Gustav Gerneth wurde 114 Jahre Havelberg: ältester Mann der Welt ist tot

Er hatte zwei Weltkriege überlebt und nie Diät gehalten – jetzt ist der wohl älteste Mann der Welt ist gestorben. Gustav Gerneth aus Havelberg wurde 114 Jahre alt.

Enkelin Christine Rattay hat die Geburtstagsfeier für ihren Opa ausgerichtet.
Gustav Gerneth mit seiner Enkeltochter im Jahr 2016. Bildrechte: MDR/Andreas Müller

Der wohl älteste Mann der Welt ist tot. Gustav Gerneth aus Havelberg schlief eine Woche nach seinem 114. Geburtstag friedlich ein. Das bestätigte seine Familie der "Magdeburger Volksstimme". Er sei zuhause gestorben, wie es sein Wunsch gewesen sei, hieß es.

Noch mit 110 Jahren hatte Gustav Gerneth seinen Alltag zuhause zum großen Teil selbst bewältigt. So kochte er sich selbst sein Essen und schaffte es auch, den Müll herunterzubringen. Später half ihm seine Enkeltochter im Haushalt. Bis zuletzt war er am täglichen Geschehen interessiert und ließ sich von seiner Enkeltochter die Tageszeitung vorlesen. Im Fernsehen schaute er sich gerne Fußballspiele an.

Zwei Weltkriege – Gefangenschaft – Wende

Gerneth war 1905 in Stettin geboren worden. Er hatte zwei Weltkriege und die russische Kriegsgefangenschaft überlebt. Gerneth war gelernter Maschinenschlosser und Maschinist auf See und bei der Binnenschifffahrt. Beim Militär arbeitete er als Flugzeugmechaniker. Zu DDR-Zeiten hatte Gerneth bis in die 1950er Jahre die Gaslaternen von Havelberg gewartet. Er hielt eine unglaubliche Zahl an Währungen in den Händen. 1930 hatte er geheiratet. Seine Frau Charlotte starb vor 31 Jahren. Mit ihr hatte er drei Söhne aufgezogen, die ebenfalls bereits gestorben sind.

2015 hatte sich Gerneth zu seinem Geburtstag ins Goldene Buch der Hanse- und Domstadt Havelberg eintragen dürfen. Darin wurde seine große Verbundenheit mit Havelberg hervorgehoben. Bis vor wenigen Jahren hatte er noch aus seinem Fenster beobachtet, was sich am Stadtgraben und gegenüber auf dem Domberg abspielt. Als dort Bauarbeiten ins Stocken gerieten, mahnte er das beim Bürgermeister persönlich an.

So viel ist in Gustav Gerneths Lebenszeit geschehen:

Kein Alkohol, keine Zigaretten – keine Diät

Stets schwörte Gustav Gerneth auf gute Butter. Seine Tipps für ein langes Leben waren: keine Zigaretten, kein Alkohol – und auf keinen Fall eine Diät.

Quelle: MDR/jw

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | MDR SACHSEN-ANHALT | 23. Oktober 2019 | 07:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. Oktober 2019, 07:35 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Elb-Havel-Winkel und Altmark

Mehr aus Sachsen-Anhalt