Unterspülungen Havelberg: Vollsperrung wegen Loch auf Bundesstraße

Wegen eines Lochs in der Straßendecke ist die Bundesstraße 107 in Havelberg voll gesperrt. Vermutlich sind langfristige Unterspülungen die Ursache. Lkw-Fahrer sollten die Stadt weiträumig schon ab Stendal umfahren.

Loch auf Straße in Havelberg
Durch das Loch in der Straße "Vor dem Steintor" muss der Verkehr in Havelberg umgeleitet werden. Bildrechte: Polizeirevier Stendal

Die Bundesstraße 107 ist nach einem Erdbruch in Havelberg voll gesperrt. In der Straße "Vor dem Steintor" hatte sich am Mittwochabend ein Loch in der Straßendecke aufgetan. Nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT ist der oberflächlich kleine Krater offenbar auf eine langfristige Unterspülung durch sogenanntes Schichtenwasser zurückzuführen.

Bürgermeister Bernd Poloski sagte, solche Erscheinungen seien in Havelberg nicht selten. Die Stadt sei geprägt durch eine markante Geologie mit einem Steilhang am Havelufer.

Fernverkehr sollte Stadt umfahren

Es könnte bis Mitte nächster Woche dauern, die kritische Zone unter der B107 zu sanieren. Bis dahin sollten Lkw-Fahrer Havelberg unbedingt weiträumig umfahren und die B189 mit der Elbebrücke Wittenberge nutzen, so Poloski. Die aktuelle Umleitung führt in der Stadt durch eine bergige, enge und kurvenreiche Straße.

In Havelberg werden am Sonnabend bis zu 5.000 Besucher beim Tag der Offenen Tür in der Bundeswehrkaserne auf dem Übungsplatz Nitzow erwartet. Bürgermeister Poloski sagte, für Autos sei die Umleitung kein Problem.

Umleitungsempfehlung für Havelberg

Mehr zum Thema

Stau auf der Carolabrücke in Dresden.
Bildrechte: imago/Sven Ellger
Markierter Schaden auf Fahrbahn
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR/agz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 20. Juni 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Juni 2019, 16:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

21.06.2019 10:07 Geyer 1

Na hoffentlich passt da der ganze Verkehr durch.

Mehr aus Elb-Havel-Winkel und Altmark

Mehr aus Sachsen-Anhalt