Pendler in Fußgänger-Tunnel
Durch den Röxer Tunnel müssen Bahnreisende in Stendal mindestens bis 2021. Bildrechte: MDR/Jan-Malte Wagener

Bauarbeiten bis 2021 Umbau an Bahnhof Stendal – Fahrgäste müssen durch muffigen Tunnel

Am Stendaler Bahnhof müssen Reisende derzeit mit Einschränkungen rechnen. Bis voraussichtlich 2021 werden dort die Bahnsteige 2 bis 8 erneuert. Der Zugverkehr rollt zwar weiter, jedoch sind die Fahrgäste gezwungen, längere Wege durch einen muffigen und renovierungsbedürftigen Ausweichtunnel in Kauf zu nehmen.

Pendler in Fußgänger-Tunnel
Durch den Röxer Tunnel müssen Bahnreisende in Stendal mindestens bis 2021. Bildrechte: MDR/Jan-Malte Wagener

Weil am Bahnhof in Stendal gebaut wird, müssen Bahnreisende seit dieser Woche mit Einschränkungen rechnen. Betroffen sind die Bahnsteige 2 bis 8. Diese sind alt und sollen nacheinander komplett neu gebaut werden.

Wie es von einer Bahnsprecherin hieß, soll der Zugverkehr trotz der Bauarbeiten aufrechterhalten werden. Allerdings müssten die Fahrgäste damit rechnen, dass Züge von anderen Bahnsteigen abfahren. Außerdem ist der Personentunnel während der gesamten Bauarbeiten gesperrt. Der Zugang zu den Gleisen 2 bis 8 erfolgt deshalb über den Röxer Tunnel.

Fußgänger müssen durch Röxer Tunnel

Allerdings kommt der Ausweichtunnel bei einer Umfrage von MDR SACHSEN-ANHALT unter den Fahrgästen nicht gut weg. Der Tunnel, sei alt, verbraucht und stinke. Kinderwagen müssten runtergetragen werden, und wenn Leute mit Fahrrädern durchwollen, werde es eng, heißt es da.

Was sich durch den Umbau am Bahnhof Stendal ändert

Engang Fußgänger-Tunnel vor Bahnhof.
Seit dieser Woche kommen Bahnreisende in Stendal nur noch durch den Röxer Tunnel zu den Bahnsteigen 2 bis 8 – hier der Eingang am Bahnhofsvorplatz. Bildrechte: MDR/Jan-Malte Wagener
Engang Fußgänger-Tunnel vor Bahnhof.
Seit dieser Woche kommen Bahnreisende in Stendal nur noch durch den Röxer Tunnel zu den Bahnsteigen 2 bis 8 – hier der Eingang am Bahnhofsvorplatz. Bildrechte: MDR/Jan-Malte Wagener
Gleise am Bahnhof Stendal
Der Grund: Die Bahnsteige sind alt und werden nacheinander komplett saniert. Das soll voraussichtlich bis 2021 dauern. Bildrechte: MDR/André Plaul
Personentunnel am Bahnhof Stendal
Der Personentunnel ist während der gesamten Bauarbeiten gesperrt. Bildrechte: MDR/André Plaul
Alte Bahnunterführung in Stendal
In einer MDR-Umfrage bemängeln einige Fahrgäste den Zustand des Ersatztunnels: Er sei alt und stinke. Bildrechte: MDR/Jan-Malte Wagener
Fußgänger-Tunnel mit Grafittis zwischen Bahnhof und Straße.
Andere Fahrgäste wiederum sagen, zu Stoßzeiten versprühe der Röxer Tunnel Großstadtflair, da sich die Fahrgäste durch den schmalen Tunnel schieben müssten.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 24. Mai 2019 | 12:30 Uhr

Quelle: MDR/agz
Bildrechte: MDR/Jan-Malte Wagener
Alle (5) Bilder anzeigen
Fußgänger-Tunnel mit Grafittis zwischen Bahnhof und Straße.
Andere Fahrgäste wiederum sagen, zu Stoßzeiten versprühe der Röxer Tunnel Großstadtflair, da sich die Fahrgäste durch den schmalen Tunnel schieben müssten.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 24. Mai 2019 | 12:30 Uhr

Quelle: MDR/agz
Bildrechte: MDR/Jan-Malte Wagener

Andere Reisende wiederum sehen die Umleitung durch den Ausweichtunnel pragmatischer: "Schön ist er nicht, aber wir haben zumindest einen."

Ein anderer Pendler sagt: "Wenn Bauarbeiten sind, gibt es auch Einschränkungen." Zudem komme jetzt zu Stoßzeiten Großstadtfeeling auf, weil die Leute, die sich vorher in dem doppelt so breiten Tunnel verteilt hätten, nun durch den kleinen Tunnel durchschieben müssten. Außerdem würden die Wege länger, weil man vom Hauptgebäude erstmal zu diesem Zweittunnel müsse.

Wer Magdeburg-Neustadt kennt, ist mit diesem Tunnel aber eigentlich ziemlich zufrieden.

Pendler am Bahnhof Stendal

Sperrung bis 2021

Die Bauarbeiten am Stendaler Hauptbahnhof beginnen offiziell am Sonnabend und sollen voraussichtlich bis zum Jahr 2021 dauern. Über die Baukosten wollte die Deutsche Bahn noch keine Aussage treffen.

Quelle: MDR/agz

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 24. Mai 2019 | 12:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. Mai 2019, 10:07 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

24.05.2019 20:47 Ex Bahner 1

Stendalerbahnhof

Erst wird gejammert und das nach Jahren, das der Bahnhof nicht auf den modernsten Stand ist ( Fahrstuhl) , jetzt wird auf die wünsche der Fahrgäste und der Stadt eingegangen und jetzt wird wieder herum gejammert, was wollt ihr eigentlich? Jammern und nur Jammern
Wenn ich mein privat Haus komplett umbaue, habe ich nur 2 Möglichkeiten: a ich ziehe solange aus oder b ich muss auf der Baustelle so lange weiter leben, bis alles vorbei ist

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt