Zug mit Logo Abellio Rail Mitteldeutschland
Wegen Personalmangels sind bei Abellio in den vergangenen Wochen zahlreiche Züge ausgefallen. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Nahverkehr in Sachsen-Anhalt Wegen Zugausfällen: 250.000 Euro Strafe für Abellio

Der private Bahn-Anbieter Abellio ist wegen Zugausfällen in den vergangenen Wochen stark in die Kritik geraten. Nun hat das Ganze auch finanzielle Konsequenzen: Abellio wurde eine Vertragsstrafe berechnet.

Zug mit Logo Abellio Rail Mitteldeutschland
Wegen Personalmangels sind bei Abellio in den vergangenen Wochen zahlreiche Züge ausgefallen. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Die Zugausfälle der vergangenen Wochen haben für das private Bahnunternehmen Abellio finanzielle Konsequenzen. Die Nahverkehrsgesellschaft Sachsen-Anhalt, kurz NASA, teilte MDR SACHSEN-ANHALT mit, dass Abellio knapp 250.000 Euro weniger Geld erhält. Die Vertragsstrafe wurde demnach für den vergangenen Monat berechnet – wegen nicht erbrachter Leistungen.

Dieselnetz in Sachsen-Anhalt übernommen

Abellio hatte am 9. Dezember 2018 neue Strecken im Land übernommen und befährt nun nahezu das gesamte Dieselnetz in Sachsen-Anhalt. Wegen Personalmangels waren immer wieder Verbindungen ausgefallen. Abellio selbst sprach zuletzt von einem Unterbestand von zehn Prozent bei den Lokführern. Für die kommenden Monate kündigte das Unternehmen einen verlässlichen Betrieb ohne kurzfristige Ausfälle an.

Abellio Dieselnetzplan ab 2018
Abellio hat Ende 2018 auch das Dieselnetz Sachsen-Anhalt übernommen. Bildrechte: Abellio Deutschland

Abellio befährt seit dem Fahrplanwechsel 26 statt bis dahin 13 Linien in Sachsen-Anhalt. Bereits zum Start fielen etwa sieben Prozent der Fahrten aus, weil keine Triebfahrzeugführer zur Verfügung standen. Das Unternehmen räumte ein, den Personalbedarf unterschätzt zu haben. Vertreter von NASA und Abellio hatten sich deshalb vorige Woche zu einem Krisengespräch getroffen. Die NASA plant, bestellt und bezahlt im Auftrag des Landes den Schienennahverkehr in Sachsen-Anhalt.

Personalsituation wird sich verschärfen

Um den Zugbetrieb bei Abellio zu stabilisieren, werden bis März auf der Unstrutbahn zwischen Naumburg und Wangen Busse statt Bahnen fahren und auch auf der Strecke Köthen-Dessau täglich zwei Züge ersetzt. Wie die NASA erklärte, wird sich die Personalsituation bei Abellio ab März weiter verschärfen, wenn Leihpersonal wegfällt und die Urlaubszeit beginnt. Daher würden weitere Maßnahmen abgestimmt – etwa, ob Subunternehmer in die Bresche springen.

Abellio selbst rechnet damit, dass die eigene Personallücke erst Ende 2019 geschlossen sein wird. Bis dahin würden Personalgewinnung und -ausbildung fortgesetzt.

Störungen melden: Der MDR SACHSEN-ANHALT Pendlercheck

Mit dem MDR SACHSEN-ANHALT-Pendlercheck und ihrer Hilfe wollen wir die aktuelle Lage auf den Schienen im Land überprüfen. Melden Sie uns Störungen. Wir konfrontieren die Bahn-Anbieter mit der Kritik.

Quelle: MDR/cw

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 10. Januar 2019 | 08:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Januar 2019, 16:58 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

20 Kommentare

12.01.2019 09:14 Grosser, Klaus 20

@MDR SACHSEN-ANHALT
Der eigentliche Skandal ist, was für eine sehr schlechte journalistische Arbeit der MDR SACHSEN-ANHALT hier leistet.
Denn die Vorgänge um die Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH und die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH sind ein Skandal, und was macht der MDR SACHSEN-ANHALT - Nichts!

Anmerkung MDR SACHSEN-ANHALT:

Wir berichten über das Themen und halten uns dabei an die Fakten.

11.01.2019 22:41 WERNER 19

Da hat wohl bei der Vergabe der Strecken jemand Tomaten auf den Augen gehabt.
Wer billig kauft- der kauft ggf 2 mal
Danke Ihr ach so sorgfältigen Beamten
Leider werden die nicht in Haftung genommen

11.01.2019 22:18 wwdd 18

Gerade ist ein Lokführer bei der Deutschen Bahn AG frei gesetzt worden...