Regionalstudio Stendal - Nachrichten um 18:30 Uhr


Schüler zeigen Feldpostkarten des 1. Weltkrieges

In Stendal ist am Donnerstag eine berührende Ausstellung mit Feldpostkarten aus dem 1. Weltkrieg eröffnet worden. Sie trägt den Titel "Unbezahlbare Hoffnung auf schlichtem Papier". Schüler der Klasse 9 d des Winckelmann-Gymnasiums haben die Originaldokumente ausgewertet, die an die Front gingen oder von dort kamen. In der Schau kann man in lateinischer Schrift nachlesen, was sich Menschen damals in altdeutscher Schrift mitteilten. Die Exposition ist in der Wandelhalle am Markt 14 zu sehen.


Behinderungen am Stendaler Bahnhof

Der Stendaler Bahnhof wird ab Sonnabend zur Baustelle, seit Mittwoch gibt es schon Einschränkungen für die Fahrgäste. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, sind die Bahnsteige 2 bis 8 nur noch durch den Röxer Tunnel zu erreichen. Grund für die Behinderung noch vor offiziellem Baubeginn sei der Transport von Baumaterialien durch den Personentunnel. Menschen mit eingeschränkter Mobilität hätten die Möglichkeit, vorab telefonisch eine Begleitperson für eine Überquerung der Gleise anzufordern. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis 2021.


Schüler demonstrieren wieder für den Klimaschutz

Schüler wollen in Salzwedel am Freitag wieder für den Klimaschutz demonstrieren. Wie die Organisatoren der Bewegung Friday-For-Future mitteilten, beginnt ihr Umzug im Stadtzentrum um 11.30 Uhr. Die Initiative will im Juni 200 Schrittzähler in Salzwedel verteilen, um Mitbürger zu einer umweltschonenden und gesunden Lebensweise zu bewegen. Anmeldungen für die kleinen Geräte werden bei der Demonstration entgegengenommen. Am 16. Juni wollen die Kinder und Jugendlichen selbst etwas für die Bewahrung der Umwelt tun. Dann planen sie einen Arbeitseinsatz, um den Salzwedeler Burggarten aufzuräumen.


Salzwedel: Mehr als drei Millionen Euro für Schulen und Straßen

Der Kreisausschuss des Altmarkkreises Salzwedel hat in seiner letzten Sitzung der Legislaturperiode Bau- und Ausstattungsmaßnahmen für mehr als drei Millionen Euro für dieses Jahr beschlossen. Ins Geschwister-Scholl-Gymnasium Gardelegen, die Sekundarschule Kalbe, die Ganztagsgrundschule Gardelegen und die Förderschulen werden nach einer Mitteilung des Kreises mehr als eine Million Euro für Baumaßnahmen investiert. Das Salzwedeler Gymnasium bekommt für mehr als 130 000 Euro Ausstattung für interaktiven Unterricht. Außerdem sollen die Ortsdurchfahrten in Groß Chüden und Rademin saniert werden, außerdem die Kreisstraße zwischen Thüritz und Dammkrug.


Bürger fordern Radweg zwische Steimke und Kunrau

Im Klötzer Ortsteil Steimke werden derzeit Unterschriften gesammelt. Seit Montag liegen in Geschäften Listen aus. Dahinter steckt die Bürgerinitiative Pro Radweg. Sie will den ersehnten Bau eines Radwegs zwischen Steimke und Kunrau endlich durchsetzen. Mitinitiator Frank Kraskowski sagte, jahrelang habe man den Bürgern den Radweg versprochen. Vor einigen Wochen habe es eine Absage vom Kreis gegeben. Deshalb setze man nun mit der Unterschriftensammlung ein Zeichen.


Rentner setzt in Salzwedel 15 Meter Hecke in Brand

Bei der Unkrautbekämpfung mit einem Bunsenbrenner hat ein Rentner in Salzwedel eine Hecke zerstört. Wie die Polizei mitteilt, hatte der 86jährige am Donnerstag in der Felixtowestraße eigentlich das Pflaster reinigen wollen. Dabei kam es zum Funkenflug. Gut zwei Meter hohe Thujapflanzen wurden auf 15 Metern vernichtet. Die Feuerwehr musste den Brand löschen.


Aktuelle Informationen aus Ihrem Studio Stendal

Informationen aus dem Studio Stendal hören Sie täglich um 6.30 Uhr, 7.30 Uhr, 8.30 Uhr, 9.30 Uhr sowie um 12.30 Uhr, um 16.30 Uhr und 17.30 Uhr. Sonnabends senden wir um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr. Die UKW-Frequenz für die Neuigkeiten aus dem Norden Sachsen-Anhalts ist 94,9 MHz. Sie erreichen unsere Redaktion per Mail über studio-stendal@mdr.de.

Zuletzt aktualisiert: 24. Mai 2019, 18:46 Uhr