07.07.2020 | 17:21 Uhr Zwei Kandidatinnen und drei Kandidaten für OB-Wahl in Hoyerswerda

Hoyerswerda
Bildrechte: dpa

Zur Oberbürgermeisterwahl am 6. September hat der Wahlausschuss der Stadt Hoyerswerda die zugelassenen Bewerber verkündet. Ins Rennen um den Chefsessel im Rathaus gehen zwei Frauen und drei Männer.

Zwei Kandidatinnen, drei Kandidaten

Die parteilose Dorit Baumeister wird von den Grünen, den Linken und der Wählervereinigung Aktives Hoyerswerda unterstützt. Außerdem treten Claudia Florian für die CDU, Torsten Roban-Zeh für die SPD und Marco Gbureck für die AfD an. Fünfter Kandidat ist Dirk Nasdala von den Freien Wählern.

Derzeit läuft noch eine dreitägige Einspruchsfrist gegen die Entscheidung des Wahlausschusses. Sie endet Donnerstagabend.

Wahl am 6. September, zweiter Wahlgang am 20. September

Falls es am 6. September keinem der Kandidaten gelingt, mehr als 50 Prozent der Stimmen zu bekommen, kommt es zum zweiten Wahlgang am 20. September. Wer dort die meisten Stimmen erhält, ist neuer Bürgermeister oder neue Bürgermeisterin der Stadt Hoyerswerda.

Amtsinhaber Stefan Skora (CDU), der sich 2006 und 2013 bei der OB-Wahl durchgesetzt hatte, hat bereits im Jahr 2019 bekanntgegeben, dass er nicht noch einmal antreten wird.

Quelle: MDR/rad

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 07.07.2020 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen