Aktion gegen Gewalt an Frauen 400 Kinder bei "One Billion Rising" in Stendal

Ansammlung von Menschen tanzt auf Platz, rundherum stehen Schaulustige.
In Stendal wurde das Pflaster des Sperlingsbergs am Donnerstag zur Tanzfläche. Bildrechte: MDR/Anne Gehn-Zeller
Ansammlung von Menschen tanzt auf Platz, rundherum stehen Schaulustige.
In Stendal wurde das Pflaster des Sperlingsbergs am Donnerstag zur Tanzfläche. Bildrechte: MDR/Anne Gehn-Zeller
Mädchen mit roten Mützen tanzen auf der Straße.
Rund 400 Kinder und Jugendliche hatten sich auf dem zentralen Platz versammelt, um gemeinsam zu tanzen und damit öffentlich ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt an Frauen zu setzen. Bildrechte: MDR/Anne Gehn-Zeller
Kinder und Jugendliche tanzen auf der Straße.
Die Aktion ist bekannt unter dem Motto "One Billion Rising". Weltweit wird der Aktionstag eigentlich am 14. Februar organisiert. Bildrechte: MDR/Anne Gehn-Zeller
Kinder mit roten Mützen tanzen auf einem Platz, rundherum stehen Schaulustige.
Da jedoch in Sachsen-Anhalt in der kommenden Woche Ferien sind, wurde in Stendal schon früher getanzt. Bildrechte: MDR/Anne Gehn-Zeller
Kinder tanzen auf einem Platz, Frau tanzt vor.
Gekommen waren Kinder verschiedener Schulen, der Kreissportbund und die Projektgruppe "Gemeinsam gegen Gewalt". Initiatorin Elfi Baumann stimmte die Menschenmenge in Stendal ein. Bildrechte: MDR/Anne Gehn-Zeller
Kinder stehen auf einem Platz und strecken die Hand in die Höhe, rundherum stehen Schaulustige.
Die Aktion wurde dort bereits zum vierten Mal organisiert. Laut Veranstalter hatten sich bereits im Vorfeld 350 Teilnehmer angemeldet.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 07.02.2019 | 16:30 Uhr

Quelle: MDR/agz
Bildrechte: MDR/Anne Gehn-Zeller
Alle (6) Bilder anzeigen