Biodiversität Landkreis Stendal sucht schönste Wiese

Gut durchmischte Grünflächen leisten einen erheblichen Beitrag zur Artenvielfalt. Das sagt Sachsen-Anhalts Umweltministerin Claudia Dalbert. Zudem seien Wiesen und Weiden ein wertvoller Bestandteil unserer Kulturlandschaft. Landwirte brauchen Wiesen zur Futtergewinnung. Um dies anzuerkennen, ruft das Umweltministerium seit 2018 zu den sogenannten Grünlandmeisterschaften auf. In diesem Jahr sollten sich Landwirte aus dem Landkreis Stendal mit besonders artenreichen Wiesen teilnehmen.

Ende April war Bewerbungsschluss. Nominiert sind nun sechs landwirtschaftliche Grünflächen im Elbtal – bei Fischbeck, Schelldorf, Volgfelde, Werben, Obercamps und Losenrade. Eine Experten-Jury mit Vertretern der Agrarverbände, der Wissenschaft und des Naturschutzes nimmt die Wiesen nicht nur sprichwörtlich unter die Lupe. Die Gewinner erhalten ein wetterfestes Schild mit dem Foto ihrer Grünfläche, eine Urkunde sowie eine Futtermitteluntersuchung.

Suche nach Vielfalt im Gras

Sachsen-Anhalt Grünlandmeisterschaft 2019
Botaniker unterwegs bei Fischbeck. Diese Wiese mit der Hansestadt Tangermünde im Hintergrund scheint außer Grün nicht viel zu bieten. Die Experten werden trotzdem fündig. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Sachsen-Anhalt Grünlandmeisterschaft 2019
Botaniker unterwegs bei Fischbeck. Diese Wiese mit der Hansestadt Tangermünde im Hintergrund scheint außer Grün nicht viel zu bieten. Die Experten werden trotzdem fündig. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Sachsen-Anhalt Grünlandmeisterschaft 2019
Jedes Kraut wird sorgfältig identifiziert und dokumentiert. Ergebnis: Die Fachleute fanden mehr als 20 Pflanzenarten, wenn auch nicht jede in großer Stückzahl vorhanden ist. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Sachsen-Anhalt Grünlandmeisterschaft 2019
Auf der Pirsch nach einem guten Motiv: Profi-Fotograf Manuel Pape aus Magdeburg entdeckt im satten Grün zwischen Wiesen-Fuchsschwanz neue Sichtachsen. Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Sachsen-Anhalt Grünlandmeisterschaft 2019
Eine satte Wiese, wie sie im Buche steht. Dieses besonders üppig blühende Exemplar läuft außer Konkurrenz, denn sie liegt bei Glindenberg im Landkreis Börde. Die Grünlandmeisterschaften 2019 werden zeigen, ob der Landkreis Stendal mit seinen Wiesen mithalten kann.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 15. Mai 2019 | 13:40 Uhr

Quelle: MDR/ap
Bildrechte: MDR/Andreas Müller
Alle (4) Bilder anzeigen

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/ap

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 15. Mai 2019 | 13:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. Mai 2019, 17:47 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt