Imkerei-Projekt in der Altmark Kita-Honig aus Cobbel mit "Kulinarischem Stern" ausgezeichnet

Die Kinder der Kita "Sonnenkäfer" in Cobbel bei Tangerhütte produzieren ihren eigenen Honig. Der Kita-Honig ist so gut, dass er einen "Kulinarischen Stern" von der Agrarmarketinggesellschaft des Landes bekommen hat.

Drei Kinder und zwei Erwachsene in Imkerei-Schutzanzügen.
Der selbstproduzierte Honig der Kita-Kinder hat die Jury überzeugt und einne Kulinarischen Stern kassiert. Bildrechte: MDR/Katharina Häckl

Kinder der Kita "Sonnenkäfer" aus Cobbel bei Tangerhütte sind für ihren selbstgemachten Honig mit einem "Kulinarischen Stern" der Agrarmarketinggesellschaft des Landes ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wurde am Mittwochvormittag übergeben. Kita-Leiterin Cornelia Helmecke sagte MDR SACHSEN-ANHALT, sie freue sich "unsagbar" darüber. Für sie und die Kinder sei es nicht zu fassen, dass der selbstgemachte Honig nun ausgezeichnet werde. Die Auszeichnung sei wie eine Goldmedaille für einen Sportler.

Die Kita in Cobbel produziert in zwei Bienenstöcken Blütenhonig. Diese gehören zu einer Schul-Imker-Ausstattung, die die Kita "Sonnenkäfer" vor zwei Jahren durch ein Förderprogramm der Agrargesellschaft bekommen hat. Seitdem produzieren sie hier Bienenhonig.

Waschechter Cobbler Honig

Kita-Kinder und Erzieher auf einer Wiese. Einige tragen Imkerei-Schutzanzügen. Im Vordergrund ein Tisch mit Honig.
Die Kita-Imker in Cobbel Bildrechte: MDR/Katharina Häckl

Unterstützt werden sie von der Cobbler Landwirtin Carmen Kalkofen und vom Tangerhütter Imkerverein. Kalkofen sagte MDR SACHSEN-ANHALT, der Honig der kleinen "Sonnenkäfer"-Imker sei so besonders, weil es ein richtiger Cobbler Honig sei: "Die Bienen fliegen nur hier auf der Wiese ringsherum um Cobbel. Sie finden Kornblumen, Linden – alles, was die Biene braucht. Und das schmeckt man auch."

Wichtig ist der Landwirtin zufolge bei dem Imkerei-Projekt aber vor allem, dass die Kinder die Angst vor den Bienen verlieren und nicht denken, sie werden von Insekten immer gestochen. Zudem ginge es darum, den Kindern die Zusammenhänge von Bestäubung und Erntegut zu vermitteln.

Sterne für erstklassige regionale Produkte

Die "Kulinarischen Sterne" werden von der Agrarmarketinggesellschaft im Rahmen des Wettbewerb "Kulinarisches Sachsen-​Anhalt" vergeben. Damit werden jährlich qualitativ hochwertige und regionale Spezialitäten aus Sachsen-​Anhalt prämiert.

Weitere Kulinarische Sterne wurden unter anderem für Baumkuchen aus Salzwedel, Bier aus Köthen und ein Rapsöl aus Oranienbaum-Wörlitz überreicht. Mit den "Kulinarischen Sternen" würdigt die Agrarmarketinggesellschaft des Landes erstklassige Lebensmittel aus Sachsen-Anhalt.

Quelle: MDR/cw

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 05. August 2020 | 12:30 Uhr

1 Kommentar

Jan vor 6 Wochen

Eine wunderbare Sache. Alles Gute den Kindern und ihren Helfern!

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt