Fotostrecke Bilder einer Stadt - das lebendige Hoyerswerda

Hoyerswerda - eine Stadt im Herzen der Lausitz, die mit der Braunkohle stark gewachsen ist und inzwischen wieder zehntausende Einwohner verloren hat. Und eine Stadt mit Stigma nach den rechtsgerichteten Ausschreitungen im Herbst 1991. Doch Hoyerswerda hat auch viele schöne Seiten, die medial oft nicht wahrgenommen werden.

Zoo
Stolz sind die Hoyerswerdaer auf ihren Zoo. Er wurde 1959 für die damals junge und aufstrebende Braunkohlestadt errichtet. Viele Einwohner haben am Aufbau mitgewirkt. Bildrechte: Zoo Hoyerswerda
Der Platz vor dem Rathaus in Hoyerswerda
Hoyerswerda wird durch die Schwarze Elster quasi zweigeteilt. Im Herzen der historisch gewachsenen Altstadt steht das Rathaus, das 1449 errichtet wurde. Bildrechte: MDR/Andre Seifert
Zoo
Stolz sind die Hoyerswerdaer auf ihren Zoo. Er wurde 1959 für die damals junge und aufstrebende Braunkohlestadt errichtet. Viele Einwohner haben am Aufbau mitgewirkt. Bildrechte: Zoo Hoyerswerda
Erdmännchenanlage
Bis heute ist der Zoo ein großer Publikumsmagnet. Neben den Erdmännchen gehören auch ... Bildrechte: Zookultur Hoyerswerda
Nachwuchs bei den Kubakrokodilen im Zoo Hoyerswerda
... Kubakrokodile zu den Attraktionen. Bildrechte: Zoo Hoyerswerda
Ein großer Holzblock wird von einem knienden Mann mit einem Winkelschleifer bearbeitet
Zu DDR-Zeiten gehörten die Bildhauersymposien unter Leitung von Jürgen von Woyski zu den bedeutendsten Kunstevents im Land. In der gesamten Stadt finden sich Spuren der Symposium. 2014 wurde die Tradition wiederbelebt. Bildrechte: Stadtmuseum Hoyerswerda/Kerstin Noack
Gerhard Gundermann
Musikalisch hat der Liedermacher Gerhard Gundermann Hoyerswerda ein Denkmal gesetzt. Bildrechte: imago/Robert Michael
Skulptur Hoyschrecke
Als im Jahr 1997 das erste Mal die "Hoyschrecke" vergeben wurde, ist er noch selbst aufgetreten. Inzwischen geht das Lieder(macher)fest in seinen 23. Jahrgang. Bildrechte: Kulturfabrik Hoyerswerda e.V.
 21. Liederfest "Hoyschrecke" in Hoyerswerda
Immer Ende November kommen Liedermacher aus ganz Deutschland nach Hoyerswerda, um sich für den beliebten Preis in einem Wettstreit zu messen. Termin in diesem Jahr ist der 22. bis 24. November. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Glasverspiegelte Außenansicht des neuen Computermuseums in Hoyerswerda
Einem anderen berühmten Sohn der Stadt ist ein ganzes Museum gewidmet: Konrad Zuse. Er war quasi der Vater des Computers. Er baute 1941 den Z3, den ersten funktionstüchtigen Digitalrechner. Bildrechte: MDR/Rica Sturm
Zwei Männer und eine Frau stehen vor einem schrankgroßen Computer.
2017 zog das Museum in einen modernen Neubau. Bildrechte: MDR/Rica Sturm
Der Zuse-Computer Z 23.
Anhand zahlreicher Exponate wird die Geschichte der Digitalisierung gezeigt. Bildrechte: Konrad-Zuse-Forum-Hoyerswerda e.V.
Vor einer raumhohen Fensterreihe stehen tanzende Figuren.
Unter dem Motto "Eine Stadt tanzt" gibt es auch immer wieder Tanzprojekte, die hauptsächlich von Bürgern mit Leben gefüllt werden. Bildrechte: Kulturfabrik Hoyerswerda
Hoyerswerda
In Hoyerswerda wurde 1912 die Domowina, der Dachverband der Sorben, gegründet. Überall in der Stadt trifft man auf die sorbische Geschichte. Bildrechte: MDR/Diana Köhler
Auftakt der Sportinklusionswoche in Hoyerswerda
Sport wird in Hoyerswerda großgeschrieben. Im September 2019 ist die Stadt erneut Gastgeber für mehr als 500 Teilnehmer der Sportinklusionswoche. Bildrechte: Kreissportbund Bautzen / Robert Michalk
Alle (14) Bilder anzeigen

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Ein Boot liegt auf einem See. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Wasserwacht Hoyerswerda hat ein neues Rettungsboot in Dienst gestellt. Es wird im Lausitzer Seenland eingesetzt.

So 12.07.2020 16:06Uhr 00:21 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/video-rettungsboot-seenland-hoyerswerda100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video