Ein Bräutigam steckt einer Braut einen Ring an den Finger
Der schönste Tag im Leben kann auch einer der teuersten Tage werden. Bildrechte: colourbox

Das Geschäft mit der Hochzeit Wer heiratet, zahlt oft drauf

Wer heiratet, zahlt oft deutlich mehr als für eine vergleichbare Geburtstagsfeier. Das haben Recherchen von MDR SACHSEN-ANHALT in einem direkten Preisvergleich zu einer Geburtstagsfeier ergeben. Das Ergebnis: Dienstleister wie Caterer oder Fotografen verlangen in Sachsen-Anhalt bis zu 500 Euro zusätzlich – trotz identischer Anfragen.

von Lisa Kettwig, MDR SACHSEN-ANHALT

Ein Bräutigam steckt einer Braut einen Ring an den Finger
Der schönste Tag im Leben kann auch einer der teuersten Tage werden. Bildrechte: colourbox

Heiraten liegt im Trend. 2016 haben sich in Mitteldeutschland 39.330 Menschen das Ja-Wort gegeben. Das ist der Höchststand seit der Wende und für die Hochzeitsindustrie ein gigantisches Geschäft. Allein in Deutschland schätzen Experten den jährlichen Umsatz auf rund fünf Milliarden Euro.

Einen Einblick in das Geschäft mit der Hochzeit liefert immer im Januar Sachsen-Anhalts größte Hochzeitsmesse, die "ELEGANZ". Hier gibt es Brautkleider für mehrere tausend Euro und Feuerwerk, dessen Einsatz für gerade einmal sechs Minuten 800 Euro kostet; Preise, die nicht nur dieser Besucher gegenüber MDR SACHSEN-ANHALT kritisiert:

Wer in ein Restaurant geht und sagt, er möchte eine Hochzeit feiern, der zahlt dreimal so viel wie jemand, der dort seinen Geburtstag feiern möchte.

Besucher der Hochzeitsmesse "ELEGANZ"

Recherchen von MDR SACHSEN-ANHALT zeigen: Die Überschrift "Hochzeit" lässt die Preise von Dienstleistern tatsächlich kräftig steigen – in fast drei Viertel der Stichproben-Fälle. Sie sind allerdings nicht repräsentativ.      

Die Recherche: Geburtstags- und Hochzeitsanfragen

Frauen laufen in Brautkleidern über einen Laufsteg.
In Magdeburg werden bei der Hochzeitsmesse "ELEGANZ" schöne Brautkleider präsentiert. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Für die Recherche hatten sich MDR-Reporter als Privatpersonen ausgegeben und E-Mails an Dienstleister aus sechs typischen Hochzeitsbranchen in Sachsen-Anhalt verschickt: an Fotografen, Floristen, Caterer, DJs und Bands, Restaurantbesitzer und Tortenbäcker. Diese erhielten zwei E-Mails, einmal von einem vermeintlichen Bräutigam, einmal von einer vermeintlichen Organisatorin für einen 60. Geburtstag. Dabei waren die Eckdaten der entsprechenden E-Mails identisch. So erhielten DJs beispielsweise jeweils zwei Musikanfragen für rund sieben Stunden und für 70 bis 80 Gäste.

Solche Anfragen bekamen insgesamt 31 Dienstleister aus den größten Städten Sachsen-Anhalts, darunter Magdeburg, Wittenberg, Haldensleben, Halle, Quedlinburg, Wittenberg, Bernburg und Dessau-Roßlau. 14 Dienstleister lieferten den Autoren konkret vergleichbare Angebote. Von denen gab es bei drei Anfragen keine Preisunterschiede. Nur in einem Fall sollte die Geburtstagsfeier mehr kosten.

Claire Ptak, Inhaberin der Violet Bakery, arbeitet an die Hochzeitstorte für die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle in den Küchen des Buckingham Palace, neben Izaak Adams, Chef-Bäcker des britischen Königshauses.
Allein für die Hochzeitstorte geben Paare hunderte Euro aus. Bildrechte: dpa

Zehn Dienstleister verlangten hingegen bei der Hochzeitsanfrage mehr Geld – also bei etwa 70 Prozent der gestellten Anfragen. Das entspricht dem Wert, den die Recherche zudem für Mitteldeutschland ergeben hat. Auch hier waren die Hochzeitsanfragen in fast drei Viertel aller Fälle teurer. Und das trotz identischer Anfragen.            

Fotograf aus Magdeburg hat größten Preisunterschied

Die Preisunterschiede waren zum Teil enorm. Ein Fotograf aus Magdeburg verlangte zum Beispiel für die Hochzeit 1.400 Euro, für den Geburtstag 900 Euro und damit 500 Euro weniger. Für einen anderen Geburtstag gab es sogar noch zusätzliche Sparangebote. Die blieben unserem Autor, der sich als Bräutigam ausgegeben hat, vorenthalten. Dafür bekam er ausführlichere Angebote. Ein Caterer schickte ihm sechs Seiten, beim Geburtstag antwortete derselbe Dienstleister mit nur ein paar knappen Sätzen.

Woran die Unterschiede liegen? Nach Offenlegung der Recherche erhielten die Autoren auf diese Frage ausweichende Antworten. Einige Dienstleister verwiesen auf den größeren Aufwand, der bei Hochzeiten zum Beispiel durch zusätzlich geforderte Absprachen entstünden. Darunter ein DJ aus dem Saalekreis. Er schreibt unter anderem: "Meine Leistungen lassen sich nicht pauschalisieren – deshalb möchte ich meinen Namen (…) nicht veröffentlicht wissen!"

Anspruch bei Hochzeitskunden ist höher

Damit ist er nicht allein. Der einzige Anbieter, der mit den MDR-Reportern offen reden wollte, war ein Caterer aus Magdeburg. Bei Geburtstagen verwendet Inhaber Markus Pohl einfachere Zutaten, sagte er. Deshalb sei sein Hochzeitsangebot 200 Euro teurer.

Man erwartet schon etwas Hochwertigeres, als wenn ich jetzt zum Geburtstag bestelle, weil es eine einmalige Feier ist. Und es soll ja schon etwas Besonderes sein.

Markus Pohl Caterer aus Magdeburg
Hochzeit von Manuela und Daniel Hasenkrug
Manuela und Daniel Hasenkrug wurden bei ihrer Hochzeit vom MDR-Fernsehen begleitet. Bildrechte: MDR/Antje Stern

Dass Paare für ihren "perfekten Tag" mehrheitlich nicht aufs Geld achten, belegen Statistiken. Das fängt bereits beim Hochzeitsantrag an. Für den gibt "Mann" im deutschlandweiten Schnitt mehr als 2.300 Euro aus. Kommt es zur Hochzeitsfeier, zahlen Brautpaare für etwa 70 Gäste bis zu 25.000 Euro. Und die Braut trägt dabei ein Kleid für durchschnittlich 1.000 Euro.

Warum ist Heiraten so teuer? Warum der Druck für Paare so groß, dass der Tag perfekt werden muss, und wer profitiert vom Geschäft mit der Hochzeit? Fragen, die Mittwochabend um 20:45 Uhr bei "EXAKT – DIE STORY" im MDR-Fernsehen beantwortet werden – in der Reportage "Verkaufsschlager Hochzeit – Das Geschäft mit dem perfekten Tag".

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/lk,as

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Exakt – Die Story | 13. Juni 2018 | 20:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Juni 2018, 20:58 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

14.06.2018 16:10 Oswald 2

Ich kenne solche extras auch aus dem Bekanntenkreis, u.a. für Strom wollte der Veranstalter 150€, für's Hochzeitstorte kühlen 50€ haben..! Schöne Abzocke.

13.06.2018 12:21 Gert 1

Mich würde es nicht wundern, wenn viele, die an Hochzeiten verdienen, in wilden Ehen leben.