Heißester Juni-Tag Der Tag im Ticker: Neuer Juni-Temperaturrekord für Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt ist die heißeste Juni-Temperatur seit Beginn der Wetteraufzeichnung gemessen worden. Am Mittwoch standen in Bad Lauchstädt 37,2 Grad Celsius auf den Thermometern des Deutschen Wetterdienstes. Der Hitze-Tag im Überblick zum Nachlesen.

Olga Patlan
Bildrechte: MDR/Alexander Friederici

von Olga Patlan, MDR SACHSEN-ANHALT

18:30 Uhr | Schlaftipps zum Abschied

Wir verabschieden uns an dieser Stelle von Ihnen und hoffen, Sie haben den Tag gut überstanden. Zum Abschluss geben wir Ihnen noch Tipps an die Hand, wie Sie bei der Hitze in den Schlaf finden.

Weitere Neuigkeiten aus dem Land finden Sie, wie immer hier.

18:15 Uhr | Temperaturen sinken

Wie bereits angekündigt sinken nun die Temperaturen im Land. Die letzte veröffentlichte Messung des DWD liegt im Juni-Hitzerekord-Ort Lauchstädt bei 35,9 Grad. In Genthin ist die letzte gemessene Temperatur 35,6 Grad, in Drewitz bei Burg 36 Grad und in Bernbrug 34,9 Grad. Ab jetzt sollte es sich nach den Prognosen weiter abkühlen. Das Tief Otto wird für die willkommene Abkühlung in der Nacht sorgen.

18:01 Uhr | Die Folgen der Hitze

Die Sommer scheinen immer heißer und trockener zu werden. Das belastet nicht nur uns Menschen, sondern auch die Natur. Hitze strengt an und strapaziert Körper und Geist. Wie die Folgen aussehen, finden Sie zusammengefasst in diesem MDR-Spezial:

17:44 Uhr | Elbe-Pegel sinkt

MIt der Hitze kommt die Dürre und das Niedrigwasser. Der Elbe-Pegel ist wieder gesunken und liegt an der Magdeburger Strombrücke bei gerade mal 72 Zentimetern (Stand 16:30 Uhr). Laut dem MDR-Wetterstudio sind auch in den kommenden Tagen keine erlösenden Niederschläge zu erwarten.

Geringer Wasserstand der Elbe
In Magdeburg ist der Elbe-Niedrigstand gut sichtbar. Bildrechte: MDR/Matthias Strauß

17:23 Uhr | Neuer Juni-Temperaturrekord

In Bad Lauchstädt sind um 14 Uhr 37,2 Grad Celsius vom Deutschen Wetterdienst gemessen worden. Das ist die heißeste im Juni in Sachsen-Anhalt gemessene Temperatur seit der Wetteraufzeichnung. Der bisher heißeste Tag dieses Monats war der 21. Juni 2000. In Drewitz bei Burg sind damals 37 Grad Celsius gemessen worden.

Laut der DWD-Temperaturtabelle begann die Temperatur ab 14:20 Uhr zu sinken. In Bernburg und Drewitz bei Burg lag die bisherige Tageshöchsttemperatur bei 36,5, in Drewitz bei 36,7 Grad Celsius.

17:15 Uhr | Am besten Wasser aus der Leitung

Damit der Kreislauf nicht kollabiert ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr das A und O. Am besten eignet sich dafür Wasser. Nach Angaben der Stiftung Warentest sind allerdings viele stille Wasser verunreinigt. Wie die Stiftung mitteilte, wurden in den Getränken oft Keime gefunden, aber auch Spuren aus Landwirtschaft und Industrie. Warentest empfiehlt daher Leitungswasser als Durstlöscher. Es sei genauso gut und deutlich günstiger als stilles Wasser aus der Flasche.

Gutes Wasser gibt es direkt in Sachsen-Anhalt: Aus der Rappbodetalsperre. Der Bereichsleiter der Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz, Jens Marnitz, überwacht die Qualität des Trinkwassers. Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT, man habe "das beste Trinkwasser, was man überhaupt trinken könnte". Es handele sich um das Oberflächenwasser der Talsperre, bei dem nur die Organik herausgefiltert werde.

16:54 Uhr | Wie ein "Blitzeis-Tag"

Die Hitze macht einigen Menschen zu schaffen – und jeder kommt unterschiedlich damit zurecht. MDR-SACHSEN-ANHALT-Reporterin Marila Zielke hat in Krankenhäusern nachgefragt, wie die aktuelle Lage ist. Demnach seien im Ameos Klinikum Staßfurt sowie im Uniklinikum Magdeburg keine Hitze-Patienten eingeliefert worden. Eine Sprecherin sagte, die Menschen hätten sich scheinbar gut auf die heißen Temperaturen eingestellt.

Anders hingegen sieht es im Städtischen Klinikum Magdeburg aus: Der leitende Oberarzt Alexander Jahn sagte, dass der Tag heute einem "Blitzeis-Tag" ähneln würde. Einige Patienten seien zusammengesackt und gestürzt. Dabei hätten sie sich das Handgelenk gebrochen. Der Oberarzt appellierte an die Menschen, sich bei der Hitze unbedingt ein schattiges Plätzchen zu suchen und komplett auf Sport zu verzichten. Außerdem sollte man viel Wasser trinken.

16:36 Uhr | Juni-Rekord für Deutschland

Wie der DWD auf Twitter meldet, ist heute bereits neuer Juni-Temperaturrekord für Deutschland seit der Wetteraufzeichnung aufgestellt worden. Im Coschen in Brandenburg sind 38,6 Grad Celsius gemessen worden. Damit ist der deutschlandweite Juni-Rekord von 38,5 Grad aus dem Jahr 1947 überboten.

16:24 Uhr | Temperatur-Update für heißeste Orte

Wir werfen wieder einen Blick auf die Thermometer. Der DWD hat um 13:20 Uhr 36,7 Grad Celsius in Genthin gemessen – das ist bislang der heißeste Ort in Sachsen-Anhalt und die heißeste gemessene Temperatur. In Bernburg und Bad Lauchstädt sind es jeweils 36,3 und in Drewitz bei Burg 36,2 Grad.

16:15 Uhr | Kalte Duschen für die Zoo-Tiere

Die Tiere in den Zoos können sich vor der Hitze nicht so leicht verstecken. Für die Ameisenbären und Elefanten im Zoo Magdeburg heißt es daher: Ab unter die erfrischende Dusche!

Hitzetag Abkühlung im Zoo Magdeburg

Ein Elefant im Zoo Magdeburg wird mit dem Schlauch abgeduscht.
Die Elefantendame Mwana im Magdeburger Zoo duscht an diesem heißen Junitag unter dem Wasserschlauch. Bildrechte: MDR/Stefan Bauerschäfer
Ein Elefant im Zoo Magdeburg wird mit dem Schlauch abgeduscht.
Die Elefantendame Mwana im Magdeburger Zoo duscht an diesem heißen Junitag unter dem Wasserschlauch. Bildrechte: MDR/Stefan Bauerschäfer
Ein Elefant neben einem Wasserbecken.
Elefantenbulle Kando nebenan hält schonmal den Fuß ins Nass. Bildrechte: MDR/Stefan Bauerschäfer
Ein Ameisenbär beim Duschen.
Ameisenbären sind nachtaktiv und würden die Hitze also eigentlich verschlafen. Aber zum Duschen geht es dann doch mal nach draußen. Bildrechte: MDR/Stefan Bauerschäfer
Zwei Ameisenbären werden nassgespritzt.
Und dann genießen Estrella und Kasper die Abkühlung sichtlich.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 26.06.2019 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/mh
Bildrechte: MDR/Stefan Bauerschäfer
Alle (4) Bilder anzeigen
Ein Elefant im Zoo Magdeburg wird mit dem Schlauch abgeduscht.
Bildrechte: MDR/Stefan Bauerschäfer

15:59 Uhr | Jetzt ein Eis

Auch immer gut bei Hitze: ein leckeres kaltes Eis. Einfach zur Eisdiele Ihres Vertrauens gehen und sich ein Eis gönnen und für heute mal die Kalorien vergessen. Ob Sie es allerdings, wie in diesem Video nachmachen und ihren vierbeinigen Lieblingen geben sollten, können Sie es ja überlegen, aber süß ist es allemal.

15:43 Uhr | Ab ins kühle Nass

Wer nach Abkühlung sucht und sich aus geschützten Räumen mit Ventilatoren traut, der findet diese am besten an einem kühlen See oder im Freibad. Eine Übersicht mit den beliebtesten Badestellen in Sachsen-Anhalt gibt es hier:

Entlang der Havel sind erst in diesem Jahr neue Badestellen eingerichtet worden. Wo genau finden Sie hier:

15:28 Uhr | Kleinigkeit zum Schmunzeln

Weil sich die Hitze und die Nachrichten drum herum bereits schwer genug ertragen lassen, hier etwas Kleines zum Schmunzeln. Irgendwie fühlt man da mit.

15:10 Uhr | "Zu kühl" für allerheißesten Tag

Manuel Mohr
Manuel Mohr Bildrechte: BR/Philipp Kimmelzwinger

Unser Datenexperte Manuel Mohr versorgt uns ja bereits den gesamten Tag mit Daten und Fakten rund um das Thema Hitze (siehe unten). Laut seinen Beobachtungen – Stand jetzt – ist es aktuell noch ein bisschen "zu kühl", um den Rekord von 39,5 Grad aus dem vergangenen Jahr in Bernburg zu knacken.

Spannend werde aus seiner Sicht, ob wir heute den heißesten Juni-Tag Sachsen-Anhalts erleben. Bisheriger Spitzenreiter in dieser Kategorie ist der 21. Juni 2000. Damals wurden in Drewitz bei Burg exakt 37 Grad Celsius gemessen. Drewitz bei Burg gehört auch heute, neben Genthin und Bad Lauchstädt zu den heißesten Orten im Land.

14:56 Uhr | Otto bringt Abkühlung

Wir haben jetzt gute Nachrichten für Sie. Wir alle müssen nur noch ein paar Stunden durchhalten, denn bald kommt Otto. Otto ist das Tief, das die ersehnte Abkühlung bringt und damit das Hoch Ulla vertreibt, das uns gerade das heiße Vergnügen bereitet. Otto bringt eine erfrischende Brise aus Nordwest.

Ob es dadurch zu Hitzegewittern kommen kann, das ist laut Diana Weise aus dem MDR-Wetterstudio nur sehr schwer vorauszusagen. Wenn es kracht, dann gegen Abend – dass es kracht, wird aber wohl eher die Ausnahme bleiben, sagt die Wetterexpertin.

14:44 Uhr | Neuer Rekord: Heißester 26. Juni

Um gerade mal 11:50 Uhr ist bereits ein Rekord geknackt worden. Mit 36,6 Grad Celsius in Drewitz bei Burg ist der diesjährige 26. Juni der heißeste in Sachsen-Anhalt seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Der Bisherige Rekord ist 1935 in Halle aufgestellt worden – mit 34,7 Grad.

14:31 Uhr | Waldbrandgefahr steigt

Mit den steigenden Temperaturen steigt auch die Waldbrandgefahr. Laut Landeszentrum Wald gilt die höchste Warnstufe 5 nicht mehr nur im Jerichower Land, sondern auch in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie im Salzlandkreis. Dort dürften Wälder weder betreten noch befahren werden. In Teilen der Börde, im Burgenlandkreis und im Saalekreis gilt Warnstufe 3, in den restlichen Regionen Sachsen-Anhalts die Warnstufe 4.

14:14 Uhr | 36 Grad und es wird noch heißer

Auch wenn wir Ihnen nur bedingt beim Ertragen der Hitze helfen können, hoffen wir zumindest mit dem passenden Track irgendwie helfen zu können. Also anmachen, für einen Augenblick die Augen schließen und vorstellen, man wäre an einem traumhaften Strand mit lauem Lüftchen und kühlem Getränk.

14:06 Uhr | Drewitz heißester Ort

Und wir haben ein neues Temperaturen-Update vom DWD für Sie. Demnach ist Drewitz bei Burg um 11 Uhr der heißeste Ort in Sachsen-Anhalt gewesen. Hier wurden 36,6 Grad Celsius gemessen. Hier eine aktuelle Übersicht im Vergleich zu dem Rekord-Tag vergangenes Jahr in Bernburg.

13:58 Uhr | Gefühlte Temperatur 45 Grad

Uns erreichen weitere Meldungen aus dem Land zur Hitze. Bei Lisa Schulz in Osterburg sind es zur Stunde 33 Grad. Die gefühlte Temperatur liegt allerdings bei knackigen 45 Grad. Und auch Steffen Riemer berichtet von seiner Umgebungstemperatur, aber aus seinem Auto. Dieses hat sich bereits auf 40 Grad aufgeheizt. Autsch.

13:37 Uhr | Hitzegeplagtes Sachsen-Anhalt

Aus allen Teilen des Landes heißt es aktuell: "Viel zu warm!". Unsere User auf Facebook lassen uns teilhaben berichten uns über die hohen Temperaturen. Um es mit Heino Reichardt auszudrücken: "Wie heiß? Ich würde sagen so 5 vor Hölle." Und Jule Franke sagt: "Viel zu warm!!! Gefühlte 50 Grad plus fast im Dachgeschoss!! Bitte Mitleid!!!!!" Haben wir und sagen: Durchhalten! Mit unseren Tipps weiter unten im Ticker lässt sich die Hitze etwas leichter ertragen.

13:16 Uhr | 36 Grad geknackt

In Genthin ist bereits die 36-Grad-Marke geknackt worden. Die Thermometer des DWD haben um 10 Uhr genaue 36,4 Grad Celsius angezeigt. Drewitz bei Burg bleibt unter den Spitzenreitern an diesem Mittwoch mit 35,5 Grad.

Anmerkung: Die aktuellen Temperaturen werden immer mit ein bis zwei Stunden Zeitverzögerung vom DWD veröffentlicht.

12:59 Uhr | Tipps gegen's Schwitzen

Sie können's uns nachmachen oder Sie verlassen sich auf die Tipps vom Profi. Wetterexperte Jörg Kachelmann rät zum Naheliegenden: einem Ventilator. Er sagt: "Wind macht nie krank und Durchzug keinen steifen Nacken!". Wenn vorhanden rät er die Klimaanlage einzuschalten und wenn nicht, für Durchzug sorgen. Weitere Tipps von Kachelmann gibt's hier:

12:46 Uhr | Abkühlung à la MDR SACHSEN-ANHALT

Auch vor den krititischen Temperaturen von 30/35 Grad kann es im Büro ziemlich warm werden. Mein Kollege Luca Deutschländer hat ein paar Eindrücke gesammelt und zeigt, wie meine Kolleginnen und Kollegen für Abkühlung sorgen.

Bis 38 Grad So kühlt sich die Redaktion von MDR SACHSEN-ANHALT ab

Sachsen-Anhalt schwitzt. Bis zu 38 Grad sind am Mittwoch vorhergesagt. Die Redaktion von MDR SACHSEN-ANHALT zeigt, wie sie versucht, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Geschlossene Jalousien, Ventilatoren, Wasserdosen, Wasserspender
Sie hat alles richtig gemacht: MDR SACHSEN-ANHALT-Reporterin Lea Jürgens ist mit einer Wasserdose unterwegs. Das sorgt für gute Abkühlung. Tipp: Am besten danach direkt vor den Ventilator stellen, das kühlt richtig gut. Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Geschlossene Jalousien, Ventilatoren, Wasserdosen, Wasserspender
Sie hat alles richtig gemacht: MDR SACHSEN-ANHALT-Reporterin Lea Jürgens ist mit einer Wasserdose unterwegs. Das sorgt für gute Abkühlung. Tipp: Am besten danach direkt vor den Ventilator stellen, das kühlt richtig gut. Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Geschlossene Jalousien, Ventilatoren, Wasserdosen, Wasserspender
Apropos Ventilator: Ohne den geht heute natürlich nichts. Gar nichts. Überall im Funkhaus von MDR SACHSEN-ANHALT drehen sich die Ventilatoren und die Gespräche werden lauter. Wenn der Ventilator ruckelt, dann ist es zwar schön kühl – das macht aber eben auch Lärm. Das Foto ist in unserem Regionalstudio in Stendal entstanden. Bildrechte: MDR/Anne Gehn-Zeller
Geschlossene Jalousien, Ventilatoren, Wasserdosen, Wasserspender
Ja und das hier, das ist natürlich richtig gut bei der Hitze: Wassermelone! Die hat Ticker-Redakteurin Olga Patlan mitgebracht – und wenn Sie sich vorstellen, dass die Dose vorhin noch voll war, dann wissen Sie: Viele Kollegen fanden das eine richtig gute Idee! Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Geschlossene Jalousien, Ventilatoren, Wasserdosen, Wasserspender
Es ist heute ganz schön dunkel in den Redaktionsräumen. Nach dem morgendlichen Stoßlüften haben viele Kollegen die Schotten dicht gemacht, damit die Sonne nicht so prall durchs Fenster scheint. Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Geschlossene Jalousien, Ventilatoren, Wasserdosen, Wasserspender
Wohl dem, der eine Klimaanlage hat: In den Studios von Hörfunk und Fernsehen gibt es Klimaanlagen, all die technischen Geräte mögen Hitze nämlich nicht so sehr. Die Kollegen, die in den Studios arbeiten, freut's. Alle anderen sind ein bisschen neidisch... Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Geschlossene Jalousien, Ventilatoren, Wasserdosen, Wasserspender
Ganz wichtig bei dieser Hitze: Viel Wasser trinken! Danke an die Chefs, die im Funkhaus Wasserbehälter aufgestellt haben. Und jetzt an Sie alle: Kühlen Kopf bewahren!

Quelle: MDR/ld
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer
Alle (6) Bilder anzeigen

12:15 Uhr | Hitze im Büro – Rechte und Pflichten

Natürlich sollte auch bei Menschen auf die hohe Temperatur in geschlossenen Räumen geachtet werden. So muss der Arbeitgeber ab 26 Grad am Arbeitsplatz aktiv werden. Steigt die Temperatur über 30 Grad ist er dazu verpflichtet. Ab 35 Grad dürfen die Arbeitnehmer sogar die Arbeit verweigern. Das sagt Uwe Bitter, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Aber: Sie müssen da bleiben. Arbeit nein, aber Weggehen auch nicht.

11:53 Uhr | Auch Tieren ist heiß

Diesen Hinweis haben Sie sicherlich schon zigmal gehört, aber er ist deshalb nicht weniger wichtig: Bitte bei der Hitze die Hunde nicht im Auto lassen. Das ist nämlich nicht nur nicht ratsam, sondern auch strafbar. Nach §17 des Tierschutzgesetzes können die Hundebesitzer dafür zur Rechenschaft gezogen werden. Denn schon nach wenigen Minuten kann sich ein Fahrzeug lebensgefährlich erhitzen. Deshalb der Hinweis: Bemerken Sie ein Tier in einem Auto, versuchen Sie den Fahrzeughalter zu finden, ansonsten rufen Sie umgehen die Polizei.

Weitere Tipps für Ihre flauschigen Lieblinge bei der Hitze:

11:32 Uhr | Hitze-Hotline ist eingerichtet

Da starke Hitze gesundheitsgefährdend sein kann, hat die Krankenkasse "BARMER" eine Hitze-Hotline eingerichtet. Unter der 0800/ 8484111 soll es Hilfe und Tipps für die extreme Wetterlage geben. Zum Beispiel: Wie man Kreislaufprobleme in den Griff bekommt oder den Körper beim Sonnenbaden nicht überstrapaziert.

An dieser Stelle noch der Hinweis des DWD: Babys im ersten Lebensjahr dürfen nicht der direkten Sonne ausgesetzt werden. Und: Auch bei ihnen ist neben der Mama-Milch ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig, denn auch sie schwitzen vermehrt bei den Temperaturen.

11:26 Uhr | Heißester 26. Juni der Geschichte

Unser MDR SACHSEN-ANHALT Datenjournalist Manuel Mohr sammelt fleißig die Hitze-Daten und -Rekorde. Also haben wir einen weiteren Höchstwert für Sie. Der bisher heißeste 26. Juni in der Geschichte Sachsen-Anhalts war 1935. Damals wurden vom DWD in Halle 34,7 Grad Celsius gemessen.

11:15 Uhr | Heißester Tag im Juni

Sollten wir heute in Sachsen-Anhalt die 37-Grad-Marke tatsächlich knacken, dann wäre es der heißeste Tag im Juni in der Geschichte des Bundeslandes. Der bisher heißeste Tag war der 21. Juni 2000. In Drewitz bei Burg sind damals 37 Grad Celsius gemessen worden. Auch heute ist der Ort zum aktuellen Zeitpunkt in der Top 3 der Temepratur-Kurve.

11:07 Uhr | Aktuelle Temperaturenkurve im Rekord-Ort

Dass der heißeste Tag in der Geschichte Sachsen-Anhalts gemessen wurde, ist noch gar nicht so lange her. Am 31. Juli des vergangenen Jahres sind in Bernburg 39,5 Grad Celsius gemessen worden. Auch heute steigt die Temperatur in Bernburg ähnlich schnell. Um 08:20 Uhr misst der DWD 33 Grad, vergleichbar mit dem heißesten Tag im vergangenen Juli.

Auch in Drewitz bei Burg und Bad Lauchstädt ist die 33-Grad-Marke geknackt worden.

10:51 Uhr | Temperaturen-Zenit am Nachmittag

Wann genau die Temperaturen heute ihre Spitzenwerte erreichen, lässt sich nicht genau sagen. Fest steht, es wird am Nachmittag sein. Das bestätigt Diana Weise vom MDR-Wetterstudio. Basierend auf dem Hitze-Rekord im vergangenen Jahr in Bernburg könnte der Zeitraum zwischen 14 und 16 Uhr am heißesten werden.

10:42 Uhr | Wo wird's besonders heiß?

Diana Weise, Redakteurin und Moderatorin im Wetterstudio
Bildrechte: MDR/Karsten Möbius

"Wir gehen davon aus, dass das im Landkreis Wittenberg der Fall ist", sagt Diana Weise aus dem MDR-Wetterstudio. In Jessen etwa werde die 38-Grad-Marke sehr wahrscheinlich geknackt. Aber auch sonst pendeln sich die Höchsttemperaturen im Land zwischen 33 und 37 Grad ein, zum Beispiel in Nähe der Saale.

10:31 Uhr | Tipps gegen Hitze

Nun haben wir ja angekündigt, dass es heute sehr heiß wird. Der Alltag geht dennoch für die meisten von uns weiter. Wie Sie am besten und am gesündesten über den Tag kommen, hier ein paar Tipps:

  • leichte und luftige Kleidung aus dünnem Stoff
  • leichte Mahlzeiten einnehmen, die den Kreislauf nicht belasten (Salate, Obst, kalte Suppen); Wichtig: kein scharfes Essen
  • Viel, viel Trinken; am besten Wasser und ungefähr 2,5 bis 3 Liter über den Tag
  • nicht mit dem Sport übertreiben, unbedingt die persönliche Konstitution beachten

Ausführliche Tipps gegen Hitze haben wir für Sie hier:

10:16 Uhr | Amtliche Warnung vor UV-Intensität

Auch erreicht die UV-Strahlung laut dem DWD ungewohnt hohe Werte. Daher wird dringend geraten sich zu schützen. Wie der DWD empfiehlt, sollten zwischen 11 und 15 Uhr Aufenthalte in der Sonne vermieden werden. Auch im Schatten sollten Sie auf sonnendichte Kleidung achten und Sonnencreme von mindestens SPF 15 tragen. Außerdem die Sonnenbrille nicht vergessen und bestenfalls einen Hut aufsetzen. Und den UV-Index im Auge behalten. Den finden Sie hier.

10:05 Uhr | Amtliche Warnung vor Hitze

Der Deutsche Wetterdienst hat für den Zeitraum zwischen 11:00 und 19:00 Uhr eine amtliche Warnung herausgegeben.  Es werden extreme Wärmebelastungen erwartet. Die Nacht hätte nicht genügend  Abkühlung sorgen können, insbesondere im dicht bebauten Stadtgebiet von Magdeburg.

10:00 Uhr | Schon morgens 31 Grad

Es ist gerade mal morgens und schon haben die Thermometer im Land die 30-Grad-Marke geknackt. In Bernburg zum Beispiel sind bereits vor zwei Stunden 31,5 Grad Celsius vom Deutschen Wetterdienst (DWD) gemessen worden. Und auch in Halle sind es bereits um 10 Uhr 31 Grad.

Zuletzt aktualisiert: 26. Juni 2019, 19:44 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

5 Kommentare

26.06.2019 14:21 Maria A. 5

Heißer wird es also dieses Jahr nicht mehr?
Dann kann der Berufstätige ja aufatmen...
Hinsichtlich der besten Möglichkeit, der Hitze zu trotzen, gibt mir der voran gegangene Satz gleich den richtigen Hinweis: Rentner zu sein, das ist momentan die beste Möglichkeit, all zu großen Hitzebelastungen auszuweichen!
Tja, auch das Alter kann ab und an von Vorteil sein... In dem Sinne: Schnappen wir Ollen uns ein "lecker" Eis und suchen uns ein schattiges Plätzchen zum Genießen und Abmatten...

26.06.2019 12:58 lummox 4

"Der heißeste Tag" ? wieso, ist der sommer schon vorbei und heißer geht nicht mehr? immer diese mediale kaffeesatz-plauderei :) und morgen kommt wieder eine jahrhundert-überschwemmung. siggi freud: fehlen wir nicht alle darin, daß wir unseren urteilen zu kurze zeiträume zugrunde legen? wir sollten uns an den geologen ein beispiel nehmen.

ANMERKUNG MDR SACHSEN-ANHALT:
Damit ist natürlich der bisher heißeste Tag gemeint - dass es noch heißer wird, schließt das nicht aus.

26.06.2019 11:56 Kalle Wupdig 3

Zum Glück haben wir keinen Klimawandel! Es ist nur etwas wärmer und trockener ... (Ironie off).

Liebe Fridayforfuture- Teilnehmer, für Euch ein Beispiel, wie schwer Euer (und mein) Kampf wird:
Bin gestern mit dem Fahrrad in die Stadt. Auf einem Parkplatz stand ein PKW mit einem Dickbäuchigen, und wie sich alsbald herausstellte, bei der Vergabe von Hirn benachteiligter etwa 50jähriger. Der Motor lief, Klimaanlage lief. Ich sprach ihn freundlich an, ob er nicht wisse, dass es ein LSA-Gesetz gebe, nach dem man einen motorbetriebenes Fahrzeug nicht länger als 20 Sekunden ohne Fortbewegung laufen lassen dürfte und verwies ihn auf Eure Aktionen.

Genervt schaltete er den Motor ab und fragte, ob er sich etwa bei diesen Temperaturen draußen aufhalten solle!? Antwort: Ja sicher (10 Meter weiter war Schatten). Obwohl er auf Nachfrage antwortete, dass er verstanden habe, was ich meinte, hatte er 3 Min. später wieder die Dreckskarre laufen ... Polizei war nicht zu sehen, wie seit Jahren!

Mehr aus Sachsen-Anhalt