Regionalstudio Stendal - Nachrichten um 9:30 Uhr


Tragischer Unfall: 20jährige stirbt in Stendal

In Stendal ist gestern abend eine 20jährige Fußgängerin von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war die junge Frau von einem Parkplatz aus auf die Stadtseeallee gelaufen - ohne auf den Verkehr zu achten. Sie wurde von einem Fahrzeug erfasst, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Sie starb wenig später am Unfallort an den schweren Verletzungen.


DFB-Pokal in Stendal: Verkehrsbehinderungen erwartet

Im DFB-Pokal trifft Lok Stendal am heutigen Sonntag auf Arminia Bielefeld. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Wegen des großen Interesses rechnet die Polizei mit Verkehrsbehinderungen rund um das Stadion am Hölzchen. Der Heimparkplatz selbst ist gesperrt. Zudem wird erwartet, dass viele Bielefelder mit Bussen oder in Fahrgemeinschaften anreisen. Für sie ist ein Gästeparkplatz vorbereitet.


Straße der Romanik: Predigtreihe beginnt

In Bismarcks Taufkirche in Schönhausen beginnt morgen um 10 Uhr eine Reihe von Romanik-Predigten als großes Gemeinschaftsprojekt anlässlich des Jubiläums "25 Jahre Straße der Romanik". Wie Pfarrer Hartwig Janus aus Sandau sagte, sollen die einzelnen Bauelemente der Romanik besonders in den Fokus gerückt werden: über den romanischen Bogen, die Glocken, das berühmte Westwerk bis zum Licht aus dem Osten, also den Altarfenstern. Er selbst werde sich in seiner Predigt dann mit „Krone und Kreuz" beschäftigen. Weitere Predigten sind bis zum 23. September in Altenplathow, Havelberg, Jerichow und Sandau geplant.


Zu wenig Wasser: Elbefähre Arneburg pausiert

Der Wasserstand der Elbe ist zu niedrig: Die Fähre Arneburg setzt deswegen ab sofort vorerst nicht mehr über. Das teilt die Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck mit.


Wohnungsbrand: Mieter starb an Rauchgasvergiftung

Der Mann, der nach einem Wohnungsbrand vor sechs Tagen von der Feuerwehr leblos in der ausgebrannten Wohnung in der obersten Etage eines Fünfgeschossers in Stendal-Stadtsee aufgefunden wurde, ist an einer Rauchgasvergiftung gestorben. Das hat laut Polizei die Obduktion der Leiche ergeben. Damit steht auch fest, dass es sich bei dem Toten um den allein in der Wohnung lebenden 47jährigen Mieter handelte. Die Ursache des Feuers ist hingegen noch nicht geklärt. Die Brandursachenermittlung wird in der kommenden Woche fortgesetzt.


Aktuelle Informationen aus Ihrem Studio Stendal

Informationen aus dem Studio Stendal hören Sie täglich um 6.30 Uhr, 7.30 Uhr, 8.30 Uhr, 9.30 Uhr sowie um 12.30 Uhr, um 16.30 Uhr und 17.30 Uhr. Sonnabends senden wir um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr und 9.30 Uhr. Die UKW-Frequenz für die Neuigkeiten aus dem Norden Sachsen-Anhalts ist 94,9 MHz. Sie erreichen unsere Redaktion per Mail über studio-stendal@mdr.de.

Zuletzt aktualisiert: 19. August 2018, 09:45 Uhr

Radio & Fernsehen