Regionalstudio Stendal - Nachrichten


Verschärfte Corona-Verordnungen

Bis 14. Februar wird der Lockdown in Deutschland verlängert. Darauf einigten sich am Abend Bundeskanzlerin Merkel und die Regierungschefs der Länder. Damit bleiben auch Schulen und Kitas vorerst weiter geschlossen. Außerdem sind künftig in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln FFP2-Masken oder OP-Masken Pflicht. Selbstgenähte Stoffmaske reichen dann nicht mehr aus. Der Bund würde für die Verteilung der FFP2-Masken sorgen, medizinische Masken gebe es überall zu kaufen, sagte Haseloff. Zudem sollen Arbeitgeber ihre Beschäftigten so oft wie möglich ins Homeoffice schicken. Die neue Cororna-Verodnung tritt in Sachsen-Anhalt am Freitag in Kraft.


Prozess Wirbelsäulen-OP-Skandal beendet

Vor rund zehn Jahren machte der Wirbelsäulenskandal von Gardelegen Schlagzeilen. Vielfach wurden Operation mit fragwürdiger medizinischer Notwendigkeit durchgeführt. Nur ein Arzt wurde angekalgt. Das Verfahren endete mit einem Freispruch. Andere Verantwortliche des Gradelegner Klinikums sind nie vor Gericht gekommen. Dass so wenig vom OP-Skandal belegt werden konnte, lag nach Angaben der Staatsanwältin wesentlich an der damalig schlampigen Dokumentation von Behandlungen im Krankenhaus. Ein anderer Arzt, der beim Skandal viel mehr im Fokus gestanden hatte und bei dem acht Fälle von möglicherweise nicht notwendigen Operationen angeklagt waren, zahlte im vergangenen Sommer 45.000 Euro und war damit den Prozess los. In rund einem Dutzend Zivilverfahren bekamen Patienten trotzdem teilweise sehr hohe Schmerzensgeldsummen.


Neuer Standort Regiocom in Gardelegen

Das Service-Unternehmen regiocom expandiert und baut in Gardelegen einen weiteren Standort auf. Dort siedelt die Firmentochter "regiocom Netzdienste" ab 1. Februar ein neues Energie-Projekt an. Dort sollen 50 Arbeitsplätze entstehen. Aktell laufen die ersten Gespräche mit künftigen Mitarbeitern.


Bio-Regionalpreis vegeben

Auf der virtuellen Grünen Woche ist der EDEKA Bio-Regionalpreis für Sachsen-Anhalt vergeben worden. Der Wettbewerb fand bereits zum fünften Mal statt und zwei von drei Gewinnern kommen aus der Altmark. Unter den Gewinnern sind das Krautgulasch von der "Bio Terrine” und die Brotbackmischung "Hanfhaferkruste” vom Entwicklungsbüro für ökologischen Landbau und Innovation. Beide Unternehmen sind im Landkreis Stendal zu Hause. Der dritte Preis wurde an das Gut Edlau bei Könnern für einen Bio-Rübensirup vergeben. Insgesamt hatten sich für den Preis 17 Unternehmen aus Sachsen-Anhalt beworben. Die eingereichte Produktpallette reichte von Süßwaren über Molkreiprodukte bis hin zu Ölen.

Radio & Fernsehen

Mehr aus Sachsen-Anhalt