Polizei sucht Zeugen Autos in Salzwedel angezündet – Tatverdächtiger festgenommen

Die Polizei in Salzwedel hat einen 28-Jährigen wegen des Verdachts auf Brandstiftung festgenommen. Der Mann soll in der Nacht zu Montag zwei Autos abgefackelt haben. Ein Fährtenhund brachte die Beamten auf die Spur.

Feuerwehr löscht nachts ein ausgebranntes Pkw-Gerippe, das vor einem Gebäude steht
Einer der ausgebrannten Pkw vor dem Bürgercenter in Salzwedel Bildrechte: Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

In Salzwedel hat die Polizei einen Mann festgenommen, der für eine nächtliche Serie von Autobränden verantwortlich sein könnte. Den Beamten zufolge wurden sie in der Nacht zu Montag mehrfach von Autobesitzern und Zeugen über brennende Autos und Spuren von versuchten Zündelversuchen informiert. Demnach berichteten Augenzeugen unter anderem von einer dunkel gekleideten Person, die versuchte, ein am Bahnhof geparktes Auto anzuzünden.

Weitere Zündelversuche misslangen

Nach ersten Erkenntnissen wurden durch die Flammen zwei Autos stark beschädigt. Bei drei weiteren Fahrzeugen blieb es beim Versuch: Da fand die Polizei Brandbeschleuniger rund um die Autos, sagte eine Sprecherin MDR SACHSEN-ANHALT. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehr als 20.000 Euro.

Hinweise an die Polizei Das Polizeirevier Salzwedel nimmt unter der Telefonnummer 03901 8480 Hinweise zu den Brandstiftungen beziehungsweise den gescheiterten Versuchen entgegen.

Die Fälle wurden binnen zwei Stunden von verschiedenen Straßen und Plätzen in Salzwedel gemeldet. Noch in der Nacht konnte die Polizei den 28 Jahre alten Verdächtigen mit Hilfe eines Fährtenhundes vorläufig festnehmen. Im Laufe des Tages muss die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob der Mann dem Haftrichter vorgeführt wird. Zu einem möglichen Motiv wollte die Polizeisprecherin zunächst nichts sagen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: MDR/agz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 17. August 2020 | 11:00 Uhr

1 Kommentar

Magdeburg vor 9 Wochen

Motiv! Langeweile

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt