Sieger aus Plakatwettbewerb Offizielles Plakat zum 23. Sachsen-Anhalt-Tag in Stendal vorgestellt

In Stendal findet im Juli 2022 der 23. Sachsen-Anhalt-Tag statt. Am Freitag wurde das offizielle Plakat zu den Festlichkeiten vorgestellt. Vorangegangen war ein Plakatwettbewerb, aus dem mehr als 70 Einreichungen hervorgingen.

Eine Ilustration. Im Vordergrund steht eine hohe Burg. Untern stehen vereinzelt Leute. Es handelt sich um das Sieger Foto des Plakattwettbewerbs für den Sachsen-Anhalt Tag 2022.
Das Siegerbild kommt von Karen Schwarze und zeigt das Uenglinger Tor. Bildrechte: Karen Schwarze, pidea Werbeagentur GmbH

Der 23. Sachsen-Anhalt-Tag findet im Juli 2022 in Stendal statt. Am Freitag wurde das Plakat zur Bewerbung der Veranstaltung präsentiert. Es ist aus einem Wettbewerb hervorgegangen, zu dem die Organisatoren im Mai dieses Jahres aufgerufen hatten.

Als Siegerbild wurde der Entwurf von Karen Schwarze gekürt. Es zeigt das Uenglinger Tor in Stendal. Von der Jury gab es Lob für das "kontrastreiche, stilisierte Design". Es sei eine Verbindung eines der schönsten backsteingotischen Wahrzeichen mit modernen Stilelementen. Das Motto "Mittelalter trifft Moderne" sei durch dieses Bild getroffen worden.

Schwierige Jury-Entscheidung

Bereits Anfang September traf sich eine Jury, um die Gewinner des Plakatwettbewerbs zu bestimmen. Zusammengesetzt aus Vertretern der Stadt und Beratern der Landesmedienhäuser wurden 77 Einreichungen diskutiert. Der Wettbewerb sei "nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ sehr stark aufgestellt" gewesen, erklärte die Stadt in einer Pressemitteilung.

Im ersten Anlauf sei es der Jury nicht gelungen, einen klaren Gewinner zu bestimmen. Eine vorläufige Auswahl von drei Motiven wurde getroffen. "Alle drei waren bereits kreativ und optisch ansprechend, jedoch gab es an jedem noch Kleinigkeiten und Formalien, die verbessert werden konnten", heißt es schriftlich von der Stadt. Den drei Bewerberinnen, worunter auch ein Schüler war, wurde dann die Gelegenheit gegeben, nochmal nachzubessern. Schlussendlich konnte sich der Entwurf von Karen Schwarze durchsetzen. Sie erhält für das Siegerplakat ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro.

Vorbereitungen für den Sachsen-Anhalt-Tag in vollem Gange

Stendal ist die erste Stadt, die den Sachsen-Anhalt-Tag ein zweites Mal organisiert. Die Veranstaltung gilt als das größte Volksfest des Bundeslandes. Die Vorbereitungen dafür seien bereits im vollen Gange, heißt es von der Stadt. Nun freue sich die Hansestadt Stendal, ab sofort - ausgerüstet mit Motto und Plakat - in die Bewerbung einzusteigen.

Das Uenglinger Tor in Stendal
So sieht das Uenglinger Tor in Stendal im Original aus – Bild vom Frühjahr 2020. Bildrechte: Gerhard Draschowski

Quelle: MDR/pow

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 25. September 2020 | 12:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt