Sorgentelefon geschaltet Sommerferien: 196.000 Schüler haben ihre Zeugnisse bekommen

Schüler erhalten am letzten Schultag vor den Sommerferien von einer Lehrerin die Zeugnisse.
Das Schuljahr ist vorbei: In Sachsen-Anhalt haben am Mittwoch 196.000 Schüler Zeugnisse bekommen – so auch in dieser Schule in Haldensleben. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Endlich Ferien! In Sachsen-Anhalt sind am Mittwoch knapp 196.000 Schülerinnen und Schüler in die Sommerferien gestartet. Sechs Wochen lang heißt es für viele von ihnen nun: entspannen, Urlaub machen, sich erholen. Zuvor hatten die Schüler aber noch ihre Abschlusszeugnisse für dieses Schuljahr bekommen. Um besorgten Schülern zu helfen, hat das Landesschulamt wieder sein Sorgentelefon geschaltet. Es ist für Kinder und Jugendliche, aber auch für Eltern erreichbar. Noch bis 15 Uhr am Mittwoch sitzen Schulpsychologen am Telefon, um Fragen der Anrufer zu beantworten.

  • Das Sorgentelefon fürs südliche Sachsen-Anhalt ist unter 0345 514 18 98 erreichbar.
  • Wer im nördlichen Sachsen-Anhalt lebt, kann unter 0391 567 57 81 anrufen.

Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner (CDU) dankte allen Lehrern und pädagogischen Mitarbeiter für den Einsatz im abgelaufenen Schuljahr. "Der Dienst in der Schule ist komplex und herausfordernd", sagte er. Allen Lehrern, Mitarbeitern und Schülern wünsche er "beste Erholung". Das neue Schuljahr in Sachsen-Anhalt beginnt am 15. August.

Quelle: MDR/ld

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 11 | 03. Juli 2019 | 11:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. Juli 2019, 13:15 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.