Radebeul Karl-May-Museum in Radebeul

Am 1. Dezember 1928 wurde das Karl-May-Museum in Radebeul eröffnet. Seitdem haben 7,8 Millionen Besucher in der Villa "Bärenfett" die Ausstellung über das Wirken und Leben der nordamerikanischen Indianer gesehen. Im angrenzenden ehemaligen Wohnhaus von Karl May, der Villa "Shatterhand", befindet sich die Ausstellung zum Leben und Schaffen des Schriftstellers.

Umbau anlässlich des Jubiläums

Im Jahr 2012 jährt sich der 100. Todestag von Karl May. Anlässlich dieses Jubiläums soll das Museum neu gestaltet und erweitert werden. Die Villa "Bärenfett" wird saniert und die Ausstellungen werden zeitgemäß umgestaltet. Das Karl-May-Museum ist besonders bei Schulklassen beliebt. Museumspädagogische Veranstaltungen, basteln und spielen bringen den Kindern die Zeit der Indianer näher. Dafür wird ein zusätzliches Gebäude errichtet. Ein Abenteuerspielplatz und ein Besucherzentum sind ebenfalls geplant.

Karl Mays bewegtes Leben

Karl May gehört bis heute zu den meistgelesenen Autoren der Welt. Seine Bücher wurden in 40 Sprachen übersetzt. Der Schriftsteller wurde als Sohn einer armen Weberfamilie am 25. Februar 1842 im heutigen Hohenstein-Ernstthal geboren. Er absolvierte eine Lehrerausbildung. Immer wieder geriet er ins Visier der Justiz durch kleinere Diebstähle und Schwindeleien. Es folgten Jahre, in denen er sich mit Kurzgeschichten in Zeitschriften und Zeitungen den Lebensunterhalt verdiente. Erst mit dem Erfolg seiner Abenteuerromane reichte der Verdienst für ein bürgerliches Leben. In seinen Romanen schrieb May meist aus der Sicht des Erzählers und identifizierte sich mit der Rolle des Abenteurers. Später behauptete er, die Ereignisse selbst erlebt zu haben, bis zwei Journalisten den Skandal aufdeckten. Erst nach 1908 machte May eine Amerika- und eine Orientreise. Karl May starb am 30. März 1912 in Radebeul an einer Lungenerkrankung.

Das Karl-May-Museum Karl-May-Str. 5
01445 Radebeul

Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag geöffnet

März bis Oktober: 9-18 Uhr
November bis Februar: 10-16 Uhr