Martin Dulig (SPD), Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident von Sachsen, steht mit Auszubildenden des Beruflichen Schulzentrum für Technik und Wirtschaft anlässlich eines Pressetermins zur Einführung des Azubi-Tickets.
Bildrechte: dpa

20.06.2019 | 14:55 Uhr Neues Azubi-Ticket kostet 48 Euro für einen Verkehrsverbund

Sachsen erhält ein Azubi-Ticket für den Nahverkehr. Für rund die Hälfte des bisherigen Preises können sich Auszubildende jetzt ein Monatsticket kaufen.

Martin Dulig (SPD), Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident von Sachsen, steht mit Auszubildenden des Beruflichen Schulzentrum für Technik und Wirtschaft anlässlich eines Pressetermins zur Einführung des Azubi-Tickets.
Bildrechte: dpa

Das neue Azubi-Ticket kostet 48 Euro für einen Verkehrsverbund - für jeden weiteren kommen fünf Euro dazu. Wer in ganz Sachsen unterwegs ist, zahlt demnach maximal 68 Euro. Darüber informierte Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) am Donnerstag bei einem Vor-Ort-Termin. Auszubildende in Sachsen zahlen vom 1. August an weniger Geld für Bus und Bahn. Dann fällt offiziell der Startschuss für das Azubi-Ticket, wie Verkehrsministerium und Zweckverbände mitteilten. Bislang zahlen Azubi im Durchschnitt mehr als 100 Euro.

Sachsen unterstützt das neue Angebot mit rund 14 Millionen Euro pro Jahr. Lange hatten Verkehrsverbünde und das Ministerium um das Azubi-Ticket gerungen. "Der Weg war nicht einfach", räumte Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) ein. Das Ticket sei ein Schritt in die richtige Richtung, um Eltern und Azubis finanziell zu entlasten und Sachsen als Ausbildungsstandort zu stärken.

Verbesserung soll es zudem für Schüler geben: Zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 ist für zehn Euro monatlich ein Schülerfreizeitticket zu haben. Es gilt während der Schulzeit ab 14 Uhr sowie am Wochenende und in den Schulferien den ganzen Tag. Zum Schuljahr 2020/2021 streben der Freistaat und die Zweckverbände ein ganztägig und ganzjährig gültiges Bildungsticket für Schüler an. "Für etwa zehn bis 15 Euro im Monat sollen die Schüler dann unterwegs sein können, das ist unser Ziel", sagte Dulig.

Quelle: MDR/dpa/kt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 20.06.2019 | 19:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

22.06.2019 06:59 Christin 3

Schön für die Azubis und ihre Eltern, hätte einen früher auch geholfen. Die arbeitende Bevölkerung würde sich auch über eine Entlastung freuen!!!

21.06.2019 14:08 Sonja 2

das sind doch alle zusammen keine Politker außer totale Schaumschläger die man nicht mehr für voll nehmen sollte, den so gelich garnicht den bis jetzt hat er nichts vollbracht.

20.06.2019 19:04 uwe 1

Und Herr Dulig, wann setzen Sie sich für ein Berufspendlerticket und für die kostenfreie Mitnahme von Fahrrädern in allen Verkehrsverbünden ein? Wahrscheinlich nicht, dass ist ja nicht ihre Wählerzielgruppe. So sind und bleiben Sie für mich ein Schaumschläger und Klientelpolitiker. Hoffentlich bekommen Sie und ihre Volkspartei die Quittung am Wahltag und gucken sich den Landtag von außen an.

Mehr aus Sachsen