Gesundheitsamt zu Wasserqualität Blaualgen: Arendsee erneut zum Baden gesperrt

Das Baden im Arendsee ist ab sofort wieder verboten. Das hat der Altmarkkreis Salzwedel am Donnerstag mitgeteilt und auf starken Blaualgen-Befall verwiesen. Demnach ist das Strandbad am See zwar geöffnet, Baden ist aber untersagt – und zwar überall am See. Dazu habe sich das Gesundheitsamt des Altmarkkreises am Donnerstag nach einer Prüfung der Wasserqualität entschieden, hieß es.

An vielen Stellen am See war demnach "massenhaftes Blaualgenwachstum" zu sehen. Die Qualität des Wassers werde täglich geprüft, hieß es vom Landkreis.

Der Arendsee war erst zu Beginn dieser Woche wieder zum Baden freigegeben worden. Schon vorige Woche war der See wegen Algenbefalls vorübergehend gesperrt worden.

Das leere Strandbad Arendsee
Baden verboten: Wegen erneuten Blaualgen-Befalls darf am Arendsee aktuell nicht gebadet werden. (Archivfoto) Bildrechte: Altmarkkreis Salzwedel

Quelle: MDR/ld

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 18. Juli 2019 | 15:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Juli 2019, 15:17 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt