Neues vom Krügel-Platz | Folge 7 Sören Bertram: "Genau so einen Verein wie den FCM brauche ich!"

Sören Bertram hat früher beim Halleschen FC gespielt – und jetzt die Fans des 1. FC Magdeburg von sich überzeugt. Im Podcast erklärt der 28-Jährige, warum die Liebe der Fans so wichtig für seine Leistung ist. Außerdem spricht Bertram über verrückte Zeiten im Nachwuchsinternat des HSV, seine Vorliebe für die Mentalität der Menschen im Osten und Rituale vor dem Spiel.

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

von Daniel George, MDR SACHSEN-ANHALT

Sören Bertram Podcast FCM 48 min
Bildrechte: MDR/Imago

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mi 14.08.2019 18:00Uhr 47:30 min

Audio herunterladen [MP3 | 43,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 86,7 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/kruegel-platz/audio-1137744.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Vier Drittligaspiele für den 1. FC Magdeburg, zwei Tore: Sören Bertram überzeugt bei den Blau-Weißen sofort. Nun feiert der 28-Jährige sein Debüt als Gast im Podcast von MDR SACHSEN-ANHALT.

In Folge sieben von "Neues vom Krügel-Platz" spricht Bertram über ...

... den Mann der Woche – ab Minute 1:40

Sören Bertram selbst, Jürgen Gjasula, Morten Behrens, Dominik Ernst oder Timo Perthel – das sind die Vorschläge der FCM-Fans auf Twitter für den Mann der Woche. Bertram darf entschieden und erklärt: "Dominik Ernst hat 120 Minuten Vollgas gegeben und ist hoch und runter gelaufen, als ob er alle fünf Minuten aufgezogen worden ist. Es macht riesig Bock, mit ihm auf einer Seite zu spielen und deshalb entscheide ich mich für ihn."

... das Geheimnis seiner Fitness – ab Minute 4:50

Im DFB-Pokal gegen den SC Freiburg überzeugte Sören Bertram mit seiner Kondition. Er setzte sogar in der Nachspielzeit noch zu Vollsprints an. Im Podcast lüftet der 1,84-Meter-Mann das Geheimnis seiner Fitness, das mit Läufen im Urlaub und einer Kältekammer zu tun hat.

... Aberglauben und Rituale vor dem Spiel – ab Minute 6:30

"Fußballer sind sehr abergläubisch", sagt Sören Bertram und verrät seine Rituale: "Ich versuche immer, die Kabine als Letzter zu verlassen und den Platz als Letzter zu betreten." Doch was, wenn ein Mitspieler diesselbe Idee hat?

Sören Bertram (l.) und Daniel George
Sören Bertram (l.) und Daniel George im Podcast-Studio von MDR SACHSEN-ANHALT Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

... einen besonderen Moment mit "Block U" – ab Minute 8:20

Trotz Niederlage wurden die FCM-Profis nach dem 0:1 gegen Freiburg vor dem "Block U" gefeiert. Bertram war begeistert. "Nicht viele Vereine in Deutschland haben so eine Fanbase", sagt er. "Dass du nach dem Spiel so gefeiert wirst, ist schon außergewöhnlich. Das habe ich so auch noch nicht erlebt." Der Offensivmann erklärt, warum dieses Erlebnis das Team zusammenschweißen kann.

... den Umbruch beim FCM – ab Minute 9:30

Die alten Aufstiegshelden des FCM aus Regionalliga- und Drittligazeiten sind mittlerweile fast alle fort. Bertram sagt deshalb: "Wir müssen den Fans wieder neue Gesichter geben, mit denen sie sich identifizieren können. Und wir müssen verstehen, was wir den Leuten bedeuten, mit dem Fußball, den wir abliefern." Bertram erklärt, wie ihn die Unterstützung der Anhänger nach vorne treibt. "Gerade am Anfang, wenn dieses Fußballclub Magdeburg kommt, das ist einfach Gänsehaut pur."

... das Spiel seines Lebens – ab Minute 10:30

Im Mai 2018 schoss Sören Bertram den FC Erzgebirge Aue mit einem Dreierpack im Relegations-Rückspiel gegen den Karlsruher SC zum Zweitliga-Verbleib. Der Angreifer lässt die Partie noch einmal Revue passieren, erklärt seine Verbundenheit zu Aues Kult-Präsident Helge Leonhardt und freut sich über die Sprachnachricht eines Bundesliga-Stürmers, der sich nicht ganz ernst gemeint über seine Sauna-Aufgüsse beschwert.

... das Tor seines Lebens – ab Minute 14:50

März 2015, der Hallesche FC besiegt Dynamo Dresden auswärts mit 3:2 – und Sören Bertram schießt nach einem traumhaften Solo das schönste Tor seiner bisherigen Laufbahn. Ein ehemaliger Mitspieler kommentiert den Treffer von damals noch einmal und Bertram erinnert sich an die verrückte Geschichte der Busfahrt zu dem Spiel.

Spielszene 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 07.07.2019 13:12Uhr 01:15 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-317408.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

... den Traum der Gebrüder Bertram – ab Minute 18:20

Der Bruder des FCM-Profis kickt in der Landesliga Niedersachsen bei Teutonia Uelzen – genau wie sein Vater und sein Opa es getan haben. Auch Sören Bertram hat dort mit dem Fußballspielen begonnen. Und die Gebrüder Bertram haben ein gemeinsames Ziel: "Wir wollen noch einmal zusammenspielen. Da würde sich unsere Mutter auch sehr freuen."

Sören Bertram spricht über die Unterstützung seiner Familie, ohne die sein Weg zum Fußball-Profi nicht möglich gewesen wäre. Außerdem Thema: Wie er als Talent schon im Europapokal-Kader des HSV stand und nebenbei sein Abitur ablegte.

... seine Vorliebe für den Fußball-Osten – ab Minute 22:00

Sören Bertram hat bereits für drei Klubs aus dem Osten der Fußball-Republik gespielt: den Halleschen FC, Erzgebirge Aue und nun den 1. FC Magdeburg. Der gebürtige Uelzener erklärt, warum er vor allem die Mentalität der Menschen hierzulande schätzt und was er von "Wessi-Schweine"-Gesängen hält.

... Verletzungs-Prävention und Pizza – ab Minute 24:40

Der 28-Jährige hat in seiner Karriere bereits viel Zeit in der Reha verbracht. Was unternimmt er mittlerweile, um Verletzungen vorzubeugen? Bertram liefert eine Antwort und erklärt, warum seine Ernährung auch mal nicht ganz so vorbildlich ist. Und: Nutella-Brötchen mit oder ohne Butter?

... die Brisanz des Wechsels zum FCM aufgrund seiner HFC-Vergangenheit – ab Minute 27:10

Bei manchen HFC-Fans war der Aufschrei groß: Wie kann ihr Ex-Publikumsliebling nur zum Rivalen nach Magdeburg gehen? Auch Sören Bertram hatte seine Bedenken. Doch er entschied sich dennoch für den FCM – und erklärt detailliert, wie diese Entscheidung ablief und was Mitspieler Mario Kvesic damit zu tun hatte.

... die Kabinen-Tricks von FCM-Trainer Stefan Krämer – ab Minute 29:30

Wie hält FCM-Trainer Stefan Krämer seine Ansprachen? Was für ein Motivations-Video zeigte der Coach seinen Spielern vor dem DFB-Pokalspiel gegen Freiburg? Bertram gewährt einen Einblick und erzählt, warum seine Spielidee perfekt zu der des Trainers passt. Außerdem: Warum er sich früher Tor-Ziele für eine Saison gesetzt hat – und jetzt nicht mehr.

... die Rückkehr in die zweite Bundesliga – ab Minute 39:00

Sören Bertram und der FCM haben ein gemeinsames Ziel: die Rückkehr in die zweite Bundesliga. "Der Verein hat das ja über drei Jahre ausgegeben", sagt der 28-Jährige. Und: "Ich bin auch nicht hierhergekommen, um Ewigkeiten dritte Liga zu spielen. Ich habe den Anspruch, nochmal in der zweiten Liga wieder anzukommen. Und dieser Verein mit diesen Fans gehört auch in die zweite Liga."

... sein erstes Auto und Bibi-Blocksberg-Kassetten – ab Minute 41:00

Eine Sprachnachricht seines früheren Mitspielers und Kumpels Florian Brügmann bringt Sören Bertram zum Lachen. Das Thema: sein erstes Auto und verspätetes Erscheinen zum Schulunterricht.

Männer der Woche 2019/2020

Saison 2019/20: FCM-Männer der Woche

Jede Woche küren die FCM-Experten im Podcast "Neues vom Krügel-Platz" den Mann der Woche.

Morten Behrens 12, Torwart
11. Spieltag – Morten Behrens: Morten Behrens war gegen Uerdingen der einzige FCM-Spieler, der überzeugte. "Zum Glück musste er nicht allzu viel machen", sagt FCM-Experte Guido Hensch. "Aber wenn er gebraucht wurde, war er da." Hensch kann sich sogar vorstellen, Behrens künftig dauerhaft im FCM-Tor zu lassen. Bildrechte: imago images/Thomas Frey
Morten Behrens 12, Torwart
11. Spieltag – Morten Behrens: Morten Behrens war gegen Uerdingen der einzige FCM-Spieler, der überzeugte. "Zum Glück musste er nicht allzu viel machen", sagt FCM-Experte Guido Hensch. "Aber wenn er gebraucht wurde, war er da." Hensch kann sich sogar vorstellen, Behrens künftig dauerhaft im FCM-Tor zu lassen. Bildrechte: imago images/Thomas Frey
Tobias Müller, 1.FC Magdeburg, bejubelt sein Tor zum 1:1
9. Spieltag – Tobias Müller:
Zum zweiten Mal in Folge ist Tobias Müller der Mann der Woche. Denn wie bereits am vergangenen Spieltag gegen Duisburg rettete der 25 Jahre alte Abwehrspieler dem FCM mit seinem Treffer auch beim 1:1 in Kaiserslautern den Punktgewinn.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
Tobias Müller
8. Spieltag – Tobias Müller:
Mit seinem Treffer in der Nachspielzeit sicherte der Abwehrspieler dem FCM das 1:1. Und: Es war sein erstes Tor seit fast fünf Jahren.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner
Brian Koglin
Landespokal – Brian Koglin:
Beim glanzlosen 3:0-Landespokalsieg gegen Dessau 05 war Brian Koglin kaum gefordert. Doch beim anstehenden Drittligasiel gegen den MSV Duisburg wird das für den Verteidiger anders sein. "Wir brauchen ihn", sagt Podcast-Gast und Mitspieler Dominik Ernst. Denn Koglin soll den verletzten Abwehrchef Jürgen Gjasula ersetzen.
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter
Julian Günter Schmidt (FC Carl Zeiss Jena) gegen Torwart Alexander Brunst und Jürgen Gjasula (1. FC Magdeburg).
7. Spieltag – Alexander Brunst:
Auch gegen Jena sicherte Brunst wieder einen Punkt. "Ich habe das gefühl, dass er sich immer mehr stabilisiert", lobt Podcast-Gast Ulf Schuster.
Bildrechte: imago images/Christian Schroedter
Jubel nach Tor 3:0 von Sören Bertram ( 20 1. FC Magdeburg) und Christian Beck ( 11 1. FC Magdeburg).
6. Spieltag – Christian Beck:
"Die Auswahl ist diesmal schwierig, weil da einige Spieler in Frage kommen. Aber ich würde zu Christian Beck tendieren, denn seine beiden Tore waren das i-Tüpfelchen auf diesen Sieg", legt sich Guido Hensch fest.
Bildrechte: imago images / Hartmut Bösener
Alexander Brunst, (1.FC Magdeburg)
5. Spieltag – Alexander Brunst:
Mit starken Paraden sicherte Alexander Brunst dem FCM einen Punkt in Chemnitz. Fans und Experten waren siuch deshalb einig: Mann der Woche.
Bildrechte: imago images / Jan Huebner
Roland Sallai (Freiburg) (r.) Dominik Ernst (FCM)
DFB-Pokal – Dominik Ernst:
Bei der 0:1-Niederlage in Runde eins des DFB-Pokals gegen den SC Freiburg überzeugte Dominik Ernst mit seinem unermüdlichen Einsatz auf der Außenbahn.
Bildrechte: imago images / Eibner
Manfred Osei Kwadwo schießt Tor, Hassan Amin dahinter
4. Spieltag – Manfred Osei Kwadwo:
Mit zwei Toren war Manfred, genannt "Manni", Kwadwo beim 3:1-Auswärtssieg in Meppen der Mann des Spiels – und hat sich damit auch die Auszeichnung zum Mann der Woche verdient. Wenngleich auch Christian Beck und Tobias Müller nach ihren Vertragsverlängerungen aussichtsreiche Kandidaten waren.
Bildrechte: imago images / Werner Scholz
Dominik Ernst
2. und 3. Spieltag – Dominik Ernst:
Der Zugang überzeugte sowohl beim torlosen Remis gegen Zwickau als auch beim 1:1 gegen Waldhof Mannheim.
Bildrechte: imago images / Christian Schroedter
Christian Beck (Magdeburg, 11) schieߟt ein Tor.
1. Spieltag - Christian Beck:
Ein Tor, eine Vorlage – der Kapitän geht gleich voran und ist deshalb der erste Mann der Woche 2019/2020.
Bildrechte: imago images / Jan Huebner
Alle (11) Bilder anzeigen

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 14. August 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. August 2019, 19:24 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

14.08.2019 20:07 Glück auf 2

Viel Glück die Sören und Mario! Hoffentlich nächstes Jahr wieder gegeneinander! Natürlich in Liga2. Über die Punkteverteilung können wir ja später sprechen...Grins! Bist ein feiner Kerl! Und nochmal Danke, Stichwort KSC! Glück auf!!!

14.08.2019 19:02 Flo 1

Sehr sympathischer Sportsmann der Sören. Viel Erfolg bei den Blauen. Aber gegen uns gibts auf die Mütze. RWG aus dem Süden

Mehr Sport aus Sachsen-Anhalt