fans sind skeptisch. Das ist Blödsinn, schreibt unser Autor in seinem Brief – und erklärt, warum die Verpflichtung für den FCM ein Top-Transfer ist.

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

FCM-Neuverpflichtung Sören Bertram
Bildrechte: MDR/IMAGO/Florian Leue

Liebe FCM-Fans,

ich habe gesehen, dass manche von Euch skeptisch sind. Weil Euer geliebter FCM seinen letzten Zugang des Sommers verpflichtet hat. Und der Sören Bertram heißt – und der mal beim Halleschen FC gespielt hat.

Mit Argwohn sehen einige Anhänger also die Verpflichtung eines Profis, der früher einmal beim Rivalen von der Saale gespielt hat. Nur ich kann Euch sagen: Das ist Blödsinn. Und ich kann Euch nur empfehlen: Gebt Sören Bertram eine Chance.

Der Junge kann kicken wie kaum ein anderer in Liga drei. Seine Bilanz in Deutschlands dritthöchster Spielklasse: 22 Tore und 23 Vorlagen in 96 Partien. Kreativ, schnell, unberechenbar – mit diesen Fähigkeiten und seinem feinen Füßchen passt der 28-Jährige perfekt ins System von FCM-Trainer Stefan Krämer.

Bertram kann den Unterschied machen – auch in entscheidenden Spielen. Fragt nach bei Erzgebirge Aue. Die Veilchen sind ihm auf ewig dankbar. Mit einem Dreierpack im Relegationsrückspiel gegen Karlsruhe schoss der Flügelspieler den FC Erzgebirge 2018 zum Zweitliga-Klassenerhalt.

Klar ist aber auch: Er braucht Euch. Denn so richtig glücklich wurde er seit seinem Weggang vom Halleschen FC vor drei Jahren nicht, auch wenn er Zweitliga-Erfahrung sammelte. Nicht in Aue und im vergangenen halben Jahr auch beim SV Darmstadt 98 nicht. Beim FCM will er jetzt wieder durchstarten.

Ohne Eure Hilfe wird das schwer werden. Beim HFC war Bertram immer dann besonders stark, wenn die Fans ihn bedingungslos unterstützt haben. Er war ihr Held. Er wurde gefeiert. Weil er Leistungen brachte und dabei so sympathisch war. Ich habe für einen Beitrag mal gegen ihn FIFA gespielt und trotz großer Klappe kläglich versagt. Er hat das nie an die große Glocke gehängt. Ein richtig feiner Kerl.

Aber im Ernst: Ihr bekommt da einen Mann, der Euch das Vertrauen zurückzahlen wird, wenn Ihr es ihm gebt. Das werdet ihr. Da bin ich mir sicher. Er sucht eine neue sportliche Heimat und am Ende entscheidet auch Ihr, ob er sie beim FCM findet. Er braucht keine Vorschusslorbeeren. Er braucht nur eine faire Chance.

Und an alle verärgerten Anhänger des Halleschen FC: Sören Bertram hat sich immer ehrlich aufgeopfert für Euren Verein. Euer Frust und Eure Enttäuschung mag jetzt normal sein in diesem überhöhten Fußballgeschäft – genau so wie der Wechsel allerdings.

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Über den Autor Daniel George wurde 1992 in Magdeburg geboren. Nach dem Studium Journalistik und Medienmanagement zog es ihn erst nach Dessau und später nach Halle. Dort arbeitete er für die Mitteldeutsche Zeitung.

Vom Internet und den neuen Möglichkeiten darin ist er fasziniert. Deshalb zog es ihn im April 2017 zurück in seine Heimatstadt, in der er seitdem in der Online-Redaktion von MDR SACHSEN-ANHALT arbeitet – als Sport-, Social-Media- und Politik-Redakteur, immer auf der Suche nach guten Geschichten, immer im Austausch mit unseren Nutzern.

Mehr zum Thema

Spielszene 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 07.07.2019 13:12Uhr 01:15 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-317408.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 08. Juli 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. Juli 2019, 13:03 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

16 Kommentare

09.07.2019 12:43 sambapele 16

Ein Profi geht dort hin,wo er am meisten Geld verdient.
Warum sollte Bertram anders sein ?

09.07.2019 11:07 Alex 15

Als ob den Spieler interessiert wo er spielt, Hauptsache er verdient Geld .
Bestes Paradebeispiel eines Söldners ist Dennis Erdmann.

08.07.2019 23:54 Naschaumalan 14

Seltsamer Kommentar, da:

1. der Aufschrei in Halle offensichtlich deutlich größer ist
2. bereits mehrere Spieler aus Halle den Weg nach Magdeburg fanden

Mehr Sport aus Sachsen-Anhalt