Regionalstudio Stendal - Nachrichten um 8:00 Uhr


Sachsen-Anhalt-Tag: Motto gefunden, Plakat gesucht

"Mittelalter trifft Moderne", unter diesem Motto wird der Sachsen-Anhalt-Tag in Stendal stehen. Das hat jetzt eine Jury festgelegt. Der Motto-Schöpfer, Torsten Ziemke aus Stendal, wird mit tausend Euro und einem Restaurant-Gutschein belohnt. Sein Slogan gefiel unter etwa 350 am besten. Aber nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb: Jetzt soll zu dem neuen Spruch ein Plakat für den Sachsen-Anhalt-Tag entstehen. Profis und Amateure dürfen ihre Ideen einreichen. Dem Sieger des Plakat-Wettbewerbs winken 4000 Euro. Stendal will den Sachsen-Anhalt-Tag im Sommer 2022 feiern.


Ernte durchwachsen, Rinderpreise dramatisch tief

Auch diesen Sommer mussten die Landwirte in der Altmark wieder um ihre Ernte bangen. Bereits im dritten Jahr in Folge war es ausgesprochen trocken. Noch Anfang Juni prognostizierten die altmärkischen Bauernverbände eine womöglich schlechte Ernte für das Jahr 2020. Teilweise hat sich die Vorahnung bewahrheitet. Die als erste reif werdende Gerste hat zu wenig Wasser abbekommen, die Früchte sind entsprechend klein geblieben. Bei Weizen und Mais sieht es besser aus. Hier hat der Regen in den vergangenen Wochen sein Gutes getan. Laut Kerstin Ramminger vom Bauernverband Stendal sind die altmärkischen Bauern zufrieden. Sie sprächen jetzt von einem schlechten Durchschnittsjahr. Dramatisch ist es allerdings derzeit um die Preise für Milchvieh bestellt. Coronabedingt koste eine ausgewachsene Milchkuh derzeit bis zu fünfhundert Euro weniger als im Durchschnitt, so Ramminger.


Löschwasserbrunnen für Wälder im Norden

Als Konsequenz aus den großen Waldbränden vom Sommer 2018 hat die Verbandsgemeinde Seehausen beschlossen, in Wäldern Löschwasserbrunnen bohren zu lassen. Bürgermeister Rüdiger Kloth sagte MDR Sachsen-Anhalt, es gebe ein Förderprogramm, bei dem die Kommune lediglich 20 Prozent Eigenmittel erbringen müsse. Dafür habe man sich beworben und wolle mit dem Geld gleich zehn neue Brunnen anlegen - in einem Gebiet zwischen Gollensdorf und Barsberge. Die aktuelle Offerte des Innenministeriums - ein mobiler Löschwassertank für jeden Landkreis in Sachsen-Anhalt - käme zu spät; Seehausen wäre damit längst ausgerüstet. "Uns fehlen die Fahrzeuge", so Kloth weiter. Die großen Wasserträger mit bis zu 6000 Litern Wasser. Da kommen wir leider bis jetzt noch nicht zum Zuge bei Förderprogrammen. So ein Fahrzeug kostet locker eine halbe Million.


Nach Corona-Pause: Wieder Tafel-Obst in Seehausen

In Seehausen werden ab sofort wieder jeden Donnerstag Obst und Gemüse an Bedürftige abgegeben. Das Angebot hatte während der Corona-Sicherheitsvorkehrungen vorübergehend ausgesetzt, obwohl es genügend Abnehmer in der Stadt gibt. Doch jetzt öffnet die Ausgabestelle wieder. Mund-Nase-Bedeckung hin, Sicherheitsabstand her - das sind Hürden, die die Nutzer des Tafelobst-Angebots in Seehausen gern nehmen. In zwölf Gärten in Seehausen und Krüden arbeiten dafür von der Arbeitsagentur bezahlte Mitarbeiter. Sie haben in sonst leerstehenden Gärten gesät, gepflanzt und gepflegt - nun wird geerntet. Obst und Gemüse werden donnerstags in einer hergerichteten Garage an der Petrikirche kostenfrei an Bedürftige abgegeben. In diesem Jahr sind dem Projekt der Beetzendorfer Beschäftigungsgesellschaft weniger Mitarbeiter zuerkannt worden - man könne bessere Jobs offerieren als die in den Gärten, hieß es zur Begründung in der Arbeitsagentur.


Aktuelle Informationen aus Ihrem Studio Stendal

Informationen aus dem Studio Stendal hören Sie täglich um 6.30 Uhr, 7.30 Uhr, 8.30 Uhr, 9.30 Uhr sowie um 12.30 Uhr, um 16.30 Uhr und 17.30 Uhr. Sonnabends senden wir um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr. Die UKW-Frequenz für die Neuigkeiten aus dem Norden Sachsen-Anhalts ist 94,9 MHz. Sie erreichen unsere Redaktion per Mail über studio-stendal@mdr.de. Ab sofort empfangen Sie unser regionalisiertes Programm auch im Internet auf der Homepage von MDR Sachsen-Anhalt (Livestream) und über die MDR Sachsen-Anhalt Handy-App.

Radio & Fernsehen

Mehr aus Sachsen-Anhalt