Mehrere Käse liegen auf einem Tablett
Wiepker Ziegelstein, Wiesenklee, Bauernquark oder Kochkäse – diese Käsesorten produziert Linda Becker mit ihrem Lebensgefährten. Bildrechte: MDR/Susann Meier

Käse "made in Gardelegen" Altmärkerin erfüllt sich Lebenstraum mit eigener Molkerei

Ohne Milchprodukte läuft für Linda Becker aus Wiepke in der Altmark nichts. Die 32-Jährige hat sich einen Traum erfüllt und betreibt seit wenigen Monaten eine Molkerei.

Mehrere Käse liegen auf einem Tablett
Wiepker Ziegelstein, Wiesenklee, Bauernquark oder Kochkäse – diese Käsesorten produziert Linda Becker mit ihrem Lebensgefährten. Bildrechte: MDR/Susann Meier

Linda Becker hat sich einen Traum erfüllt. Die 32-Jährige betreibt seit fünf Monaten mit ihrem Lebensgefährten eine Molkerei in der Altmark. Wiepker Ziegelstein, Wiesenklee, Bauernquark oder Kochkäse – sie alle gehören zum Sortiment.

Eine junge Frau wendet Käse in einem Becken mit Flüssigkeit
Linda Becker hat in Stuttgart Landwirtschaft studiert und arbeitet jetzt in Wiepke. Bildrechte: MDR/Susann Meier

Die junge Frau sprüht regelrecht vor Begeisterung für ihre neue "Berufung".

Becker ist gelernte Steuerfachangestellte und studierte Landwirtin. Den Ursprung zur Idee mit der Molkerei habe das Studium in Stuttgart gelegt, sagte sie MDR SACHSEN-ANHALT: "Dort bekommt man nochmal eine ganz andere Landwirtschaft mit – sehr auf Direktvermarktung bedacht. Mit diesem Gedankengut bin ich nach Hause gekommen und habe meine Eltern überfallen:

Wir müssen etwas anders machen als vorher!

Linda Becker im Gespräch mit ihren Eltern

Nun wird aus einem Teil der Bio-Milch, die die Kuh-Herde ihrer Eltern in Wiepke gibt, Käse, Quark und Joghurt.

Gelernt in mobiler Käserei

Das Käse-Machen haben sich Becker und ihr Lebensgefährte nach eigenen Angaben erst in den letzten Jahren angeeignet. Dafür seien sie unter anderem mit einer mobilen Käserei in Sachsen unterwegs gewesen, erklärt die junge Landwirtin. "Die fährt von Hof zu Hof und verkäst für die Höfe. Da durften wir immer mitmachen." Auch hätten sie einige Käsekurse besucht und wollten sich immer weiter entwickeln.

Eine junge Frau rührt in einem großen Bottich
Die Altmärkerin hat sich die Käse-Herstellung erst in den letzten Jahren angeeignet. Bildrechte: MDR/Susann Meier

Linda Becker ist als Molkerei-Besitzerin glücklich und froh, dass ihr Herzenswunsch in Erfüllung gegangen ist. Vor allem gefalle ihr der direkte Kontakt mit den Kunden. Es sei das erste Mal, dass sie die Brücke zum Verbraucher herstellen – als Käserei, aber auch als Familie Becker und als Landwirtschaftsbetrieb.

Kontakt mit Kunden geht an's Herz

Eine junge Frau zeigt große Käselaibe in einem Regal
Bei Linda Becker dreht sich seit Langem alles um Käse. Bildrechte: MDR/Susann Meier

Mit den Kunden gebe es immer wieder tolle Erlebnisse, ob beim wöchentlichen Werksverkauf in Gardelegen oder am Hofkühlschrank, hebt sie hervor. Die Kunden kommen sogar in den Stall, in dem die Milchkühe stehen. Dabei erinnert sie sich besonders gern an ein Ereignis aus den ersten Wochen der Käserei:

Ich hatte eine Kundin, die stieg aus dem Auto und war bei uns im Melkhaus, denn die Kunden müssen wirklich durch den Kuhstall, um an den heißbegehrten Käse zu kommen. Der Frau standen auf einmal die Tränen in den Augen und ich wusste gar nicht, was ich sagen sollte. Und dann sagt sie: 'Hier riecht es wie bei meiner Oma früher.'

Linda Becker, Molkerei-Besitzerin
Eine Frau kauft Käse an einer Käse-Theke
An der Käse-Theke auf dem Hof der Familie in Wiepke Bildrechte: MDR/Susann Meier

Für die Altmärkerin ein Aha-Effekt, dass der Verbraucher nach diesem Erlebnis suche – dass er nach Wiebke auf den kleinen Hof komme, die Stolperstraße überwinde, nur um an den Kühlschrank mit ihrem Käse zu gelangen.

Aktuell "basteln" Linda Becker und ihr Lebensgefährte an Hartkäse-Sorten "Made in Gardelegen". Dabei sind sie auch immer wieder auf der Suche nach neuen Käse-Rezepten. Zu Wiepker Ziegelstein oder Wiesenklee sollen demnächst also noch weitere Käsesorten aus der Altmark dazu kommen.

Eine junge Frau kostet cremigen Käse
Linda Becker kostet sich auch gern selbst durch ihr Sortiment. Bildrechte: MDR/Susann Meier

Quelle: MDR/cw

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wir wir | 13. März 2019 | 09:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. März 2019, 15:23 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

5 Kommentare

24.03.2019 10:46 Uta Hausmann 5

Ich wohne selbst in der Gegend und bin angenehm überrascht über so eine tolle Idee hier in Wiepke. Freue mich schön auf meinen ersten Besuch.

23.03.2019 18:26 Antje Heitmann 4

Super! Ich wusste gar nicht, dass wir sowas ganz in der Nähe haben. Ich werde bestimmt eine der nächsten Besucher sein.

23.03.2019 17:57 Wilfried Kahle 3

Ich kaufe immer Donnerstags in Gardelegen meinen Käse ein und bin mittlerweile ein grosser Fan geworden. Macht weiter so. Ich drücke euch auf alle Fälle beide Daumen.