Tarifverhandlungen vereinbart Vorerst kein Streik mehr in Ameos-Kliniken

Der Streik bei den Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt wird für vier Wochen ausgesetzt. Grund dafür: Die Regionalgeschäftsführung und die Gewerkschaft Verdi wollen kommende Woche Tarifverhandlungen aufnehmen.

Ameos-Mitarbeitende auf einer Demo auf dem Alten Markt in Magdeburg.
Vergangene Woche hatte es einen zentralen Streiktag der Ameos-Mitarbeiter in Magdeburg gegeben. Bildrechte: MDR/Johanna Honsberg

Ab Mittwoch wird in den Ameos-Kliniken in Sachsen-Anhalt wieder gearbeitet. Der Streik ist vorerst beendet. Das haben Ameos-Regionalgeschäftsführer Frank-Ulrich Wiener und die Gewerkschaft Verdi nach einem Treffen bekanntgegeben.

Große Erleichterung

Wiener sagte MDR SACHSEN-ANHALT: "Wir haben mit Verdi und den Vertretern der Tarifkommission ein erstes Sondierungsgespräch geführt. Dabei sind wir nach langem Ringen zu dem Ergebnis gekommen, dass wir nächste Woche Tarifverhandlungen aufnehmen werden." Verdi solle dafür sorgen, dass der Streik ab Mittwoch unterbrochen wird. Die Gewerkschaft teilte mit, der Arbeitskampf werde für vier Wochen ausgesetzt.

Die Betriebsratsvorsitzende Iris Hahn sprach nach dem Gespräch am Dienstag von großer Erleichterung. Zudem lobte sie den großen Zusammenhalt, den Streikende, Betriebsrat und Gewerkschaftsvertreter in den vergangenen Wochen gezeigt hätten.

Landrat hatte zu Treffen eingeladen

Markus Bauer
Bauer: "Das sind wirklich äußerst positive Entwicklungen." Bildrechte: Markus Bauer

Das Sondierungsgespräch war auf Initiative des Landrats des Salzlandkreises, Markus Bauer (SPD), zustande gekommen. Er lud beide Seiten ins Landratsamt ein. Im Anschluss an das Treffen zeigte sich Bauer zufrieden. Nun gehe es darum, dass sich die Tarifparteien verständigen: "Ich wünsche allen ein glückliches Händchen."

Ein schnelles Streikende sei für die Patienten, für die Rettungsdienste sowie die Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle wichtig, so Bauer. Gerade in ländlichen Regionen habe eine flächendeckende medizinische Versorgung eine große Bedeutung.

Insgesamt wurde in den Ameos-Krankenhäusern in Sachsen-Anhalt seit Ende Januar zwei Wochen lang unbefristet gestreikt. Verdi und der Marburger Bund fordern für die Ameos-Beschäftigten einen Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes. Dagegen wollte die Klinik-Geschäftsführung bislang Einzelverträge anbieten.

Quelle: MDR/olei,kb

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 11. Februar 2020 | 18:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Februar 2020, 20:08 Uhr

1 Kommentar

Sapere Aude vor 6 Tagen

erleichterung bei allen das sich kraftakt lohnte - mal schauen was tarifvertrag beinhaltet

Mehr aus Sachsen-Anhalt