07.04.2020 | 15:50 Uhr Corona-Hilfe: Hoyerswerdaerin sammelt Spenden

Um einigermaßen unbeschadet durch die Corona-Krise zu kommen, unterstützen sich Menschen überall gegenseitig, entwickeln neue Hilfsangebote, bilden Netzwerke.
Grit Maroske aus Hoyerswerda hat einen Nothilfefonds eingerichtet, um Menschen schnell und unkompliziert beim Kauf von Lebensmitteln oder Medikamenten zu unterstützen.

Gemüse, Tabletten, Geld
Bildrechte: MDR / Imago Images /McPhoto / Imago/Panthermedia / Panthermedia/Birgit Reitz-Hofmann

In Sachen Hilfsaktionen hat die 51-jährige Grit Maroske aus Hoyerswerda bereits einige Erfahrung. Auslöser für ihre neueste Aktion war der Hilferuf einer Bekannten.

Eine Freundin schrieb mir auf Facebook, dass ihre Tafel geschlossen wurde und sie nun kein Geld mehr für Lebensmittel hat.

Grit Maroske

"Im Supermarkt waren alle billigen Lebensmittel ausverkauft und die teuren Markenprodukte konnte sie nicht kaufen. Das war der Auslöser für mich, mir etwas auszudenken, wie man ihr und anderen Menschen in dieser Situation am besten helfen kann", erzählt Maroske.

Spendensammlung im Internet

Sie richtete einen Hilfsfonds ein. Spender können eine beliebige Geldsumme in einen Spendentopf einzahlen. Die Gelder sollen Hilfsbedürftigen fürs Erste über die Runden helfen, um das Auto volltanken oder die nötigsten Dinge an Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs sowie Medikamente einkaufen zu können. "Pro Tag zahlen wir etwa 1.500 Euro in Beträgen zwischen 70 und 100 Euro pro Person aus. Bei Familien erhöht sich dieser Betrag entsprechend", erzählt Maroske.

Wer auch nur fünf Euro erübrigen kann, um den Ärmsten dieser Gesellschaft jetzt solidarisch zu helfen, spende bitte bei der Corona-Hilfe.

Grit Maroske

Seit Einrichtung des Fonds arbeitet Grit Maroske mit einem Team aus ehrenamtlichen Helfern von morgens bis abends, um alle Anfragen bearbeiten zu können. Zwischen zehn und 30 Anfragen erreichen sie täglich per Mail, Twitter oder Facebook. Innerhalb von 24 Stunden seien auch schon mal 1.000 Euro Spendengelder zusammengekommen.

Mehr als 26.000 Euro Spenden gesammelt

Bis zum 7. April wurden bereits mehr als 28.000 Euro gespendet, wie Maroske auf Twitter mitteilt. Mehr als 23.000 Euro davon wurden bereits an Hilfsbedürftige ausgezahlt. Hilfsanfragen können per Twitter, Facebook oder per E-Mail an hilfe.corona@web.de gestellt werden.

Tipps der Verbraucherzentrale für private Spendensammlungen Private Spendensammlungen sind grundsätzlich nicht verboten. Bevor Sie jedoch eine eigene Sammlung starten, empfiehlt Michael Hummel von der Verbraucherzentrale Sachsen eine rechtliche Beratung durch einen Anwalt. Der Verbraucherschützer empfiehlt, diese drei Fragen beantworten zu können:

1. Wie gewährleiste ich absolute Transparenz?
2. Wie sehen steuerrechtliche Regelungen aus?
3. Sammle ich die Spenden gemeinsam mit anderen und wie sieht in diesem Fall die Haftung aus?

Für jeden, der an private Organisationen spenden möchte, empfiehlt Hummel die Spendenhinweise des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 06.04.2020 | 14:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Bautzen

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Zwei Frauen sitzen auf einer Couch und schauen in die Kamera 2 min
Bildrechte: MDR/Vivien Vieth

Das Leben in der Corona-Zeit ist für viele Menschen eine große Herausforderung. Vivien Vieth war beim Verein Lebendiger Leben in Kamenz, der Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen unterstützt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 26.05.2020 16:54Uhr 01:51 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/audio-1415100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Eröffnung der Kampagne für die sorbische Sprache "Sorbisch?Na klar." in Bautzen 2 min
Bildrechte: Lydia Matschie

Zur Vielfalt in der Lausitz gehört die sorbische Sprache. Das zeigen auch die Plakate der Imagekampagne "Sorbisch? Na klar." Doch wie steht es eigentlich um dieses "Image"? Milan Greulich hat nachgefragt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 26.05.2020 16:30Uhr 02:19 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/vielfalt-sorbische-sprache-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen