20.08.2019 | 07:20 Uhr 61 Eisenbahnbrücken in Sachsen marode

1000 Tonnen schwere Testgüterzüge auf der Saale-Elster-Talbrücke
So neu und stabil wie die Saale-Elster-Talbrücke auf der Neubaustrecke der Bahn zwischen Erfurt und Leipzig/Halle sind nicht alle Eisenbahnbrücken in Sachsen. 61 sind so marode, dass sie bald ausgetauscht werden müssen. Bildrechte: IMAGO

In Sachsen sind 61 Eisenbahnbrücken in einem so schlechten Zustand, dass sie nicht mehr saniert werden können. Das hat die Deutsche Bahn auf Nachfrgae von MDR JUMP bestätigt. Der Konzern betonte allerdings, dass die Betriebssicherheit der Bauwerke dennoch gewährleistet sei. Sie müssten in naher Zukunft jedoch ersetzt werden.

Insgesamt gibt es in Sachsen mehr als 1.900 Eisenbahnbrücken. Mit einem Anteil von 3,2 Prozent in der schlechtesten Zustandskategorie liegt Sachsen unter dem Bundesdurchschnitt. Bundesweit haben fünf Prozent der Brücken so gravierende Schäden, dass eine Sanierung unwirtschaftlich ist. Zuerst hatte die "Leipziger Volkszeitung" über den Sanierungszustand berichtet.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 20.08.2019 | 07:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. August 2019, 07:27 Uhr

Mehr aus Sachsen