Die Feuerwehr bei Löscharbeiten
Die Feuerwehr bei Löscharbeiten (Symbolbild). Bildrechte: colourbox

21.11.2019 | 07:22 Uhr Ausbildungsplätze für Feuerwehrleute in Sachsen werden aufgestockt

Die Feuerwehr bei Löscharbeiten
Die Feuerwehr bei Löscharbeiten (Symbolbild). Bildrechte: colourbox

In Sachsen werden die Kapazitäten für die Aus- und Weiterbildung von Feuerwehrleuten aufgestockt. Nach Angaben des Innenministeriums werden Lehrgänge künftig auch außerhalb der Landesfeuerwehrschule Nardt bei Hoyerswerda angeboten. Den Auftakt bestreite Rodewisch im Vogtland mit einem Lehrgang im Feuerwehrtechnischen Zentrum für 22 Leiter einer Freiwilligen Feuerwehr.

Damit entlasten wir einerseits Nardt und können andererseits auf die Besonderheiten beim Brandschutz in den Regionen noch besser eingehen.

Roland Wöller (CDU) Innenminister von Sachsen

Hintergrund ist der hohe Bedarf. Für rund 5.000 verfügbare Lehrgangsplätze liegen mehr als 14.000 Anmeldungen vor. In Sachsen gibt es mehr als 42.000 ehrenamtliche Feuerwehrhelfer sowie rund 2.000 Angestellte bei insgesamt acht Berufsfeuerwehren. Von 2018 bis 2022 sollen rund 200 Millionen Euro in den kommunalen Brandschutz investiert werden.

Quelle: MDR/ma/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21.11.2019 | ab 7 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 21. November 2019, 07:22 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen