Dichter Nebel Unfall-Serie mit neun Autos auf B188

Auf der B188 bei Tangermünde im Norden Sachsen-Anhalts waren am Mittwoch mehreren Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt. Ein Fahrer hatte trotz dichten Nebels einen Überholmanöver gestartet. Zwei Personen wurden verletzt.

Pkw liegt im Straßengraben – auf der gegenüberliegenden Seite staut sich der Verkehr.
Auf der B188 zwischen Miltern und Tangermünde hat sich am Mittwochmorgen ein Unfall ereignet, in den mehrere Fahrzeuge verwickelt waren. Bildrechte: Matthias Strauß
Pkw liegt im Straßengraben – auf der gegenüberliegenden Seite staut sich der Verkehr.
Auf der B188 zwischen Miltern und Tangermünde hat sich am Mittwochmorgen ein Unfall ereignet, in den mehrere Fahrzeuge verwickelt waren. Bildrechte: Matthias Strauß
Unfallwagen wird abgeschleppt.
Wie die Polizei MDR SACHSEN-ANHALT mitteilte, wurde eine Person schwer verletzt und musste von Rettungskräften aus ihrem Auto befreit werden. Eine weitere Person erlitt leichte Verletzungen. Bildrechte: Matthias Strauß
Polizisten nehmen das Unfallgeschehen auf.
Nach Angaben der Polizei waren am Abzweig Miltern insgesamt vier Autos ineinander gefahren. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein Autofahrer trotz dichten Nebels ein Überholmanöver gestartet und war dabei auf die Gegenfahrbahn geraten. Sein Wagen kollidierte mit drei weiteren. Bildrechte: Matthias Strauß
Unfallwagen wird auf ein Abschleppauto gehoben.
Fünf weitere Autos wurden bei Unfällen beschädigt, die durch umherfliegende Fahrzeugteile ausgelöst wurden. Bildrechte: Matthias Strauß
Stau auf einer Bundestraße.
Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B188 seit dem Morgen für mehrere Stunden voll gesperrt. Am Vormittag konnte sie halbseitig wieder freigegeben werden.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 7.11.2018 | 11:00 Uhr

Quelle: MDR/pat
Bildrechte: Matthias Strauß
Alle (5) Bilder anzeigen