Gerhard Draschowski
Bildrechte: Gerhard Draschowski

Sachsen-Anhalts Hobbyfotografen Der Stendal-Fotograf: Gerhard Draschowski

MDR SACHSEN-ANHALT bekommt jeden Tag viele Bilder aus allen Teilen des Bundeslandes zugeschickt. Einige Hobbyfotografen sind dabei besonders fleißig und schicken immer neue schöne Aufnahmen. Einige von ihnen stellen wir nun vor. Da ist zum Beispiel Gerhard Draschowski. Der Rentner aus Stendal fotografiert hauptsächlich seine Heimat rund um den Stadtsee. Dabei möchte er auch Menschen, die nicht mehr rauskönnen und weniger mobil sind, an der Schönheit der Natur teilhaben lassen.

Gerhard Draschowski
Bildrechte: Gerhard Draschowski

Wie sind Sie zur Fotografie gekommen?

Gerhard Draschowski: "Ich bin leidenschaftlicher Hobbyfotograf, schon zu DDR-Zeiten in meiner frühen Jugendzeit habe ich mich für die Fotografie interessiert und begann mit ganz einfachen Mitteln. Ich bin dann in den 70er Jahren einem Fotozirkel beigetreten, um etwas über die Techniken, z.B. Kameraeinstellungen, Bildentwicklung und Gestaltung zu erfahren.

Damals war alles noch manuell. Bis ich mir dann so Anfang der 80er Jahre ein kleines Fotolabor herrichtete mit allerlei Gerätschaften. Es war immer wieder spannend, wenn ich nach der Entwicklungszeit den Film aus der Entwicklerdose nahm, um das Ergebnis zu begutachten.

Und heute, ja da ist es um einiges einfacher, es ist alles digitalisiert und automatisiert. Ich kann einfach einen Knopf drücken und schon ist das Bild fertig. Gleich am Display kann ich das fertige Bild betrachten und wenn es nicht so recht geworden ist, löschen."

Warum fotografieren Sie?

"Für mich kommt es darauf an, dass sich einfach Menschen an den Bildern erfreuen und sehen können, wie herrlich es doch in Sachsen-Anhalt ist. Ich denke auch an all die vielen, die z.B. im Krankenhaus liegen oder an die, die nicht mehr raus können, um all das Geschehen dort miterleben zu können. Es tut mir in der Seele leid und darum will ich mit meinen Bildern auch diese Menschen daran teilhaben lassen."

Der Stendal-Fotograf vom Stadtsee Die besten Fotos von Gerhard Draschowski

Die Marienkirche und Petrikirche in Stendal im Sonnenaufgang
Die Marienkirche und Petrikirche in Stendal im Sonnenaufgang Bildrechte: Gerhard Draschowski
Die Marienkirche und Petrikirche in Stendal im Sonnenaufgang
Die Marienkirche und Petrikirche in Stendal im Sonnenaufgang Bildrechte: Gerhard Draschowski
Vögel sitzen auf Bäumen vor dem Stendaler Nachthimmel.
Der Stendaler Nachthimmel – eingefangen von Gerhard Draschowski. Bildrechte: Gerhard Draschowski
Wildgänse am Stendaler Stadtsee
Draschowskis Lieblingsmotiv: der Stendaler Stadtsee Bildrechte: Gerhard Draschowski
Stadtsee in Stendal
Der Stadtsee unter bunter Himmelspracht Bildrechte: Gerhard Draschowski
Das Rathaus Stendal.
Das Stendaler Rathaus aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Bildrechte: MDR/Gerhard Draschowski
Die Stendaler Marienkirche im Sonnenaufgang
Die Stendaler Marienkirche im Sonnenaufgang Bildrechte: Gerhard Draschowski
Die altmärkische Hansestadt Stendal mit ihren Kirchtürmen.
Die Skyline von Stendal Bildrechte: Gerhard Draschowski
Besonderes Farbenspiel am Stendaler Stadtsee beim Sonnenuntergang.
...und noch einmal der Stadtsee in seiner vollen Pracht. Bildrechte: Gerhard Draschowski
Alle (8) Bilder anzeigen
Stadtsee in Stendal
Bildrechte: Gerhard Draschowski

Was war Ihr erstes Foto?

"Was mein erstes Foto war, vermag ich nicht mehr zu sagen. Ich weiß es nicht, es waren ja so unendlich viele. Und ich habe auch keine alten Bilder mehr, habe alles weggeschmissen. Das ist schade und hinterher ärgert einen das natürlich, aber ist nicht zu ändern."

Was ist ihr Lieblingsmotiv?

Wildgänse am Stendaler Stadtsee
Der Stendaler Stadtsee und seine Umgebung sind Draschowskis Lieblingsmotive. Bildrechte: Gerhard Draschowski

"Mein Lieblingsmotiv ist und bleibt unser Stendaler Stadtsee. Hier kann man so schöne Bilder machen, ob im Sommer, Winter oder jeder anderen Jahreszeit. Ob am Tag oder sogar Nachts im Mondschein, es ist immer wieder anders.

Natürlich mache ich auch gerne Stadtaufnahmen, hier besonders die schönen Hausfassaden und das bunte Stadtleben insgesamt."

Mit welcher Kamera fotografieren Sie?

"Die Sony alpha 77ll und vor kurzem das ganz neue Modell von Sony – die Alpha 99ll. Aber mit dieser Kamera muss ich noch etwas üben, sie ist so umfangreich in ihrer technischen Ausstattung, dass ich da wohl noch etwas Zeit benötige, um mich in den vielen einzelnen Menüoptionen zurechtzufinden."

Bearbeiten Sie ihre Bilder nachträglich?

"Am PC lassen sich die Bilder mit etlichen Fotoprogrammen bearbeiten und verfälschen. Das steht für mich jedenfalls nicht so zur Debatte. Ich nutze dazu ein simples Programm, das nennt sich Windows Fotogalerie zum Hell/Dunkel, Kontrast, Bild geraderücken, eventuell etwas Farbsättigung und Scharfeinstellung und das war es dann auch schon mit meiner Bildbearbeitung. Ich möchte doch die Bilder so belassen, wie ich die Motive mit der Kamera eingefangen habe."

Was genau reizt Sie an Fotos aus Sachsen-Anhalt?

Das Rathaus Stendal.
Vor allem in seiner Heimatstadt Stendal ist Draschowski mit der Kamera unterwegs – zum Beispiel am Rathaus. Bildrechte: MDR/Gerhard Draschowski

"Die Fotos aus unserem Land Sachsen-Anhalt reizen mich, weil es meine Heimat ist und ich mich hier wohlfühle, und unser Land eben so schön ist. Ich brauche einfach nicht die große weite Welt. Es ist hier auch so schön und ich kenne noch längst nicht alles hier!

Die vielen tollen Bilder, die wir jeden Abend im MDR sehen können, sprechen doch für sich, so wunderschön ist unser SACHSEN-ANHALT."

Wer ist Gerhard Draschowski? Gerhard Draschowski wurde 1953 in Stendal geboren. Er arbeitete früher als Schweißer und genießt jetzt seinen Ruhestand. Er sagt von sich selbst, dass er sehr heimatverbunden ist und fotografiert vornehmlich Stendal und Umgebung.

Zuletzt aktualisiert: 20. März 2017, 14:40 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

05.03.2017 13:01 Jens Haker 1

Hallo,
das mit den wunderschönen Bildern kann ich nur bestätigen.
Jeden Tag erfreue ich mich an ihnen in der FB-Gruppe "Die Altmark meine Heimat" wo der Gerhard ebenfalls Mitglied ist und uns (fast) die gesamte Altmark fotografisch festhält . . .
Danke Gerhard und weiter so!