Wittenberg, Naumburg und Co. Glühwein, Budenzauber und Mandelduft: Erste Weihnachtsmärkte eröffnet

In Sachsen-Anhalt haben zu Wochenbeginn die ersten Weihnachtsmärkte geöffnet. Wittenberg, Dessau, Naumburg und Magdeburg machten den Startschuss. Am Dienstag ging es in Halle und Halberstadt weiter.

Ein weihnachtlich geschmücktes Haus in Naumburg, im Vordergrund Besucher des Weihnachtsmarktes
Und auch im Süden Sachsen-Anhalts stimmen die Menschen sich seit Montag auf die Weihnachtszeit ein. In Naumburg ist der Weihnachtsmarkt täglich ab 10 Uhr geöffnet. Auch dort gibt es eine Eisbahn. Bildrechte: MDR/Marie-Luise Luther
Weihnachtsmarkt Quedlinburg
Der Advet wird in Quedlinburg in den Höfen gefeiert. In 25 Höfen werden Spezialitäten, Mitbringsel und Glühwein verkauft. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Weihnachtsmarkt Quedlinburg
Alles begann, als eine Hotelbetreiberin Mitte der 90er Jahre aus Kritik am städtischen Weihnachtsmarkt aus dem Hof ihres Fachwerkhotels einen ganz kleinen, eigenen Weihnachtsmarkt mit besonderen Angeboten machte. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Weihnachtsmarkt Quedlinburg
Was so klein begann, zieht heute Zehntausende Besucher an. Bildrechte: MDR/Carsten Reuß
Die Weihnachtspyramide Calbe auf dem Marktplatz in Calbe
Die Weihnachtspyramide in Calbe wird 20 jahre alt. Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Die Weihnachtspyramide Calbe auf dem Marktplatz in Calbe
Die 6,5 Meter hohe Pyramide wurde von Handwerkern aus Calbe für den Weihnachtsmarkt hergestellt. Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Stände in den Höfen von Naumburg
In Naumburg öffnen die Höfe ihre Tore für die Besucher des Weihnachstmarkts. Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Stände in den Höfen von Naumburg
Darunter auch der Kreuzgang des Doms. Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Besucher des Weihnachtsmarkts in Wittenberg stehen vor einer Bude.
In Sachsen-Anhalt hat die Weihnachtsmarkt-Saison begonnen. Rund um das Wittenberger Rathaus können Besucher seit Montagabend und bis 29. Dezember weihnachtliche Atmosphäre genießen. Bildrechte: MDR/André Damm
Vor einer weihnachtlich geschmückten Bude laufen Menschen entlang.
Geöffnet ist der Wittenberger Weihnachtsmarkt täglich ab 11 Uhr, außer Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag. Bildrechte: MDR/André Damm
Menschen auf dem Weihnachtsmarkt in Dessau
Budenzauber gibt's seit Montag auch in Dessau-Roßlau: Einen Tag nach Totensonntag öffnete die diesjährige Märchenweihnacht für Besucher. Und nicht nur Glühwein und Co. gibt's in Dessau: Auch dieses Jahr wurde eine Eisbahn aufgebaut. Bildrechte: MDR/Martin Krause
Ein weihnachtlich geschmücktes Haus in Naumburg, im Vordergrund Besucher des Weihnachtsmarktes
Und auch im Süden Sachsen-Anhalts stimmen die Menschen sich seit Montag auf die Weihnachtszeit ein. In Naumburg ist der Weihnachtsmarkt täglich ab 10 Uhr geöffnet. Auch dort gibt es eine Eisbahn. Bildrechte: MDR/Marie-Luise Luther
Figuren einer großen Krippe stehen vor dem Eingang der Stadtkirche St. Wenzel in Naumburg.
Auch sehenswert: die Weihnachtskrippe mit überlebensgroßen Figuren vor dem Rasherrenportal der Stadtkirche St. Wenzel. Der Naumburger Weihnachtsmarkt ist täglich bis 19 Uhr und freitags und sonnabends bis 21 Uhr geöffnet. Bildrechte: MDR/Marie-Luise Luther
Das Wappen Magdeburgs mit Lichtern dargestellt
Zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Magdeburg wurde die Lichterwelt – eine Installation aus zahlreichen Lichtskulpturen – offiziell eingeweiht. Etwa 60 Skulpturen sind in der Innenstadt zu sehen. Bildrechte: MDR/Wenzel Oschington
Bögen aus Lichtern auf dem Domplatz
Der Magdeburger Weihnachtsmarkt ist bis zum 30.12. täglich bis 22 Uhr, freitags und sonnabends bis 23 Uhr und sonntags bis 21 Uhr geöffnet. Die Lichterwelten kosten keinen Eintritt. Bildrechte: MDR/Wenzel Oschington
Blick vom Halleschen Rathaus auf den Weihnachtsmarkt
Am Dienstag wurde dann auch der Weihnachtsmarkt in Halle eröffnet. Der Weihnachtsmarkt erstreckt sich über den Marktparkt, Am Eselsbrunnen bis auf den angrenzenden Hallmarkt. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Riesige beleuchtete Weihnachtspyramide auf dem Halleschen Weihnachtsmarkt
Die rund 120 Weihnachsgeschäfte sind täglich bis 21 Uhr geöffnet, freitags und samstag bis 22 Uhr. Highlight ist das Finnische Dorf, in dem es eine Liveübertragung aus einem Rentier-Gehege gibt. Bildrechte: MDR/Andreas Manke
Alle (17) Bilder anzeigen

Mehr aus Sachsen-Anhalt