Sonderheft Sachsen-Abrafaxe schon vergriffen - 60.000 neue Exemplare im Druck

Eine Zeichnung von Abrax, Brabax und Califax liegt auf einem Tisch.
Die drei Comic-Helden Abrax, Brabax und Califax begeben sich in einem Sonderheft auf Entdeckungsreise durch die sächsische Geschichte. Bildrechte: IMAGO

Das erst seit Ende September erhältliche Sonderheft über die Sachsen-Abrafaxe muss nachgedruckt werden. Die mehr als 110.000 Exemplare der ersten Auflage seien bereits nahezu komplett vergriffen, teilte die Sächsische Staatskanzlei am Sonntag in Dresden mit. Wegen des großen Erfolgs sollen nun weitere 60.000 Exemplare gedruckt werden. Herausgegeben wird das Sonderheft von der Comiczeitschrift "Mosaik" und der Dachmarke des Freistaates Sachsen "So geht sächsisch". Anlass ist der 30. Jahrestag der Freistaat-Wiedergründung am 3. Oktober.

Comic-Helden treffen historische Figuren

Auf 48 Seiten begeben sich die beliebten Comic-Helden Abrax, Brabax und Califax auf eine Zeitreise durch fünf Jahrhunderte sächsischer Geschichte. Sie treffen unter anderem August den Starken, begegnen dem Naturforscher und Begründer der deutschen Porzellanindustrie Ehrenfried von Tschirnhaus und machen Bekanntschaft mit dem Industriellen Karl Louis Krauß und der Filtertütenerfinderin Melitta Bentz.

Screenshot von der Webseite "so-geht-saechsisch.de/abrafaxe"
Auf der Internetseite der Kampagne gibt es einen Einblick in das beliebte Heft. Bildrechte: Freistaat Sachsen/so geht sächsisch

Quelle: MDR/sm

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.10.2020 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

1 Kommentar

Harka2 vor 4 Tagen

Ein im ersten Moment etwas wirres und nicht so fein wie im Mosaik üblich gezeichnetes Comic, welches ein wenig dicker hätte sein müssen, um nicht ganz so holbrig daher zu kommen. Als kostenlose Ausgabe aber in jedem Fall eine tolle Idee und eine gute Werbung für Sachsen.

Mehr aus Sachsen

Neue Dauerausstellung im Verkehrsmuseum 1 min
Bildrechte: Jan Gutzeit