Fotostrecke Bilder einer Stadt - das lebendige Hoyerswerda

Hoyerswerda - eine Stadt im Herzen der Lausitz, die mit der Braunkohle stark gewachsen ist und inzwischen wieder zehntausende Einwohner verloren hat. Und eine Stadt mit Stigma nach den rechtsgerichteten Ausschreitungen im Herbst 1991. Doch Hoyerswerda hat auch viele schöne Seiten, die medial oft nicht wahrgenommen werden.

Der Platz vor dem Rathaus in Hoyerswerda
Hoyerswerda wird durch die Schwarze Elster quasi zweigeteilt. Im Herzen der historisch gewachsenen Altstadt steht das Rathaus, das 1449 errichtet wurde. Bildrechte: MDR/Andre Seifert
Der Platz vor dem Rathaus in Hoyerswerda
Hoyerswerda wird durch die Schwarze Elster quasi zweigeteilt. Im Herzen der historisch gewachsenen Altstadt steht das Rathaus, das 1449 errichtet wurde. Bildrechte: MDR/Andre Seifert
Zoo
Stolz sind die Hoyerswerdaer auf ihren Zoo. Er wurde 1959 für die damals junge und aufstrebende Braunkohlestadt errichtet. Viele Einwohner haben am Aufbau mitgewirkt. Bildrechte: Zoo Hoyerswerda
Erdmännchenanlage
Bis heute ist der Zoo ein großer Publikumsmagnet. Neben den Erdmännchen gehören auch ... Bildrechte: Zookultur Hoyerswerda
Drei Pinguine
... die Pinguine und ... Bildrechte: Zoo Hoyerswerda/S.Knobus
Nachwuchs bei den Kubakrokodilen im Zoo Hoyerswerda
... Kubakrokodile zu den Attraktionen. Bildrechte: Zoo Hoyerswerda
Ein großer Holzblock wird von einem knienden Mann mit einem Winkelschleifer bearbeitet
Zu DDR-Zeiten gehörten die Bildhauersymposien unter Leitung von Jürgen von Woyski zu den bedeutendsten Kunstevents im Land. In der gesamten Stadt finden sich Spuren der Symposium. 2014 wurde die Tradition wiederbelebt. Bildrechte: Stadtmuseum Hoyerswerda/Kerstin Noack
Gerhard Gundermann
Musikalisch hat der Liedermacher Gerhard Gundermann Hoyerswerda ein Denkmal gesetzt. Bildrechte: imago/Robert Michael
Skulptur Hoyschrecke
Als im Jahr 1997 das erste Mal die "Hoyschrecke" vergeben wurde, ist er noch selbst aufgetreten. Inzwischen geht das Lieder(macher)fest in seinen 23. Jahrgang. Bildrechte: Kulturfabrik Hoyerswerda e.V.
 21. Liederfest "Hoyschrecke" in Hoyerswerda
Immer Ende November kommen Liedermacher aus ganz Deutschland nach Hoyerswerda, um sich für den beliebten Preis in einem Wettstreit zu messen. Termin in diesem Jahr ist der 22. bis 24. November. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Glasverspiegelte Außenansicht des neuen Computermuseums in Hoyerswerda
Einem anderen berühmten Sohn der Stadt ist ein ganzes Museum gewidmet: Konrad Zuse. Er war quasi der Vater des Computers. Er baute 1941 den Z3, den ersten funktionstüchtigen Digitalrechner. Bildrechte: MDR/Rica Sturm
Zwei Männer und eine Frau stehen vor einem schrankgroßen Computer.
2017 zog das Museum in einen modernen Neubau. Bildrechte: MDR/Rica Sturm
Der Zuse-Computer Z 23.
Anhand zahlreicher Exponate wird die Geschichte der Digitalisierung gezeigt. Bildrechte: Konrad-Zuse-Forum-Hoyerswerda e.V.
Erst verhalten, jetzt umso kraftvoller: die Sängerinnen und Sänger des Hoyerswerdaer Bürgerchores mussten sich erst mit der unverblümten Sprache Gerhard Gundermanns anfreunden, bevor sie dessen Lieder auf die Bühne bringen konnten.
In Hoyerswerda gibt es viele Projekte, in denen die Bürger einbezogen werden. Hier zum Beispiel der Bürgerchor. Bildrechte: Kulturfabrik Hoyerswerda/Gernot Menzel
Vor einer raumhohen Fensterreihe stehen tanzende Figuren.
Unter dem Motto "Eine Stadt tanzt" gibt es auch immer wieder Tanzprojekte, die hauptsächlich von Bürgern mit Leben gefüllt werden. Bildrechte: Kulturfabrik Hoyerswerda
Immer gute Laune und einen kecken Spruch auf den Lippen: so mögen die Kunden Bärbel Rosenberg, die Zeitungsverkäuferin aus WK I.
Immer gute Laune und einen kecken Spruch auf den Lippen: so mögen die Kunden Bärbel Rosenberg, die Zeitungsverkäuferin aus WK I. Bildrechte: MDR/Martin Kliemank
Die Kunden schätzen Bärbel Rosenbergs aufgeschlossene Art. Sie vertrauen ihr Freuden und Sorgen an.
Die Kunden schätzen Bärbel Rosenbergs aufgeschlossene Art. Sie vertrauen ihr Freuden und Sorgen an. Bildrechte: MDR/Martin Kliemank
Alle (23) Bilder anzeigen

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz