Schlechte Wasserqualität Achtung Blaualgen! Behörde warnt vor dem Baden in der Talsperre Bautzen

Ein Strand am Badesee bei der Talsperre Bautzen.
Die Talsperre Bautzen litt im Mai unter Wassermangel. Jetzt haben sich Blaualgen ausgebreitet. Bildrechte: IMAGO

Das Landratsamt Bautzen hat vor dem Baden in der Talsperre Bautzen gewarnt. Es gebe eine Massenentwicklung von Blaualgen in dem Gewässer, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Dadurch wird insbesondere die Sichttiefe stark eingeschränkt. Blaualgen können die Gesundheit gefährden. Beim direkten Hautkontakt mit belastetem Wasser können Haut- und Schleimhautreizungen, allergische Reaktionen, Bindehautentzündungen und Ohrenschmerzen auftreten. Biologisch gesehen sind Blaualgen Bakterien. Ursachen eines starken Wachstums können ein hoher Phosphatgehalt und sommerliche Temperaturen sein.

Koberbachtalsperre bei Zwickau kämpft auch mit Blaualgen

Auch die Talsperre Koberbach im Nordwesten des Landkreises Zwickau kämpft mit Blaualgen. Die Behörden haben auch hier vom Baden abgeraten. Ein Problem mit Blaualgen ergebe sich vor allen in regenreicheren Sommern, hieß es von den Behörden. Mit dem Regen gelangten Düngemittel von den Feldern in die Talsperre und verstärkten das Algenwachstum.

Quelle: MDR/kt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.07.2020 | 14:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen