24.01.2020 | 05:00 Uhr 15 Millionen Euro für Kamenzer Gymnasium

Marktplatz mit Rathaus in Kamenz
Bildrechte: IMAGO

Die Stadt Kamenz erhält 15 Millionen Euro Fördermittel für Erweiterung und Sanierung des Gymnasiums. Sachsens Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt, hat am Donnerstag dem Kamenzer Oberbürgermeister, Roland Dantz, zwei Fördermittelbescheide übergeben. Die Mittel aus dem Programm "Nachhaltige Stadtentwicklung EFRE 2014 bis 2020" sollen für einen Erweiterungsneubau des Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasiums sowie für die energetische Sanierung des bestehendenden Gebäudes dieses Gymnasiums verwendet werden.

EFRE Der Europäische Fonds für Regionalentwicklung (EFRE) ist ein Strukturfonds, mit dessen Mittel insbesondere wirtschaftlich strukturschwache und ärmere Regionen der Europäischen Union gefördert werden.

Durch die Erweiterung der historischen Lessingschule und die Umgestaltung der Außenanlagen werden neue Möglichkeiten für außerschulische Nutzungen geschaffen. Bildungs- und Sozialträger aus dem Stadtteil können zukünftig auf dem Schulgelände kulturelle, Bildungs- und Beratungsangebote für die Öffentlichkeit anbieten. Es entstehen Räumlichkeiten für die Bibliothek, ein großer Veranstaltungsraum, eine Aula und eine Turnhalle. Der Innenhof soll von den Bewohnern des Stadtteils für kulturelle Veranstaltungen genutzt werden können.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 20.01.2020 | 12:00 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 24. Januar 2020, 05:00 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen