10.12.2019 | 22:05 Uhr Bombardier nimmt in Bautzen neues Testcenter in Betrieb

Arbeiter von Bombardier Transportation
Bildrechte: dpa

Nach anderthalb Jahren Bauzeit nimmt der kanadische Schienenfahrzeughersteller Bombardier am Mittwochvormittag in Bautzen ein modernes Testcenter in Betrieb. Künftig sollen an dem Standort Elektrotriebzüge geprüft werden. Dafür ist das Testcenter unter anderem mit einer automatischen Berieselungsanlage, einem System zur Gewichtsanalyse und einem Prüfgleis ausgestattet.

Ministerpräsident vor Ort

Bahnwaggons stehen in einer neuen Serienfertigungshalle für Schienenfahrzeuge des kanadischen Bahnherstellers Bombardier Transportation.
Bildrechte: dpa

Zur Eröffnung kommt neben Bombardier Deutschland-Chef Michael Fohrer auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. Das Bautzener Bombardier-Werk wird derzeit zu einem Kompetenzzentrum für den Innenausbau von Fernverkehrs- und Regionalzügen sowie von S-, U- und Straßenbahnen ausgebaut. In Görlitz hat Bombardier zudem ein Werk für Waggonbau. Der größte deutsche Standort liegt in Hennigsdorf bei Berlin.

Der kanadische Konzern hatte vor drei Jahren Umstrukturierungen für seine sieben deutsche Standorte angekündigt, darunter auch für Görlitz. Nach langen Verhandlungen wurde der Erhalt aller Werke in Deutschland vereinbart. Der Bestands- und Kündigungsschutz gilt den Angaben zufolge bis Ende 2019.

Quelle: MDR/dpa/st

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR | 11.12.2019

Zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2019, 22:04 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Sängerinnen und Sänger des Großen Chores Hoyerswerda
Sängerinnen und Sänger des Großen Chores Hoyerswerda. Ganz vorn rechts im Bild: Chorleiterin Kerstin Lieder. Bildrechte: Großer Chor Hoyerswerda/Silke Richter

Mehr aus Sachsen