01.05.2020 | 11:31 Uhr Deutschlands größte Dorfkirche in Cunewalde ab sofort wieder geöffnet

Anbringen von Sicherheitsnetzen in der Kirche in Cunewalde
Bildrechte: MDR/Viola Simank

In Cunewalde öffnet die evangelische Dorfkirche ab dem 1. Mai wieder für Besucher. Sonnabends und sonntags sowie an den Feiertagen 1. Mai, Christi Himmelfahrt und Pfingstmontag steht die Kirchentür von 10 bis 16 Uhr offen. Am 1. Mai soll ein Gemeindemitglied vor Ort auch Fragen beantworten.

Auch wenn zur Zeit organisierte Führungen nicht möglich sind, sollen doch Menschen die Möglichkeit haben unser Gotteshaus zu besuchen. Wer also am ersten Maiwochenende oder später im Oberlausitzer Bergland wandern möchte, kann also gern bei uns reinschauen - sei es aus Interesse am Baudenkmal oder zum Gebet oder einfach für einen Moment der Stille.

Pfarrer Friedemann Wenzel

Mit der offenen Kirchentür wolle die Gemeinde ein Zeichen setzen, dass sich bei aller Vorsicht niemand verkriechen müsse. "Wir möchten zeigen, dass Gott keine Kontaktbeschränkungen kennt", erklärt Pfarrer Wenzel.

Die Dorfkirche in Cunewalde gilt als größte Dorfkirche Deutschlands. Sie ist eine Station der "Via Sacra". Die touristische Route verbindet 16 bedeutende Kulturdenkmäler in der Neißeregion miteinander.

Quelle: MDR/kk/mk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.05.2020 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Ein Boot liegt auf einem See. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Wasserwacht Hoyerswerda hat ein neues Rettungsboot in Dienst gestellt. Es wird im Lausitzer Seenland eingesetzt.

So 12.07.2020 16:06Uhr 00:21 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/video-rettungsboot-seenland-hoyerswerda100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video