Dank zahlreicher Spenden Neues Glockenspiel für Stendaler Marienkirche

Vier Mal täglich soll künftig auf dem Stendaler Markt ein Glockenspiel zu hören sein. Bevor die Glocken im Turm der Marienkirche eingebaut wurden, konnten die Menschen der Stadt sie einmalig anschauen.

Der Markt mit der Kirche St. Marien, dem Rathaus (l) und dem Roland, in der Altstadt von Stendal.
Das Glockenspiel der Kirche St. Marien soll an vielen Stellen in Stendal zu hören sein. Bildrechte: dpa

Im Turm der Marienkirche am Marktplatz in Stendal wird seit Montag ein Glockenspiel eingebaut. Vier Mal täglich sollen die 24 Glocken künftig erklingen – um 9, 12, 15 und 18 Uhr. Der Förderverein Glockenspiel St. Marien hat dutzende Spenderinnen und Spender gefunden, die die 24 Bronzeglocken bezahlt haben. Hergestellt wurden sie in den Niederlanden.

Liedauswahl kann geändert werden

Am Montag konnten die Menschen aus Stendal die Glocken einmalig besichtigen. Nach dem Einbau ist das nicht mehr möglich. Zu den Besuchern gehörte auch der niederländische Glockengießer Simon Laudy, der es sich nicht nehmen ließ, einige Melodien vorzuspielen. Die Liedauswahl ist jedoch nicht für die Ewigkeit festgelegt.

Mithilfe eines Computers könnten auch neue Titel eingespielt werden, erklärte er – etwa zur Weihnachtszeit. Nach aktuellen Planungen soll sich die Liedauswahl künftig im Wochenrhythmus ändern.

Die Glocken wurden in der Stendaler Kirche ausgestellt
Die 24 Glocken waren am Montag in der Kirche zu sehen. Bildrechte: MDR/ SACHSEN-ANHALT HEUTE

Kirche im 15. Jahrhundert geweiht

Auch der Termin für den Einbau wurde nicht zufällig gewählt, sagt Bärbel Hornemann, die Vorsitzende des Fördervereins. "Der 24. August ist der Bartholomäustag. An diesem Tag wurde die Kirche vor mehr als 600 Jahren geweiht." Weil die Glocken etwas dicker gegossen wurden, sollen sie weit ins Zentrum der Stadt zu hören sein, hofft sie.

Quelle: MDR/olei

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 24. August 2020 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt