Restaurierung So wird der Havelberger Dom saniert

Stolz thront der Havelberger Dom über der Havel. Doch wer zurzeit zum Wahrzeichen von Havelberg blickt, sieht eine Baustelle. Diese ist notwendig, um das 600 Jahre alte Dach zu erhalten.

Havelberger Dom von außen mit Baugerüst
Wer zurzeit zum Havelberger Dom blickt, sieht eine Baustelle. Das Dach des Doms wird saniert. Bildrechte: MDR/Alexander Klos
Havelberger Dom von außen mit Baugerüst
Wer zurzeit zum Havelberger Dom blickt, sieht eine Baustelle. Das Dach des Doms wird saniert. Bildrechte: MDR/Alexander Klos
Havelberger Dom von innen mit Baugerüst
Wie Bauhistoriker Tilo Schöfbeck rausgefunden hat, sind die Balken des Dachstuhls über 600 Jahre alt: "1386 ist das Holz hier in der Umgebung gefällt worden und wir haben das Glück, dass es überhaupt noch erhalten ist." Bildrechte: MDR/Alexander Klos
Mann in Schutzanzug arbeitet an Holzbalken eines Dachstuhls
Schädlinge, Pilzbefall und Feuchtigkeit haben dem Holz zugesetzt. Weshalb es jetzt teilweise ausgetauscht werden muss. Einige der Balken können dank handwerklicher Kunst noch erhalten werden. Bildrechte: MDR/Alexander Klos
Mann in Schutzanzug prüft Holzbalken eines Dachstuhls
Saniert wird in drei Abschnitten. In diesem Jahr wird eine Strecke von 32 Metern repariert. Dafür sind neben dem Holz 60.000 Dachziegel nötig. Bildrechte: MDR/Alexander Klos
Riesige Schrauben in Holzbalken eines Dachstuhls
Der erste Bauabschnitt soll aber schon dieses Jahr noch vor dem Winter fertig werden. 2021 soll die Sanierung komplett abgeschlossen sein. Bildrechte: MDR/Alexander Klos
Drei Männer auf einem Dachstuhl mit Holzbalken
Damit es dem Havelberger Dom nicht wie dem Notre-Dame in Paris ergeht, gelten während der Restaurierungsarbeiten besondere Brandschutzmaßnahmen. "Wenn irgendwas gelötet oder geschweißt wird, dann steht der Feuerlöscher daneben und um 14 Uhr ist Schluss mit brandgefährlichen Arbeiten. Danach ist Brandwache, damit man sichergehen kann, dass keine Glutnester entstanden sind", erklärt der Baudirektor der Baustiftung Sachsen-Anhalt, Ralf Lindemann (m.). Bildrechte: MDR/Alexander Klos
Aussicht vom Havelberger Dom
Aber auch außerhalb der Sanierungsarbeiten sind Maßnahmen getroffen worden, um den kulturhistorischen Schatz zu erhalten. Eine Brandmeldeanlage ist nun nicht mehr nur in unterschiedlichen Gebäudeteilen, sondern auch im Gebälk unter dem Hauptschiff vorhanden.

Der Dom ist trotz der Reparatur für Besucher offen.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14.08.19 | 08:40 Uhr

Quelle: MDR/pat
Bildrechte: MDR/Alexander Klos
Alle (7) Bilder anzeigen

Mehr aus Elb-Havel-Winkel und Altmark

Mehr aus Sachsen-Anhalt