Kriminalität Polizei klärt Einbruchsserie rund um Hoyerswerda auf

nachgestellte Szene: Einbrecher in der Nacht
Bildrechte: IMAGO

Die Kriminalpolizei hat eine Serie von Einbrüchen in und um Hoyerswerda aufgeklärt. Polizisten erwischten am Morgen des 13. Januar einen jungen Mann, als er gerade ins Hoyerswerdaer Kino einbrach, teilte die Polizei mit. Als die Beamten den Einbrecher durchsuchten, fanden sie eine Taschenlampe, die bei einem Einbruch in eine Arztpraxis an der Schillstraße in Hoyerswerda gestohlen wurde. Es bestand der Verdacht, dass der 27-Jährige mit der Tat in Verbindung stand.

Besitzer bekommt gestohlene Bibel zurück

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Görlitz durchsuchten die Polizisten die Wohnung des Verdächtigen. Dort fanden sie Diebesgut aus verschiedenen Einbrüchen und stellten es sicher. Der Beschuldigte zeigte sich geständig und gab mehr als 30 Einbrüche in der jüngeren Vergangenheit in und um Hoyerswerda zu. So hatte er zum Beispiel im November vergangenen Jahres eine wertvolle Bibel aus der Neuapostolischen Kirche in Hoyerswerda gestohlen. Außerdem gab er mehrere Einbrüche in Ärztehäuser, Gaststätten sowie in eine Bank, ein Bowlingcenter und diverse Vereine zu. Weil der Einbrecher seine Taten zugab und einen festen Wohnsitz in der Stadt hat, ist er weiter auf freiem Fuß. Die sichergestellte Bibel gibt die Kriminalpolizei am Dienstag ihrem rechtmäßigen Besitzer zurück.

Quelle: MDR/ris

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.01.2019 | 16:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Erst verhalten, jetzt umso kraftvoller: die Sängerinnen und Sänger des Hoyerswerdaer Bürgerchores mussten sich erst mit der unverblümten Sprache Gerhard Gundermanns anfreunden, bevor sie dessen Lieder auf die Bühne bringen konnten.
Erst verhalten, jetzt umso kraftvoller: die Sängerinnen und Sänger des Hoyerswerdaer Bürgerchores mussten sich erst mit der unverblümten Sprache Gerhard Gundermanns anfreunden, bevor sie dessen Lieder auf die Bühne bringen konnten. Bildrechte: Kulturfabrik Hoyerswerda/Gernot Menzel

Zuletzt aktualisiert: 21. Januar 2019, 15:23 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen

Erst verhalten, jetzt umso kraftvoller: die Sängerinnen und Sänger des Hoyerswerdaer Bürgerchores mussten sich erst mit der unverblümten Sprache Gerhard Gundermanns anfreunden, bevor sie dessen Lieder auf die Bühne bringen konnten.
Erst verhalten, jetzt umso kraftvoller: die Sängerinnen und Sänger des Hoyerswerdaer Bürgerchores mussten sich erst mit der unverblümten Sprache Gerhard Gundermanns anfreunden, bevor sie dessen Lieder auf die Bühne bringen konnten. Bildrechte: Kulturfabrik Hoyerswerda/Gernot Menzel