15.08.2019 | 05:16 Uhr 100 Einsatzkräfte löschen Maschinenbrand in Textilfabrik Kirschau

In der Nacht zum Donnerstag hat in Kirschau südlich von Bautzen eine Maschine in einer Textilfabrik gebrannt. Nach Angaben der Polizei konnte das Feuer bis zum Morgen gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

Am späten Abend hatte eine Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst und automatische Löschsysteme aktiviert. Mitarbeiter der Fabrik versuchten, den Brand an einer sogenannten Fasermischmaschine selbst zu löschen, riefen dann aber die Feuerwehr. Mehr als 100 Einsatzkräfte eilten zur Fabrik und benötigten rund drei Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Die Firma konnte in der Nacht noch keine Angaben zur Schadenshöhe machen.

In der Textilfabrik waren bereits im April dieses Jahres und im Oktober 2018 Maschinen in Brand geraten und hatten für Großeinsätze der Feuerwehr gesorgt.

Im Jahr 2014 hatte ein Großbrand die Fabrik in Existenznöte gebracht. Damals setzte sich die gesamte Region für den Wiederaufbau und damit den Erhalt der Arbeitsplätze ein.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.08.2019 | 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 15. August 2019, 05:17 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen